Winter und Schnee und kein Ende

Das „Winterzubehör“ sollte man noch nicht wegstellen. Ich meine jetzt nicht den Schlitten oder die Skier, sondern Schneeschieber, Schneebesen, Schaufel, Eimer und Streugut. Diese Gerätschaften braucht man im Moment fast täglich, deshalb bleiben sie auch gleich im Torweg stehen.

Im Hof müßte man eigentlich nicht unbedingt den Schnee wegschaufeln. Wenn man aber doch einmal zur Müll- oder Altpapiertonne will, ist es schon etwas beschwerlich, durch den halben Meter Schnee zu stapfen. Deshalb habe ich da gestern auch eine kleine Schneise vom Schnee befreit und gestreut. Heute lagen schon wieder ein paar Zentimeter Neuschnee drüber, aber der Weg ist noch begehbar.

Soviel Schnee, wie diesen Winter, gabe es schon lange nicht mehr.

5 Reaktionen zu “Winter und Schnee und kein Ende”

  1. retlaw sagt:

    Hoffentlich erwärmt es sich langsam, so dass der Schnee verdunstet und nicht schnell schmilzt. Beim schnellen Schmelzen könnte das Wasser den Keller einwässern wenn nicht sogar überfluten. Trotzdem:viel Erfolg beim Schneeschieben. Grüße an alle Retlaw, 15.2. 8.50 h.-

  2. Andi sagt:

    Mir geht es wie Dir. Ich bin ein Sommermensch und kann den Schnee schon nicht mehr sehen. So ist an jedem Tag 20.13 Uhr eine wichtiger Termin für mich:

    Dann da kommt der Wetterbericht.

    Und als ob wir draußen noch nicht genug Winter hätten, beschert uns die Glotze auch noch schöne, weiße olympische Winterspiele…

  3. Andreas sagt:

    Ich habe diesen Winter auch ein paar Bilder gemacht, da mir das meine Verwandtschaft in den Schweizer Bergen sonst nie glaubt, dass wir hier auch einmal so viel Schnee hatten. Zum Glück haben wir einen Hausmeister, der den Schnee für uns weg räumt, ansonsten hätte ich dieses Jahr schon sehr viel zu tun bekommen. In der vorigen Wohnung war jedenfalls immer dann besonders viel Schnee da, wenn ich dran war, ihn wegzuräumen.

  4. Jessi sagt:

    Jungs, ihr sprecht mir aus der Seele. Nichts gegen Schnee und Winter, aber das war dieses Jahre etwas zu viel. Ich freue mich darauf endlich mal meine Frühlings- Mode aus dem Schrank zu holen. LG Jessi

  5. halm sagt:

    Bis jetzt schmilzt der Schnee recht langsam, die Gullis sind weitestgehend frei und der Schnee von den Dächern kann schon wieder über die Dachrinnen ablaufen. Auf den Straßen sind die Schlaglöcher allerdings mit Wasser gefüllt, so daß man nur hoffen kann, dass sie nicht zu tief sind. Komm lieber Mai und mache…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.