Supermond – Vollmond am 19. Februar 2019

Supervollmond am 19.02.2019

Supervollmond am 19.02.2019

Supervollmond am 19.02.2019

Gestern Abend gab es einen schönen, hellen Vollmond zu sehen. In den Medien wird er gerne als Supermond oder Supervollmond gehypt, weil er an seinem erdnächsten Punkt der Umlaufbahn etwas größer als sonst ist.

Das kann man allerdings ohne direkten Vergleich nicht wirklich wahrnehmen, denn der Mond ist nur ca. 7 Prozent größer als normalerweise.

Das Wetter war gestern Abend eher durchwachsen, es gab mehr Wolken als wolkenlose Stellen. Aber ab und zu gab es Löcher in der Wolkendecke, die den Blick auf den Supermond ermöglichten. Beim letzten Blutmond am 21.01.2019 sah das wesentlich schlechter aus, da gab es nur dicke Wolken. Den Blutmond 2015 konnte ich aber sogar fotografieren.

Supermond fotografieren

Auch gestern Abend habe ich meinen Fotoapparat gen Himmel gehalten und ein paar mal Auslöser gedrückt. Das Ergebnis ist das Bild oben, mit dem Mond, ein paar Sternen und Wolkenfetzen.

Zum Einsatz kam meine Nikon D5300 mit einem 70-300 Telezoom. Hier die technischen Daten zum Foto:

  • Kamera: NIKON D5300 (24MP APS-C Sensor)
  • Objektiv: Tamron SP AF 70-300 F/4-5.6 Di VC USD
  • Brennweite: 300 mm (in 35 mm: 450 mm)
  • Belichtung: 1/800 Sek; f/8; ISO 200; Spotmessung

Der volle Mond bietet genug Helligkeit, so daß ich auf ein Stativ verzichten konnte. Auch der Autofokus hatte keine Probleme mit der richtigen Schärfe. Für die Mondfotografie mit langer Brennweite frei Hand ist natürlich die recht gute Bildstabilisierung des Tamron-Objektivs hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.