Obst ist nicht genug
Sonntag, 02. August 2015

Ich mal wieder bei eBay als Verkäufer nach fast 10 Jahren

eBay damals – DDR-Kram und gebrauchte Festplatten

Es ist schon lange her, daß ich etwas bei eBay verkauft habe.

Mein erster Verkauf war am 25. August 2002 ein DDR-Buch, die Elvis Presley Biografie von Wolfgang Tilgner. Das hat mir ungefähr 7 Euro eingebracht. Dann ging es weiter mit noch mehr Büchern und allerlei DDR-Kram. So auch ein Werbeprospekt für den Trabant 601, für das ich stolze 20 Euro bekommen habe. Ein Renner waren auch die RFT-Werbeblätter für Geräte der Unterhaltungs-Elektronik.

Irgendwann habe ich auch angefangen, nicht mehr benötigte Computer-Teile wie Mainboards, CPUs, Grafikkarten und Festplatten bei eBay einzustellen. Meine letzte Verkaufs-Aktion war dann am 24. Januar 2006 eine Seagate-Festplatte. Diese ist für ca. 70 Euro über den “Ladentisch” gegangen.

Seitdem ist bei mir verkaufstechnisch auf eBay Funkstille. Gelegentlich habe ich nochmal etwas bei eBay gekauft, was es anderswo nicht zu bekommen war.

Heute habe ich mich nun entschlossen, mal wieder etwas bei eBay zu verkaufen.

eBay heute – DSL-Router bintec RS232bw

Aus aktuellem Anlaß habe ich mich von meinem guten, alten DSL-Router bintec RS232bw getrennt. Er hat viele Jahre gut funktioniert, ist nun aber mit seinem ADSL2+ Modem nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Mittlerweile habe ich hier VDSL und so mußte neue Technik angeschafft werden.

Das Gerät im soliden Stahlblechgehäuse, im Plastik-Zeitalter eher eine Seltenheit, ist zu schade für den Elektroschrott und so ist es nun mein erstes eBay-Verkaufsangebot seit viel Jahren geworden. Traditionell starte ich mit einem Preis von einem Euro, mal sehen, wo er in sieben Tagen steht. Alles über 50 Euro wäre schon ganz ordentlich.

Ich bin gespannt… :-)

Gut, es sind dann nur € 35,50 geworden, etwas unter Wert, würde ich sagen, aber egal.

So, weil ich gerade dabei bin, habe ich noch mehr Artikel eingestellt.

eBay heute – Draytek Vigor 130 ADSL2+/VDSL2 Modem

Für meinen neuen VDSL-Anschluß habe ich im April das Vigor 130 Modem gekauft, da ich meinen alten und bewährten Router (siehe oben), der aber nur max. ADSL2+ kann, weiterverwenden wollte. Das hat auch gut funktionert, ich konnte die maximale Geschwindigkeit 100/40 problemlos nutzen:

DrayTek Vigor 130 VDSL-100

DrayTek Vigor 130 VDSL-100

Mittlerweile habe ich mich aber für eine integrierte Lösung, also Router mit VDSL-Modem, entschieden und benötige daher das DrayTek Vigor 130 nicht mehr.

Das Gerät gibt es mit sämtlichem Zubehör in der Original-Verpackung (OVP). Es startet wie immer bei einem Euro.

eBay heute – Lancom L-54g Wireless WLAN-Access-Point

Der LANCOM L-54g Wireless (HW-Release: B) hat mir viele Jahre gute Dienste geleistet. Besonders hervorheben möchte ich die umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten (die aber auch ein gewisses Fachwissen erfordern).

Da ich mittlerweile auf Cisco-Technik umgestiegen bin, paßt der LANCOM L-54g nun nicht mehr ins Gesamtkonzept und steht somit zum Verkauf.

Auch dieses Gerät wird mit allem Zubehör in OVP geliefert, Startpreis wie immer 1 €.

2 Kommentare »

Caspar David Friedrich und die Klosterruine Eldena

Caspar David Friedrich: Klosterruine Eldena
Foto: WikiMedia / Gemeinfrei

Caspar David Friedrich: Klosterruine Eldena
Foto: WikiMedia / Gemeinfrei

Vom deutschen Maler, Grafiker und Zeichner Caspar David Friedrich kenne ich vor allem die “Kreidefelsen auf Rügen“. Irgendwann in der Schule haben wir uns im Kunstunterricht damit beschäftigt.

Aber auch die “Klosterruine Eldena” ist mir als eines seiner Werke bekannt. Allerdings habe ich die Ruine bisher eher in Eldena bei Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) verortet.

Umso überraschter war ich, als wir am Wochenende in Greifswald waren, und dort auf dem Weg zum Yachthafen an der Klosterruine Eldena vorbeifuhren. Eben jene Klosterruine von Caspar David Friedrichs Zeichnungen und Bildern. Da mußten wir natürlich auch anhalten und uns die Ruine ansehen.

Da es zu regnen anfing, boten die großen Bäume in dem schönen, kleinen Park mit den Resten des Klosters ein wenig Schutz vor den nassen Tropfen. Die Klosterruine selbst ist nun nichts wirklich Spektakuläres, aber ganz nett und wir haben sie halt mal gesehen. Einen Cache gibt es dort auch, den wir natürlich bei der Gelegenheit “mitgenommen” haben.

