Obst ist nicht genug
Samstag, 30. August 2014

Musik bitte

Mit Musik geht alles besser, so sagt ein bekanntes Sprichwort. Ob überhaupt und was für Musik ich beim Bloggen hört, darum geht es im heutigen Webmaster-Friday.

Ich höre Musik sowohl beim Bloggen als auch beim Arbeiten, nicht immer, aber oft. Am liebsten ist mir da ruhige, melodiöse Musik. Es darf gerne elektronische, sphärische Musik sein, aber auch Smooth-Jazz, Ambient, Chill-Out, Lounge und Ähnliches. Das berieselt und lenkt mich nicht ab, ich finde die Musik einfach schön. :-)

Die Musik wird von der CD mit EAC nach MP3 konvertiert und dann auf den heimischen Server gepackt. Dort befinden sich auch die Playlisten, entweder ganze Alben oder selbst zusammen gestellt. Es kommt aber auch schon mal vor, daß ich den ganzen Tag oder sogar mehrer Tage nur zwei bis fünf Titel im Endlos-Play höre.

Wenn ich dann irgendwann mal einen dieser Titel später wieder höre, kann ich mich fast körperlich in genau die Zeit z.B. eines bestimmten Projektes zurückversetzen.

Das ist die aktuell bei mir laufende Playliste:

  • Alex Cortiz – Schmooz
  • Al Jarreau – Mornin’
  • Bee Gees – Guilty
  • Bob James – Tappan Zee
  • Can 7 – Day With Alex
  • Fourplay – 101 Eastbound
  • Jonathan Cain – Elegance On The Catwalk
  • Isaac Hayes Movement – Southern Breeze
  • Joe McBride and Texas Rhytm Club – Keepin’ It Real
  • Mezzoforte – Shooting Star
  • Kings Of Convenience – Mrs Cold
  • The Whitest Boy Alive – Intentions
  • Ralf Illenberger’s Circle – Southwest
  • Randy Crawford – Streetlife
  • Rivera Rotation – Can You Feel It
  • Röyksopp – This Must Be It (Feat. Karin Dreijer Andersson)
  • Shakatak – Don’t Blame It On Love
  • Big Fun, Sonia, Gary Barnacle – You’ve Got A Friend
  • Sweet – Love is like Oxygen
  • Ulrich Schnauss – Never Be The Same
  • Wolfgang Haffner – Coconut Kiss

Ja doch, recht bunt gemischt, würde ich sagen. :-)

0 Kommentare »

Meteoritenschwarm der Perseiden – Sternschnuppen im August

Es ist mal wieder so weit, der Meteoritenschwarm der Perseiden steuert auf das Maximum am 12. August zu. Auch in den Tagen davor und danach kann man Sternschnuppen sehen. Vorgestern konnte ich sogar zwei “Perseiden” fotografieren. Das dritte Bild zeigt ein Flugzeug, welches auch ein interessantes Muster am nächtlichen Himmel hinterläßt. :-)

Google widmet dem Meteoritenschwarm der Perseiden am 11. August ein Doodle. Es ist animiert und mit Musik. Praktisch ist es ein Video. Die Musik hat mir aber nicht wirklich gefallen und deshalb habe ich im Doodle-Video meine eigene, bewährte Sternenmusik unterlegt:

Vor zwei Jahren hatte ich schon mal eigene Zeitraffer-Videos produziert, aber nur eine einzige Sternschnuppe erwischt. Im Moment laufen wieder die Timer-Aufnahmen. Mal sehen, wie morgen das Wetter wird…

Ich habe mal die Aufnahmen vom 8. und 9. August zu einem Video verarbeitet, sieht ganz hübsch aus :-)

6 Kommentare »

Heute ist internationaler Katzentag 2014

Katze im Gras

Heute ist mal wieder der Weltkatzentag, also der internationale Tag der Katze 2014. Erstmals bin ich 2012 darauf aufmerksam geworden. Auch 2013 hatte ich kurz darüber berichtet.

Heute hätte ich den Katzentag wohl wieder verpaßt, wenn er nicht die Schlagzeile in unserer gedruckten Tageszeitung SVZ gewesen wäre.

SVZ - Weltkatzentag 2014

Wem die Katze ganz rechts bekannt vorkommt, der sucht vermutlich öfter mal in der Google-Bildersuche nach Katze. Genau, es ist da aktuelle Nr.1 Katze bei Google, nur seitenverkehrt.

