Obst ist nicht genug

Nach längerer Zeit gibts mal wieder einen Obstteller

Obstteller: Ananas, Banane, Aprikose und Kiwi

Obstteller: Ananas, Banane, Aprikose und Kiwi

Heute gibt es nach längerer Zeit mal wieder einen Obstteller bei der Putzlowitscher Zeitung.

Ja, ich esse noch Obst. Die Sweetie-Zeit ist schon länger vorbei. Also gibt es ¼ Ananas, eine Banene (wie immer), zwei Aprikosen und eine Kiwi.

Die Ananas war süß (extra sweet), die Banane auch, die Aprikosen etwas säuerlich und die Kiwi halt so kiwimäßig.

Das war also gestern mein Frühstück. :-)

Ein Kommentar »

Banane, Grapefruit, Pfirsich, Birne und Aprikosen

Das Obst der letzen drei Tage war bei mir Banane, Grapefruit, Pfirsich, Birne und Aprikosen, allerdings nicht alles zusammen. :-)

Am 31. Mai gab es die Kombination Banane, Grapefruit und Pfirsich, am 1. Juni (Kindertag) eine Zusammenstellung von Banane, Birne und Grapefruit und gestern schließlich Banane, Pfirsich und Aprikosen.

Die Aprikosen sind mir besonders wichtig, kommen sie doch meist eher zu kurz und werden ungerechterweise unterschätz.

Da es einheimische Aprikosen erst ab Mitte Juli bis Ende August gibt, kommen diese aktuell aus der Mittelmeer-Region, hier aus Italien (nicht aus Spanien!).

Die samtig behaart, hellgelb bis orangerot gefärbt Steinfrucht läßt sich meist recht gut vom Kern lösen. Dazu sind die Aprikosen am besten schon reif. Bei unreifen Früchten ist das Kernablöseverhalten nicht so gut.

Aprikosen (Marillen) können neben dem Verzehr als Frischobst vielfältig weiter verarbeitet werden. So gibt es Aprikosenkonfitüre und -marmelade, Aprikosenkompott und natürlich getrocknete Aprikosen. Man kann Aprikosen anstelle einer Pflaume in Pflaumenknödel tun, dann sind es Aprikosenknödel.

Ansonsten ist ja im Moment noch Erdbeer-Zeit. Mal sehen, wie meine nächsten Obstteller aussehen, bestimmt sind da Erdbeeren drauf. Ein paar interessante Infos zu Erdbeeren habe ich bei center.tv im Obst- und Gemüse-Tip gesehen. Gefunden habe ich die Seite auf Umwegen über ein geklautes Erdbeer-Bild. Manchmal sind so entführte Bilder auch ganz nützlich.

Keine Kommentare »

Obstteller: Banane, Birne, Aprikosen und Physalis

Obstteller - Banane, Aprikose, Birne und PhysalisGab lange keinen Obstteller mehr, deshalb hier und heute nun als Obst der Woche: Banane, Birne, Aprikosen und Physalis.

Die Banane ist praktisch gesetzt, die gibt es auch fast immer. Die letzte Grapefruit ist leider schlecht geworden, eine Orange war nicht greifbar. Also wurde es nichts mit Bananen und Orange.

Als Ersatz gab es eine Birne, ein paar Aprikosen (für die Kiwi) und einige Physalis. Ein Gesundes Frühstück, sommerlich leicht und fruchtig, allerdings nicht von heute, sondern von vor etwa drei Wochen. :-)

2 Kommentare »

Obst heute: Banane, Grapefruit, Kiwi und Aprikose

Banane, Grapefruit, Kiwi und AprikoseNach längerer Zeit gibt es nun mal wieder das Bild von einem Obstteller, heute mit Banane, Grapefruit, Kiwi und Aprikose. Bananen und Kiwis gehören ja gewissermaßen zu meinem Standardobst, die Grapefruit ist ein Ersatz für die Sweetie. Die Aprikose dient als Ergänzung und Abrundung, geschmacklich wie auch optisch, also für das Foto.

Um ein paar Twitter-Follower zu vergraulen, werde ich das hier auch bei Twitter anlinken. :-) Für mich ist Twitter, aus Sicht des aktiven Nutzers, immer noch eine Art Linkschleuder. Außerdem muß ich noch schnell was für Rivva tun, kann ja nicht sein, daß es die iPhone4Spiel-Kritik dort nicht auf die Startseite schafft (wenigstens in der Kategorie „Apple“).

2 Kommentare »

Obst: Banane, Erdbeeren, Aprikosen und Blaubeeren

Banane, Erdbeeren, Aprikosen und BlaubeerenDas Obst der Woche sind zur Zeit hier bei mir Banane, Erdbeeren, Aprikosen und Blaubeeren (Heidelbeeren). Das Angebot an heimischen Erdbeeren ist recht gut. Allerdings halten sich Erdbeeren nicht besonders lange und sollten möglichst zeitnah verzehrt werden.

Gut, dieser Beitrag hier ist sowas wie ein kleines Lebenszeichen von mir, nachdem es ja in den letzten Wochen bei der PZ etwas ruhiger zuging, um nicht zu sagen, Funkstille herrschte.

Ich hatte einfach keine Zeit, mich um das Blog zu kümmern und war zudem auch für fast eine Woche auf Dienstreise. Nun will ich aber doch wieder etwas öfter einen Beitrag schreiben, morgen vielleicht schon zum aktuellen Thema des Webmaster-FridaysGeld, Geld und nochmals Geld“ (oder so ähnlich).

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »