Neubrandenburg – NBJot 2015 – Abschlußkonzert mit dem LJO MV

Neubrandenburg

Am letzten Wochenende waren wir in Neubrandenburg, der Stadt der vier Tore am Tollensesee. Übernachtet habe wir im Parkhotel, unweit des Stargarder Tores, also auf der Südseite der Altstadt.

Direkt am Parkhotel beginnt der Kulturpark Neubrandenburg, ein Landschaftspark mit allerlei Sehenswürdigkeiten. Da das Wetter sommerlich warm war, konnten wir eine schöne Zeit im Park verbringen, geführt von einem Geocache. Zwar haben wir die Dose nicht gefunden, der Rundgang war aber trotzdem schön.

Der eigentliche Grund des Neubrandenburg-Besuches war aber das NBJot 2015.

NBJot 2015 – Konzerte und Abschlußkonzert

NBJot 2015 Finale

NBJot 2015 Finale

Auch im Jahr 2015 gab es für das Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern die zweiwöchige Sommerarbeitsphase. Die jungen Musiker haben gut zwei Wochen geprobt und konzertiert. Gestern Nachmittag gab es dann das Abschlußkonzert im Rahmen des Internationalen Neubrandenburger Jugendorchestertreffens (NBJot).

Beim NBJot wirken neben dem gastgebenden Landesjugendorchester MV auch internationale Gäste mit. In diesem Jahr waren das:
· Blasorchester Orchestra Fiati Gionvanile aus Collegno (Italien)
· Karelisches Jugendorchester Petrosawodsk (Rußland)

Am Samstag spielten die Orchester einzeln.

Am Sonntag gab es dann die 2. Sinfonie von Sibelius, gespielt vom LJO MV unter der Leitung von Johannes Klumpp. Anschließend waren die jungen Musiker jeweils zu einem internationalen Blasorchester und Streichorchester zusammengefaßt.

In einem großen Finale mit alle 180 Musikern zusammen wurde die Finlandia von Jean Sibelius unter der Leitung von Stefan Malzew zu Gehör gebracht.

Zum Abschluß wurden vor der Konzertkirche gemeinschaftlich Luftballons fliegen gelassen. Ein buntes und schönes Schlussbild der Sommerproben-und Konzertzeit.

Mein kurzes Video zeigt den 1. Satz der 2. Sinfonie von Jean Sibelius und das abschließende Ballon-Fliegenlassen der Musiker:

Es war sehr schön. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.