Wie auch immer, alles Gute allen Katzen zu ihrem Ehrentag! :-)

1 Kommentar »

Deutschland gegen Frankreich – Fußball WM 2014 Viertelfinale

Heute finden die ersten beiden Viertelfinalspiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 statt. Das erste Spiel um 18 Uhr MESZ ist Deutschland gegen Frankreicho. Auch Google hat wieder ein Doodle auf der Startseite, das je nach Land auf etwas anderes verlinkt.

  • Deutschland: Deutschland gegen Frankreich
  • Österreich: Fußball-Weltmeisterschaft 2014 Viertelfinal (ohne e!)
  • Schweiz: Fußball-Weltmeisterschaft 2014 Viertelfinale (mit e!)
  • Frankreich: Coupe du Monde 2014 (Weltmeisterschaft 2014)
  • Australien: Germany vs France (Deutschland gegen Frankreich)
  • Spanien: Cuartos de Final Copa del Mundo 2014 (Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2014)
  • Tschechien: Mistrovství světa ve fotbale 2014, čtvrtfinále (Weltmeisterschaft im Fußball 2014, Viertelfinale)

Also irgendwie gibt es keine einheitliche “Linie”, was für eine Suche über das Doodle ansgelöst wird. In manchen Ländern, wie Großbritannien und den USA ist es gar nicht zu sehen. Bei den USA ist das aber nicht verwunderlich, denn die haben dort heute ihren Nationalfeiertag und entsprechend ein anderes Doodle auf der Google-Startseite.

Hier das Doodle als Video:

Inhaltlich erschließt es sich mir auch nicht so ganz. Zwei Strandhaus Bootshaus-Besitzer pinseln ihre Häuschen in den Nationalfarben an, rufen ihre Hunde, die kommen mit jeweils einem Ball, den sie nicht hergeben wollen aus dem Wasser geholt haben und verschwinden dann mit ihren Herrchen im Haus. Nun ja, die Doodle-Grafiker werden sich schon etwas dabei gedacht haben.

Mal sehen, was die sich für das zweite Viertefinale Brasilien gegen Kolumbien ausdenken. Bin schon gespannt. :-)

2 Kommentare »

Tolle Sache, diese Windows-Wiederherstellungspunkte

Digitales Fernsehen mit Komfort

Fernseher - Zugriff auf Medienserver per DLNAHeutzutage findet das mediale Leben fast nur noch digital am Computer oder mit dem Smartphone bzw. Tablet statt. Musik hören am heimischen PC oder unterwegs mit dem Handy ist Normalität.

Selbst das Fernsehen ist auf diesen Geräten kein Problem mehr und überdies meist recht komfortabel in der Bedienung.

In meinem Rechner steckt eine PCI-Express-Karte für das digitale Kabelfernsehen, die von einem Medienserver verwaltet wird. Die Bedienung und Aufnahmeprogrammierung erfolgt über eine Webseite oder passende Smartphone-App, selbstverständlich bequem über die Elektronische Programmzeitung EPG.

Die Aufnahmen und Live-Programme kann man über DLNA-fähige Geräte oder Software anschauen. Unser Fernseher hängt am lokalen Netz und kann Programme von DLNA-Servern wiedergeben.

Eine Frage der Software

Die eingesetzte Mediencenter-Serversoftware von DVBLogic selbst ist frei erhältlich, nur kann man sie ohne Zusatzmodule kaum praktisch nutzen. Wenigstens das Modul TVSource und Connect!Server benötigt man und die kosten Geld.

Hin und wieder meldet sich die Server-Software mit einem dezenten Hinweis, daß neue Versionen des Servers oder der Zusatzmodule verfügbar sind.

DVBLink (4.6.0) Konfiguration

Die Module lassen sich einfach über die Weboberfläche updaten. Also habe ich das direkt mit ein paar Klicks erledigt. Für die Server-Basissoftware wird man zu einem Download-Link geleitet, wo man sich die aktuelle Version runterladen kann.

Das Problem ist nur, meine Module und der Server haben die Version 4.6.0, zum Download steht aber nur die neue Version 5.0 bereit.

Mir schwante nichts Gutes und so kam es dann auch. Der neue 5er Server spielt natürlich nicht mit den alten 4.6er Modulen zusammen und ein Downgrade der Module ist nicht möglich. Die neuen 5er-Module wollte ich jetzt aber nicht direkt kaufen.

Abgestürzt

Das eigentliche Problem war aber, daß die ältere Serversoftware scheinbar nicht mit den neuen Modulen harmonierte. Nach ca. 15 bis 20 Minuten stürzte der Server regelmäßig beim Streaming ab. Das war natürlich kein haltbarer Zustand und so war guter Rat teuer (oder eben nicht :-).

Wenn ich schon nicht die aktuellste 4.6er Serverversion runterladen konnte, mußte ich doch wenigstens die alten Module wieder irgendwo herbekommen können. Da machte es bei mir “Klick!”.

