Obst ist nicht genug
Donnerstag, 24. April 2014

St. Michael in Hildesheim – die Michaeliskirche

Michaeliskirche in Hildesheim

Nun mußte ich doch nicht bis zum Sommer warten, um der Michaeliskirche in Hildesheim einen Besuch abzustatten. Auf dem Weg in die Osterferien hatten wir in Hildesheim einen Zwischenstop eingelegt. Das war meine Chance und Gelegenheit, die auf der 2014er 2-Euro-Bundesländer-Münze abgebildete Kirche St. Michael zu besuchen und abzulichten.

Die doppelchörige Basilika mit zwei Querhäusern und einem quadratischen Turm über jeder Vierung ist schon ein beeindruckendes Bauwerk der Vorromanik. Man kommt sich, wenn man direkt daneben steht, irgendwie klein und unbedeutend vor.

In der Kirche drin waren wir diesmal nicht, das würde ich dann im Sommer angehen. Fürs Erste muß dieses Bild und der äußere Eindruck reichen.

0 Kommentare »

Max Planck – Quantenphysik mit Google Doodle

Es gab schon länger kein Google Doodle mehr. Heute ehrt Google den deutschen Physiker und Begründer der Quantenphysik in einigen Ländern auf der Startseite mit einem Doodle. So sieht es in der mobilen Version aus:

Max Planck (Google-Doodle)

Es ist auch in der mobilen Version animiert. Ein paar Quanten fliegen durch das zweite “O” des Google-Logos und schließlich wird die Formel des Plancksches Wirkungsquantums E=hf (E=hv) gebildet. Ich hab das Doodle wieder zu einem kleinen Video verarbeitet:

Weitere Infos zu Max Planck und zum Doodle:

0 Kommentare »

Sommerzeit 2014 – heute Nacht wird umgestellt

Uhr Sommerzeit 2 Uhr -> 3 Uhr

Morgen ist es dann so weit,
es geht los mit Sommerzeit.

Uhren werden vor gestellt,
kostet immer noch viel Geld.

Morgens wird’s erst später hell,
abends dunkelts nicht so schnell.

Aufstehn fällt mir nicht so leicht,
weil die Helligkeit nicht reicht.

Braucht man später Lampenlicht,
doch mich intressiert das nicht.

Ich geh früher heut ins Bett,
denn im Bett, da ist es nett.

3 Kommentare »

Frühlingsanfang 2014 in Schwerin

Gestern war Frühlingsanfang und hier in Schwerin wirklich bestes Frühlingswetter. Die Sonne schien und es waren 18 °C. Da ich einen Tag Urlaub hatte, konnte ich ein paar Bilder in der Stadt machen.

Als ich vorhin das Fenster aufmachte, flog direkt eine Hummel in mein Büro, summte eine Weile durch den Raum und verschwand dann wieder.

Ja, es wird Frühling! :-)

0 Kommentare »

Frühlingsanfang – Frühlingstagundnachtgleiche 2014

Morgen ist nun Frühlingsanfang und laut Wetterbericht solles auch tatsächlich richtig frühlinglich werden. Sonnige Aussichten bei Temperaturen von bis zu 18 °C sind angekündigt. Zur Frühlingstagundnachtgleiche sind der Tag und die Nacht gleich lang. Oder anders gesagt, die Zeit vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang ist genau eine halben Tag, also 12 Stunden lang.

Dieses Jahr gibt es auch ein Google-Doodle aus diesem Anlaß. Es ist animiert und ich habe es zu einem kurzen Video verarbeitet:

Und denkt dran, in gut vier Wochen ist Ostern. Ich hoffe mal, daß dann nicht noch der Schnee kommt, der im Winter gefehlt hat.

0 Kommentare »

Frauentag 2014 – bei Google schon heute am 7. März

Gelbe Narzissen - OsterglockenAm morgigen 8. März ist der Internationale Frauentag. Aus diesem Anlaß gibt es von mir für die Frauen dieser Welt einen Strauß gelber Narzissen, auch als Osterglocken oder Märzenbecher bekannt.

Ich bin mir zwar nicht sicher, ob Narzissen die richtigen Frauentagsblumen sind, aber ich wollte nicht schon wieder die alten, bunten Blumen bringen. Außerdem hatte ich die schönen Osterglöckchen gerade auf meinem Tisch, so habe ich sie schnell mal abgelichtet.

Wie in den letzten Jahren gibt es aus diesem Anlaß auch ein Google-Doodle. Erstaunlicherweise wurde es am heutigen 7. März auch bereits bei google.de freigeschaltet, ist also schon auf der Google-Startseite zu sehen. So sieht es in der mobilen Version aus:

Frauentag 2014 (Google-Doodle)

Es ist erstmal ganz statisch und unbewegt. Der “Klick” mit dem Finger führt dann auf eine Zwischenseite und der Klick dort dann zur Wiedergabe eines Videos, dem eigentlichen Frauentag 2014-Doodle.

Ich finde, das ist wirklich ein schönes Video und ein gelungenes Frauentags-Doodle.

Und weil es das Doodle bereits heute gibt, ist natürlich auch schon die Doodle-Top-100 zum Frauentag 2014 aktiv. :-)

1 Kommentar »

Giambattista Tiepolo – der unbekannte Maler

Hmmm, Giambattista Tiepolo, müßte ich den kennen? Nein, ich kenne ihn nicht und wüßte auch nicht, woher.

Giovanni Battista Tiepolo (auch Giambattista Tiepolo; * 5. März 1696 in Venedig; † 27. März 1770 in Madrid) war einer der bedeutendsten venezianischen Maler des ausklingenden Barock und des Rokoko. Sein Werk umfasst Darstellungen von Heldenepen, Historien, Opernszenen, Götterfesten und auch Altäre. …

Schön und gut, er war also ein italienischer Maler, wie mir die Wikipedia verrät. Deshalb kann ich es gut nachvollziehen, warum es bei google.it in Italien heute ein Doodle für ihn gibt. Aber es gibt dieses Doodle auch in Deutschland bei google.de. Warum?

Wenn man in der Wikipedia weiterliest, wird es aber klar:

… Im Anschluss ging er mit seinen zwei Söhnen nach Würzburg. Damit war Giovanni Battista Tiepolo neben Tizian der einzige große italienische Maler, der nach Deutschland reiste und dort arbeitete. Die Arbeiten in der Würzburger Residenz gelten als Hauptwerk Tiepolos. …

Aha, sein künstlerisches Hauptwerk findet man also gar nicht in Italien, sondern in Würzburg/Deutschland. Ich war übrigens noch nie in Würzburg, aber egal. :-)

So sieht das Doodle in der mobilen Version aus:

Giambattista Tiepolo Google-Doodle

Und wie so oft habe ich auch ein kleines Video erstellt:

Viel Spaß! :-)

Eine Doodle Top-100 zu Giambattista Tiepolo gibt es auch wieder und selbst ein paar Doodle-Blogger haben sich zu einem Beitrag aufgerafft. :-)

0 Kommentare »