Obst ist nicht genug
Dienstag, 29. Juli 2014

Deutschland gegen Frankreich – Fußball WM 2014 Viertelfinale

Heute finden die ersten beiden Viertelfinalspiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 statt. Das erste Spiel um 18 Uhr MESZ ist Deutschland gegen Frankreicho. Auch Google hat wieder ein Doodle auf der Startseite, das je nach Land auf etwas anderes verlinkt.

  • Deutschland: Deutschland gegen Frankreich
  • Österreich: Fußball-Weltmeisterschaft 2014 Viertelfinal (ohne e!)
  • Schweiz: Fußball-Weltmeisterschaft 2014 Viertelfinale (mit e!)
  • Frankreich: Coupe du Monde 2014 (Weltmeisterschaft 2014)
  • Australien: Germany vs France (Deutschland gegen Frankreich)
  • Spanien: Cuartos de Final Copa del Mundo 2014 (Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2014)
  • Tschechien: Mistrovství světa ve fotbale 2014, čtvrtfinále (Weltmeisterschaft im Fußball 2014, Viertelfinale)

Also irgendwie gibt es keine einheitliche “Linie”, was für eine Suche über das Doodle ansgelöst wird. In manchen Ländern, wie Großbritannien und den USA ist es gar nicht zu sehen. Bei den USA ist das aber nicht verwunderlich, denn die haben dort heute ihren Nationalfeiertag und entsprechend ein anderes Doodle auf der Google-Startseite.

Hier das Doodle als Video:

Inhaltlich erschließt es sich mir auch nicht so ganz. Zwei Strandhaus Bootshaus-Besitzer pinseln ihre Häuschen in den Nationalfarben an, rufen ihre Hunde, die kommen mit jeweils einem Ball, den sie nicht hergeben wollen aus dem Wasser geholt haben und verschwinden dann mit ihren Herrchen im Haus. Nun ja, die Doodle-Grafiker werden sich schon etwas dabei gedacht haben.

Mal sehen, was die sich für das zweite Viertefinale Brasilien gegen Kolumbien ausdenken. Bin schon gespannt. :-)

0 Kommentare »

Tolle Sache, diese Windows-Wiederherstellungspunkte

Digitales Fernsehen mit Komfort

Fernseher - Zugriff auf Medienserver per DLNAHeutzutage findet das mediale Leben fast nur noch digital am Computer oder mit dem Smartphone bzw. Tablet statt. Musik hören am heimischen PC oder unterwegs mit dem Handy ist Normalität.

Selbst das Fernsehen ist auf diesen Geräten kein Problem mehr und überdies meist recht komfortabel in der Bedienung.

In meinem Rechner steckt eine PCI-Express-Karte für das digitale Kabelfernsehen, die von einem Medienserver verwaltet wird. Die Bedienung und Aufnahmeprogrammierung erfolgt über eine Webseite oder passende Smartphone-App, selbstverständlich bequem über die Elektronische Programmzeitung EPG.

Die Aufnahmen und Live-Programme kann man über DLNA-fähige Geräte oder Software anschauen. Unser Fernseher hängt am lokalen Netz und kann Programme von DLNA-Servern wiedergeben.

Eine Frage der Software

Die eingesetzte Mediencenter-Serversoftware von DVBLogic selbst ist frei erhältlich, nur kann man sie ohne Zusatzmodule kaum praktisch nutzen. Wenigstens das Modul TVSource und Connect!Server benötigt man und die kosten Geld.

Hin und wieder meldet sich die Server-Software mit einem dezenten Hinweis, daß neue Versionen des Servers oder der Zusatzmodule verfügbar sind.

DVBLink (4.6.0) Konfiguration

Die Module lassen sich einfach über die Weboberfläche updaten. Also habe ich das direkt mit ein paar Klicks erledigt. Für die Server-Basissoftware wird man zu einem Download-Link geleitet, wo man sich die aktuelle Version runterladen kann.

Das Problem ist nur, meine Module und der Server haben die Version 4.6.0, zum Download steht aber nur die neue Version 5.0 bereit.

Mir schwante nichts Gutes und so kam es dann auch. Der neue 5er Server spielt natürlich nicht mit den alten 4.6er Modulen zusammen und ein Downgrade der Module ist nicht möglich. Die neuen 5er-Module wollte ich jetzt aber nicht direkt kaufen.

Abgestürzt

Das eigentliche Problem war aber, daß die ältere Serversoftware scheinbar nicht mit den neuen Modulen harmonierte. Nach ca. 15 bis 20 Minuten stürzte der Server regelmäßig beim Streaming ab. Das war natürlich kein haltbarer Zustand und so war guter Rat teuer (oder eben nicht :-).

