Obst ist nicht genug

Contentbär gegen Linkbulle

Bär und Bulle

Bulle und Bär

Bär und Bulle

Im Börsensprech stehen Bär und Bulle für jeweils gegensätzliche Marktsituationen. Der Bärenmarkt (Baisse) ist die Zeit fallender Kurse, der Bullenmarkt (Hausse) die Zeit der steigende Kurse.

Anfang der 2000er Jahre hatte ich mich vom Börsenfieber mitreißen lassen. Der „Neue Markt“ boomte, meine Kollegen diskutierten in der Mittagspause über Börsenkurse, Marktchancen und Optionsscheine. Da wollte ich auch mitreden können.

Dann kam der Börsengang von T-Online und für Kunde dieses Onlinediensteanbieters gab es eine Zuteilung von 35 Aktien, so man wollte.
Ja, ich wollte und eröffnete ein Depot bei der „Direkt Anlage Bank“ (DAB). Die ersten Aktien waren dann die 35 frisch gezeichneten T-Online-Papiere zu 27 Euro pro Stück.

T-Online Aktien Zeichung 35 Stk

T-Online Aktien Zeichung 35 Stk

Später kamen weitere Wertpapiere hinzu, so von „Advanced Medien AG“, „Brokat Technologies AG“, „mb Software AG“ und dann auch von der „DAB“ selbst.

Mit der Zeit verloren die Wertpapiere zusehens an Wert. Ich hatte die Hörner des Bullen verpaßt und war auf dem Höhepunkt eingestiegen, keine gute Idee. Ab Mitte 2000 zeigt der Bär sein Zähne und es ging mit dem Neuen Markt und meinen Aktien stetig bergab. Nach vier Jahre hab ich dann die Reißleine gezogen, alle Aktien mit teils erheblichen Verlusten verkauft und das Depot geschlossen.

Ich habe halt von Aktien keine Ahnung, kein Gespür für die Kursentwicklungen und auch nicht soooo viel Geld im Hintergrund, daß ich größere Verluste einfach so wegstecken könnte.

Also wandte ich mich den spannenden Weiten des Internets und hier besonders den Bildern zu. :-)

Contentbär gegen Linkbulle

Contentbär und Linkbulle

Contentbär und Linkbulle

Gestern habe ich bei Facebook etwas vom Contentbär gelesen und mußte irgendwie gleich an Bär und Bulle denken. Die Geister und Gelehrten streiten schon lange darüber, was denn für den Erfolg einer Website bei den Suchmaschinen wichtiger ist, Inhalte (Content) oder Referenzen (Links). Oder vielleicht beides?

Da ist der Contentbär natürlich eine Steilvorlage, wenn man es auf den börslichen Sprachbegrauch umdeutet. Mit Content geht die Seite unter, mit Links erreicht sie neue, ungeahnte Höhen. Der Kampf zwischen Contentbär und Linkbulle ist entfacht und dem Namen nach müßten die Links gewinnen. :-)

(Cimtamtpör)

Ein Kommentar »

Wo wohnt die Katze?

Katze

Schwarze Katze

Die Katze ist das beliebteste Haustier in Deutschland. Mit 13,4 Mio Tieren lassen Katzen die Hunde mit nur 8,6 Mio Exemplaren weit hinter sich. Sie viele Katzen sind auch ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. Gut 1,6 Milliarden Euro gaben die Deutschen voriges Jahr allein für Katzenfutter aus – und weitere 284 Millionen für Katzenstreu.

Warum ich das hier schreibe? Heute ist Weltkatzentag, mal wieder, also der internationale Tag der Katze 2017.

Da ich selbst keine Katze habe, müssen die Katzen im Hinterhof für Katzen-Fotos herhalten. Da gibt es so einige, die den Hof bevölkern und ob die alle in der Statistik erfaßt sind, wage ich zu bezweifeln.

Die Katze oben im Bild ist aber schon lange nicht mehr da und hat nur als Bild im Internet „überlebt“. Das Bild war früher mal bei Google recht gut platziert, wurde inzwischen aber deutlich abgewertet und hat sich seitdem auch nicht wieder erholt.

Man muß es mal so deutlich sagen, diese Katze ist einfach zu alt. Katzensucher wollen junge und frische Katzen finden, keine alten, bei denen außerdem noch die Schwanzspitze abgeschnitten ist.

