Kurzbesuch in Ratzeburg – der Ratzeburger Dom

Am Samstag waren wie kurz in Bad Segeberg und haben auf dem Rückweg einen Zwischenhalt in Ratzeburg eingelegt. In Ratzeburg war ich zuvor noch nicht gewesen, also eine guten Gelgenheit, etwas Neues kennenzulernen.

Ratzeburg ist die Kreisstadt des Kreises Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein, direkt an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern und liegt auf einer Insel. Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist der Ratzeburger Dom, eines der bedeutendsten Bauwerke romanischer Backsteinarchitektur in Norddeutschland.

Wenn man vom Stadtzentrum zum Dom geht, kommt man auch am Braunschweiger Löwen vorbei. Das Original des Braunschweiger Löwen steht natürlich in Braunschweig und ist ein Zeichen der herzoglichen Herrschaft und Gerichtshoheit Heinrich des Löwen, Herzog von Bayern und Sachsen.

Mittlerweile findet man einige Kopien dieses Löwen in anderen Städten, so z.B. in Goslar, in Lübeck, auch in Schwerin und eben in Ratzeburg.

Im Weltladen haben wir eine Tüte Vanilla-Fudge gekauft und zufällig ein Gespräch mitgehört, bei dem vom Vorhaben gesprochen wurde, daß jemand mit Edda, Axel und Gudrun später noch zum Würstchenessen auf den Rummel gehen wollte.

Drei Geo-Caches haben wir auch gefunden, wobei einer einfach so auf einer Bank beim Dom lag. Ohne Logbuch oder Hinweis darauf, um welchen Cache es sich handelt. Naja, den konnten wir natürlich nicht loggen.

Nach gut einer Stunde sind wir dann wieder weiter in Richtung Schwerin gefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.