Wenn ich schon nicht die aktuellste 4.6er Serverversion runterladen konnte, mußte ich doch wenigstens die alten Module wieder irgendwo herbekommen können. Da machte es bei mir “Klick!”.

Windows hilft

Von den sogenannten Windows-Wiederherstellungspunkten hatte ich zwar gehört, ihnen aber bisher keine größere Bedeutung beigemessen.

DVBLink-WiederherstellungspunktFalls es so eine Sicherung für das Server-Programmverzeichnis geben würde, wäre das möglicherweise meine Rettung.

Große Freude, der Wiederherstellungspunkt vom 10. Juni liegt vor meinem Update und sollte die alten Module beinhalten. Nur leider ist der Button “Wiederherstellen” deaktiviert.

Aber es gibt noch den Knopf “Kopieren” und so habe ich mir die alten Daten in ein Verzeichnis kopieren lassen. Nun mußte ich nur noch die Daten “zu Fuß” ins Programm-Verzeichnis kopieren und hoffen, daß die Operation erfolgreich verlaufen ist.

Operation gelungen, der Patient lebt, sprich der Server ließ sich problemlos Starten und zeigte für das TV-Modul wieder die alte Version an. Die spannende Frage war jetzt nur noch, wie lange der Server seinen Dienst tut.

Ende gut, alles gut 👀

Ja, er streamt die TV-Sender und Aufnahmen ohne Absturz. Gerade jetzt zur Zeit der Fußball-WM ist das wichtig. So kann ich nebenbei im VLC-Player die Live-Übertragung des Spieles sehen oder mal eben mit meinem Nexus 7 bequem im Bett die Übertragung verfolgen. :-)

Da hat sich doch Microsoft mit den Wiederherstellungspunkten mal etwas Nützliches und Sinnvolles einfallen lassen und meine Medienserver-Installation gerettet. Danke! 👌

2 Kommentare »

Freistoß von Christiano Ronaldo – so war es geplant

Alle haben sich über den Freistoß von Christiano Ronaldo im Spiel Deutschland gegen Portugal (4:0) lustig gemacht. Er hatte aber einen genialen Plan. Hier zeige ich im Video, wie der Ball hätte ins Tor gelangen sollen:

Der Schuß an den Fuß von Philipp Lahm war so beabsichtigt. Von dort sollte der Ball über den Hacken von Jérôme Boateng und den Fuß von João Moutinho ins Tor gehen. Torwart Manuel Neuer war dadurch irritiert und in die falsche Ecke unterwegs.

Einziges Problem war, daß der Anfangswinkel nicht ganz gepaßt hatte. Sonst wäre es wohl ein Tor der Monats oder das Tor der Fußball-WM 2014 in Brasilien geworden. Künstlerpech, würde ich sagen. :-)

0 Kommentare »

Xovilichter stopft das Sommerloch, noch? Doch, och!

Xovilichter Feuerwerk

Was macht man gegen das Sommerloch? Man startet einen SEO-Wettbewerb, nennt ihn Keyword-Challenge und stellt hochwertige Preise, also Gewinne in Aussicht.

Die wirklich nicht besonders schwere Aufgabe besteht darin, mit dem Suchbegriff Xovilichter am 19. Juli gegen 19.30 Uhr bei Google ganz vorne gefunden zu werden. Zumindest sollte man unter die besten Zwanzig kommen, um einen Preis zu gewinnen. Um gewinnen zu können, muß man sich und seine Seite aber bei der veranstaltenden Xovi GmbH registrieren.

Dann kann es auch schon mit dem Gewinnen losgehen. Auf die Plätze, fertig, los. Knall, Puff, Peng, Feuerwerk:

Schönes Video, nur leider vom Gewinnen, wie auch Bilder, ausgeschlossen. Macht aber nichts, es geht ja nur um den Spaß an der Freude.

Nur so aus Spaß gibt es von mir auch wieder die beliebte Xovilichter-Top-Liste, 123 Plätze bei Google stündlich frisch mit Ranking-Diagramm für 24 Stunden und drei Wochen.

Xovilichter stopft das Sommerloch, fragt sich nur, wie lange noch?

Die bis zum 13. Juli laufende Fußball-WM 2014 dürfte das Interesse an den Xovilichtern merklich zurück gehen lassen. Deutschland (und Google) guckt ganz besonders heute nach Brasilien und ruft “Schlaaaand, oh Schlaaaand!”:
Ich sag mal, Portugal gewinnt 5:1 gegen Deutschland, aber das glaubt mir ja sowieso niemand. :-)

Und dann gehen alle Xovilichter aus, es wird zappenduster.