Windows hilft

Von den sogenannten Windows-Wiederherstellungspunkten hatte ich zwar gehört, ihnen aber bisher keine größere Bedeutung beigemessen.

DVBLink-WiederherstellungspunktFalls es so eine Sicherung für das Server-Programmverzeichnis geben würde, wäre das möglicherweise meine Rettung.

Große Freude, der Wiederherstellungspunkt vom 10. Juni liegt vor meinem Update und sollte die alten Module beinhalten. Nur leider ist der Button “Wiederherstellen” deaktiviert.

Aber es gibt noch den Knopf “Kopieren” und so habe ich mir die alten Daten in ein Verzeichnis kopieren lassen. Nun mußte ich nur noch die Daten “zu Fuß” ins Programm-Verzeichnis kopieren und hoffen, daß die Operation erfolgreich verlaufen ist.

Operation gelungen, der Patient lebt, sprich der Server ließ sich problemlos Starten und zeigte für das TV-Modul wieder die alte Version an. Die spannende Frage war jetzt nur noch, wie lange der Server seinen Dienst tut.

Ende gut, alles gut 👀

Ja, er streamt die TV-Sender und Aufnahmen ohne Absturz. Gerade jetzt zur Zeit der Fußball-WM ist das wichtig. So kann ich nebenbei im VLC-Player die Live-Übertragung des Spieles sehen oder mal eben mit meinem Nexus 7 bequem im Bett die Übertragung verfolgen. :-)

Da hat sich doch Microsoft mit den Wiederherstellungspunkten mal etwas Nützliches und Sinnvolles einfallen lassen und meine Medienserver-Installation gerettet. Danke! 👌

3 Kommentare »

Freistoß von Christiano Ronaldo – so war es geplant

Alle haben sich über den Freistoß von Christiano Ronaldo im Spiel Deutschland gegen Portugal (4:0) lustig gemacht. Er hatte aber einen genialen Plan. Hier zeige ich im Video, wie der Ball hätte ins Tor gelangen sollen:

Der Schuß an den Fuß von Philipp Lahm war so beabsichtigt. Von dort sollte der Ball über den Hacken von Jérôme Boateng und den Fuß von João Moutinho ins Tor gehen. Torwart Manuel Neuer war dadurch irritiert und in die falsche Ecke unterwegs.

Einziges Problem war, daß der Anfangswinkel nicht ganz gepaßt hatte. Sonst wäre es wohl ein Tor der Monats oder das Tor der Fußball-WM 2014 in Brasilien geworden. Künstlerpech, würde ich sagen. :-)

0 Kommentare »

Xovilichter stopft das Sommerloch, noch? Doch, och!

Xovilichter Feuerwerk

Was macht man gegen das Sommerloch? Man startet einen SEO-Wettbewerb, nennt ihn Keyword-Challenge und stellt hochwertige Preise, also Gewinne in Aussicht.

Die wirklich nicht besonders schwere Aufgabe besteht darin, mit dem Suchbegriff Xovilichter am 19. Juli gegen 19.30 Uhr bei Google ganz vorne gefunden zu werden. Zumindest sollte man unter die besten Zwanzig kommen, um einen Preis zu gewinnen. Um gewinnen zu können, muß man sich und seine Seite aber bei der veranstaltenden Xovi GmbH registrieren.

Dann kann es auch schon mit dem Gewinnen losgehen. Auf die Plätze, fertig, los. Knall, Puff, Peng, Feuerwerk:

Schönes Video, nur leider vom Gewinnen, wie auch Bilder, ausgeschlossen. Macht aber nichts, es geht ja nur um den Spaß an der Freude.

Nur so aus Spaß gibt es von mir auch wieder die beliebte Xovilichter-Top-Liste, 123 Plätze bei Google stündlich frisch mit Ranking-Diagramm für 24 Stunden und drei Wochen.

Xovilichter stopft das Sommerloch, fragt sich nur, wie lange noch?

Die bis zum 13. Juli laufende Fußball-WM 2014 dürfte das Interesse an den Xovilichtern merklich zurück gehen lassen. Deutschland (und Google) guckt ganz besonders heute nach Brasilien und ruft “Schlaaaand, oh Schlaaaand!”:
Ich sag mal, Portugal gewinnt 5:1 gegen Deutschland, aber das glaubt mir ja sowieso niemand. :-)

Und dann gehen alle Xovilichter aus, es wird zappenduster.

Hier habe ich noch ein Bild von der Xovilichter-Mittsommernacht :-)
Xovilichter 2014 - Feuerwerk zur Mittsommernacht

9 Kommentare »