Obst ist nicht genug

Zeit ist Geld, Wissen ist macht, wann kommt die Flut

Wanduhr Scheine Glühbirne, Glühlampe

Informationen prasseln ständig auf uns ein.

Wie eine Flutwelle schwappen sie über uns zusammen, wir drohen in ihnen zu ertrinken.

Der rettende Strohhalm treibt an uns vorbei, wir können ihn nicht erhaschen.

Zeit zerrinnt wie Wasser zwischen unseren Fingern, spült die Informationen in den Ausguß der Weltgeschichte.

Das Licht der Erleuchtung ist lange schon erloschen, Dunkelheit umgibt den einst glühenden Draht.

Im unendlichen Strom der Zeit sind wir weniger als Nichts, lassen uns treiben zu einem unbekannten Ziel.

Es gibt keinen Anfang und kein Ende, kein richtig oder falsch, kein wichtig oder nichtig.

Wir ertrinken in einer nicht enden wollenden Informationsflut, uns steht das Wasser des Wissens bis zum Hals.

Keine Kommentare »