Hier habe ich noch ein Bild von der Xovilichter-Mittsommernacht :-)
Xovilichter 2014 - Feuerwerk zur Mittsommernacht

6 Kommentare »

Freitag der 13. und Vollmond

Heute ist Freitag der Dreizehnte und Vollmond, ob das gut geht?

13 als Unglückszahl?

Viele verbinden mit der 13 eher schlechte Dinge. Wenn dann noch der Freitag dazu kommt und auch Vollmond ist, ein schwarze Katz vor einem von links nach rechts über den Weg läuft und das Salzfaß umgekippt ist, ja dann muß heute ja alles schief gehen.

Was soll ich sagen, ich habe mit der 13 keine großen Probleme. Schließlich wohne ich in einem Haus mit der Nummer 13 und unser Auto hat als einzige Zahl im KFZ-Kennzeichen eine 13. :-)

Der 13. Juni damals

Ich habe mal wieder in meinen alten Kalendern geblättert und ein paar Einträge an früheren 13. Junien gefunden:

  • 1982 (So): Ich hatte meine Schwester und ihre Freundin zum Bahnhof gebracht, sie fuhren damals nach Prag
  • 1987 (Sa): Ich war bei der NVA und hatte Wachdienst. Wachhabender war Stabsfeldwebel Kreuzer
  • 1989 (Di): Ich hatte meine vorletzten Fahrstunden (Doppelstunde). Zwei Tage später habe ich dann die Fahrprüfung bestanden. :-)
  • 1990 (Mi): Ich war in Görlitz im Kino und habe den Film “Letzte Ausfahrt Brooklyn” gesehen. Anschließend war ich mit Oli noch bis ca. 23.30 Uhr in der “Taverne”.

Mal sehen, was ich in 20 Jahren vom heutigen Tag zu berichten weiß. :-)

0 Kommentare »

Fußball-Weltmeisterschaft 2014 – heute gehts los

Das Bier (Radler) ist kalt gestellt, die Vuvuzela habe ich vom Dachboden geholt und entstaubt, genügend Knabberzeug und Süßkram ist auch eingekauft. Es kann also losgehen, mit der Fußball-WM 2014 in Brasilien. :-)

Auch im Stadtbild merkt man schon, daß die WM in Kürze beginnt. Viele Autos sind mit den beliebten, unter die Scheibe zu klemmenden Deutschland-Fähnchen ausgestattet. Selbst die Busse des Schweriner Nahverkehrs sind mit kleinen schwarz-rot-goldenen Fahnen geschmückt.

Große Hoffnungen, das Deutschland Fußballweltmeister wird, hege ich zwar nicht. Aber ein paar ordentliche Spiele will ich schon sehen. Und nicht nur von Deutschland.

Bereits morgen gibt es das Spiel Spanien gegen Niederlande und am Sonntag dann England gegen Italien. Das sind ja alles Mannschaften, die guten Fußball spielen können. Dann sollen sie das auch mal zeigen.

Google erfreut uns wieder mit einem animierten Doodle, was aber leider ohne Ton daherkommt. So habe ich es mal wieder in einem kleinen Video ein wenig vertont.

Es scheint zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 mehrere Doodle zu geben. Heute zumindest sieht das Doodle so aus:

Hier eine Liste aller Fußball-Weltmeisterschaft 2014 Doodle-Videos:

Viel Spaß! :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
2 Kommentare »

Mahlzeit – heute Kartoffelsalat mit Würstchen

Kürzlich gab es bei uns Nudelsalat, heute sind nun mal wieder die Kartoffeln dran.

Gut, über Kartoffelsalat schreibe ich hier nicht zum ersten Mal. Es gibt aber eine Besonderheit des oben abgebildeten Kartoffelsalates. Er besteht nicht aus Kartoffeln.

Nein, natürlich besteht er auch aus Erdäpfeln, aber er ist nicht selbst gemacht. Ja, es ist ein Fertig-Kartoffelsalat aus dem Becher, in diesem Fall der Grünhof Bio-Kartoffelsalat mit Eiern und Gurke. “Grünhof” ist die neue Bio-Marke der “Popp Feinkost GmbH”.

Und wie man sich denken kann, sind auch die Würstchen nicht echt. Es sind vegetarische Würstchen aus Weizeneiweiß (Wheaty Weenies). Nur der Senf ist diesmal echt. Es ist wirklich Senf. :-)

Wie auch immer, es hat alles zusammen gut geschmeckt und satt gemacht. Mahlzeit!

0 Kommentare »