Obst ist nicht genug

1. Advent, ein Lichtlein brennt

Kerze - Erster AdventHeute ist erster Advent, die erste Kerze auf dem Adventskranz wird angezündet, man sitzt mit der Familie bei Lebkuchen und Weihnachtsstollen gemütlich in der warmen Küche. Am Morgen war man in der Kirche zum Adventsgottesdienst, die Kinder sangen und die Orgel spielte. Der Pastor sprach von den Symbolen der vier Adventssonntage (Krone, Kreuz, Herz und Geschenk) und erklärte, was sie bedeuten.

Bei Krone denkt man sofort an Prinzen und Könige. Manch einer meint, er sei ein kleiner König. Aber hier geht es um den König der Herzen. Wer das wohl ist?

Bei Kreuz denke ich zuerst an Friedhof und Tod. Bei Herz denke ich an Liebe und bei Geschenk an den Weihnachtsmann. So ist das.

4 Kommentare »

Kontoauszüge?

Euro Scheine 5 bis 50 EuroHeute bekam ich Post von meiner Bank. Da das Quartal für die Kontoauszüge noch nicht rum ist und auch meine TAN-Liste ausreichend unverbrauchte iTANs enthält, war ich gespannt, was das wohl sein könnte.

Es sind aber doch die Kontoauszüge, versehen mit einem Hinweisblatt, auf dem zu lesen ist:

… sind wir aufgrund gesetzlicher Änderungen (EU-Zahlungsdienste-Richtlinie) zum 31.10.2009 verpflichtet, Ihnen Ihre Auszüge ab dem 1.11.2009 monatlich statt wie bisher quartalsweise zuzusenden. …

Da steckt bestimmt die Post dahinter, kann sie nun so dreimal mehr Porto im Jahr kassieren :-)
Oder womit wird dieser monatliche Versand der Kontoauszüge begründet?

6 Kommentare »

Sonntagsfrühstück: Blaubeermuffins

Da für eine Geburtstagsfeier am Samstag viele Muffins gebacken wurden, waren am Sonntag Morgen noch einige übrig. Die Muffins sind übrigens Blaubeermuffins nach einem Rezept aus dem Maus-Backbuch.

Für mich gab es da neben meinem Obstteller und Kaffee auch einen Muffin. Muffins sind laut Fremdwörterbuch in kleinen Förmchen gebackenes Kleingebäck. Nun ja, das stimmt wohl auch, klein, aber fein, ist so ein Muffin, würde ich sagen :-)

2 Kommentare »

Erster Schnee nach dem Sommer

Der erste Schnee nach dem Sommer 2009Kaum ist es November geworden, wird das Wetter grau, naßkalt und trübe. Sogar der erste Schnee ist heute im alten Mörtelbottich liegengeblieben. Die Bauarbeiter hatten den Bottich vor Jahren bei uns im Hinterhof vergessen. Mittlerweile ist Gras über die Sache gewachsen, und das im wörtlichen Sinne :-)

Ich will mal hoffen, das sich zumindest der Schneeregen bis heute Abend verzogen hat. Ich will heute wieder Laufen gehen. Naja, und ein paar Grad wärmer darf es auch noch werden, da hätte ich nichts dagegen.

Wintereinbruch Anfang November 2009Nachtrag (12 Uhr mittags): Was heute früh, also nur vor ein paar Stunden, ein wenig Schneeregen war, hat sich nun zu einem fröhlichen Schneetreiben entwickelt. Mal sehen, wie das im Verlauf des Tages weitergeht. Auch die Autos auf der Straßenseite sind schon ordentlich eingeschneit. Die Temperatur liegt aktuell bei 2 Grad.

In Rostock schneit es auch ein bißchen.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »

Ein Bild von einem Hut

Ein Hut

Ein Hut

Kein Bild von einem Mann, sondern nur von seinem Hut. Der arme Mann muß nun also ohne Kopfbedeckung zurechtkommen. Gewissermaßen ein Mann ohne Hut, kennt eigentlich noch jemand die 80er-Jahre-Band „Men Without Hats“?

Es gab Zeiten, da durfte sich ein Mann nicht ohne Hut auf die Straße trauen oder es löste zumindest Verwunderung aus, weitab von zu Hause ohne Hut angetroffen zu werden („Zurück in die Zukunft III“).

Auch viele Redansarten nehmen Bezug auf den Hut:

  • da geht einem der Hut hoch
  • das ist ein alter Hut
  • seinen Hut nehmen müssen
  • vor jemandem / etwas den Hut ziehen
  • unter einen Hut bringen
  • den Hut nehmen
  • mit etwas nichts am Hut haben
  • auf der Hut sein

Wobei mit letzterem nicht der Hut als Kopfbedeckung gemeint ist, sonder eher Schutz, Aufsicht, also auch etwas Behüten, Beschützen.

Ein Hütehund ist ja schließlich kein Hund mit Hüten, er soll dem Hirten beim Hüten von Nutztieren helfen.

Da kann ich nur sagen: Chapeau!

4 Kommentare »