Extra hinfahren zur Klosterruine Eldena muß man sicher nicht, da es aber auf dem Wege lag, hat sich der kurze Zwischenhalt gelohnt. Immerhin kann ich mir nun besser vorstellen, was die Vorlage für einige Werke von Caspar David Friedrich war.

0 Kommentare »

Das Sommerloch 2015

Sommerloch 2015

Sommerloch 2015

Es war einmal ein Sommerloch,
man glaubt es kaum, das gibt es noch!

Wie jedes Jahr zur Sommerszeit,
macht es sich auch im Web ganz breit.
Es ist sehr dunkel und recht groß,
die Frage ist, was mach ich bloß?

In diesem Jahr, das könnt Ihr glauben,
bin ich am Löten und am Schrauben.
Das Videoteil ging nicht mehr an,
was das Problem wohl seien kann?

Ein Elko hatte Überdruck,
der war geplatzt, das ging ruckzuck.
Ein neuer Elko mußte her,
das geht doch schnell, ist nicht so schwer.

Doch denkste, es war mehr ein Krampf,
die Post war grad im Arbeitskampf.
Das Teil ließ lange auf sich warten,
das Löten konnte noch nicht starten.

Die Freud war groß, denn gestern dann,
kam das Ersatzteil endlich an.
Der Elko war schnell ausgetauscht,
ich war von Sinnen, wie berauscht.

Denn alles funktioniert nun prima,
selbst bei dem heißen Sommerklima.
Das Warten machte also Sinn,
das Sommerloch war ein Gewinn.

Und wenn es nicht gestorben war,
dann kommt es auch im nächsten Jahr.

Weitere Sommer(loch)-Artikel:

Loch an Loch
Sommerloch im Spiegel
Sommerloch Punkt 2.0 vermessen
Das Märchen vom Sommerloch
Strand o Strand
Obst im Sommerloch

3 Kommentare »

Aiga Rasch und die drei ???

Beim heutigen Google Doodle hatte ich erstmal drei Fragezeichen im Kopf. Wer bitte ist denn Aiga Rasch???

Von Aiga Rasch hatte ich bisher noch nie etwas gehört. Aber das ist ja das schöne an den Doodles, man erweitert sein Wissen und kann oft etwas lernen.

Aiga Rasch war eine deutsche Illustratorin, Grafikerin und Malerin. Sie wurde vor allem durch ihre Titelbilder für die Jugendbuchreihe Die drei ??? (Die drei Fragezeichen) bekannt.

Die Bücher kenne ich zwar dem Namen nach, habe aber noch keins davon gelesen. Da ich meine Kindheit und Jugend in der DDR verbracht habe, ist das nicht verwunderlich. Da gab es diese Bücher nicht.

Aiga Rasch (Google-Doodle)

Aiga Rasch (Google-Doodle)

Das Doodle hat einen dunklen Hintergrund (nicht schwarz!) und zeigt die Google-Buchstaben, die mit einigen Bildern von Aiga Rasch gefüllt sind.

Das erste Google-O dürften die drei Fragezeichen sein. Bei den anderen Buchstaben weiß ich nicht wirklich, worauf sich das bezieht. Wenn jemand was weiß, einfach einen Kommentar schreiben.
So, das sind natürlich alles ???-Bücher. Welche es sind, habe ich in meinem neuen Video beschrieben.

Ein kurzes Video gibt es auch wieder von mir, wie nicht anders zu erwarten. :-)

Und wie immer, findet Ihr die aktuelle Aiga Rasch Top-100 hier.

2 Kommentare »

2 Euro Gedenkmünze – 25 Jahre Deutsche Einheit

25 Jahre Deutsche Einheit

25 Jahre Deutsche Einheit

Anfang des Jahres gab es gleich zwei Gedenkmünzen. Zum einen die Hessen 2 Euro Münze aus der Reihe “Die 16 Bundesländer Deutschlands”, zum anderen aber auch die Münze zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit.

So eine Münze liegt hier nun schon länger im Regal, ich hatte sie einfach vergessen. Letzte Woche stand bei uns in der Zeitung (SVZ), daß es am 1. Oktober eine 25 Euro Sondermünze aus Feinsilber zum 25. Jahr der Deutschen Einheit geben wird.

Dabei fiel mir die Münze im Regal wieder ein, da sie das gleiche Bild zeigt:
Menschen vor dem Brandenburger Tor, die “Wir sind ein Volk” rufen.

Um Spekulationen gleich wieder vorzugreifen, es handelt sich bei der 2 Euro Einheitsmünze um eine normale Umlaufmünze, die bei einer Auflagenhöhe von 30 Millionen Stück auch keinen wirklichen Sammlerwert hat. Der Wert ist also gleich dem Nominalwert von 2 Euro. Nur die Sammlerausgaben in höherer Qualität (Stempelglanz, Spiegelglanz), die in entsprechend geringerer Stückzahl emittiert wurden, kosten mehr und sind wertvoller.

Weitere, bisher erschienen 2-Euro-Gedenkmünzen (ohne Bundesländer-Reihe):

1 Kommentar »

Ich bin blau

Ich bin blau

Ich bin blau

0 Kommentare »