WordPress-Weihnachtsgeschenk: Version 2.9

Beim Herrn Rü hatte ich es zuerst gelesen, so kurz vorm Fest hat WordPress noch die neue Version 2.9 („Carmen“) der Blogsoftware veröffentlicht. Nachdem ich hier bisher immer noch mit Version 2.7.1 zugange war, habe ich heute gleich das Update gewagt, allerdings nicht automatisch, wie bei Schnurpsel.

Aber auch das manuelle Update ist in wenigen Minuten erledigt. Ist ja nicht das erste mal, daß ich das mache. Im Prinzip muß ich nur die aktuelle WordPress-Version als ZIP-Datei per FTP auf den Server in ein neues Verzeichnis (z.B. putzlowitsch_29) laden. Dann wird das auf dem Server per unzip-Skript entpackt. Anschließend werden alle eigenen Dateien (Uploads, Themes, Plugins usw.) per xcopy-Skript aus dem laufenden System ins neue Verzeichnis kopiert. Nun noch schnell die Datenbank sichern und dann muß ich nur noch das alte Home-Verzeichnis in z.B. putzlowitsch_alt und das neue putzlowitsch_29 in putzlowitsch umbennen. Fertig. Naja fast, gegebenenfalls ist noch ein Datenbankupdate fällig, aber dann läufts. Genau so hat es heute funktioniert.

Mal schauen, wie sich die neuen Funktionen so machen. Eine hab ich grad hier rechts beim Bearbeiten gesehen: „In den Papierkorb legen“. Man kann oder muß Artikel und Seiten nun nicht mehr direkt löschen, sie wandern zunächst nur in den Mülleimer. Dieser wird dann nach einiger Zeit oder manuell geleert. Man kann natürlich vorm richtigen Löschen noch im Müll rumstochern und die schon entsorgten Sachen wieder herauskramen.

Außerdem steht noch der Test aller Plugins auf die neue Version an. Aber ich habe ja Urlaub :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.