Anders gesagt, ich brauche frischen Katzencontent. Also müßte ich mich mal wieder auf Katzenjagd begeben, wenn ich denn die Zeit dazu hätte…

Ja und wo wohnt nun die Katze? Natürlich im Miezhaus! :-)

Keine Kommentare »

Welthundetag – internationale Tag des Hundes 2016

Hund auf grüner Wiese

Hund auf grüner Wiese

Heute ist Welthundetag, also der internationale Tag des Hundes 2016.

Über Katzen kann man in einem Blog immer etwas schreiben, denn Katzen-Content (Cat Content) gehört einfach zu einem Blog dazu. Aber über Hunde?

Zumal ich selbst keinen Hund habe und auch nicht sooo der große Hundeliebhaber bin. Die nächste Schwierigkeit sind Bilder von Hunden. Bei Katzen ist es nicht das Problem, da gibt es genügend bei uns im Hinterhof. Freilaufende Hunde sind hingegen im Hof eher nicht anzutreffen. Entsprechend sieht es bei mir mit Hundebildern eher schlecht aus.

Aber gelegentlich kommt mir doch mal ein Hund vor die Kamera, so wie dieser hier oder der ganz oben:

Hund

Hund

Wie auch immer, alles Gute allen Hunden zu ihrem Ehrentag! :-)

Ein Kommentar »

Sommerloch? – Heute ist internationaler Katzentag!

Katze

Schwarze Katze

Heute ist Weltkatzentag, mal wieder, also der internationale Tag der Katze 2016.

Das ist schon eine tolle Sache, denn der Tag der Katze ist immer im August, also der Zeit des klassischen Sommerlochs. Über Katzen kann man in einem Blog immer etwas schreiben, auch im Sommerloch, denn Katzen-Content (Cat Content) gehört einfach zu einem Blog dazu.

Da ich selbst keine Katze habe, müssen die Katzen im Hinterhof für Katzen-Inhalte herhalten. Da gibt es so einige, die den Hof bevölkern.

Die Katze oben im Bild ist aber schon lange nicht mehr da und hat nur als Bild im Internet „überlebt“. Das Bild war früher mal bei Google recht gut platziert, wurde inzwischen aber deutlich abgewertet und hat sich seitdem auch nicht wieder erholt.

Man muß es mal so deutlich sagen, diese Katze ist einfach zu alt. Katzensucher wollen junge und frische Katzen finden, keine alten, bei denen außerdem noch die Schwanzspitze abgeschnitten ist.

Anders gesagt, ich brauche frischen Katzencontent. Also müßte ich mich mal wieder auf Katzenjagd begeben, wenn ich denn die Zeit dazu hätte… :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Ein Kommentar »

Kurzbesuch in Ratzeburg – der Ratzeburger Dom

Am Samstag waren wie kurz in Bad Segeberg und haben auf dem Rückweg einen Zwischenhalt in Ratzeburg eingelegt. In Ratzeburg war ich zuvor noch nicht gewesen, also eine guten Gelgenheit, etwas Neues kennenzulernen.

Ratzeburg ist die Kreisstadt des Kreises Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein, direkt an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern und liegt auf einer Insel. Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist der Ratzeburger Dom, eines der bedeutendsten Bauwerke romanischer Backsteinarchitektur in Norddeutschland.

Wenn man vom Stadtzentrum zum Dom geht, kommt man auch am Braunschweiger Löwen vorbei. Das Original des Braunschweiger Löwen steht natürlich in Braunschweig und ist ein Zeichen der herzoglichen Herrschaft und Gerichtshoheit Heinrich des Löwen, Herzog von Bayern und Sachsen.

Mittlerweile findet man einige Kopien dieses Löwen in anderen Städten, so z.B. in Goslar, in Lübeck, auch in Schwerin und eben in Ratzeburg.

Im Weltladen haben wir eine Tüte Vanilla-Fudge gekauft und zufällig ein Gespräch mitgehört, bei dem vom Vorhaben gesprochen wurde, daß jemand mit Edda, Axel und Gudrun später noch zum Würstchenessen auf den Rummel gehen wollte.

Drei Geo-Caches haben wir auch gefunden, wobei einer einfach so auf einer Bank beim Dom lag. Ohne Logbuch oder Hinweis darauf, um welchen Cache es sich handelt. Naja, den konnten wir natürlich nicht loggen.

Nach gut einer Stunde sind wir dann wieder weiter in Richtung Schwerin gefahren.

Keine Kommentare »