Pfirsich klein und flach – Plattpfirsich, Tellerpfirsich, Weinbergpfirsich?

Plattpfirsiche

Manchmal erlebe ich doch noch kleine Überraschungen beim Einkaufen. Gut, ich kenne sicher nicht alle Obstsorten persönlich die es so gibt, aber diese kleinen, flachen Pfirsiche hatte ich nie zuvor gesehen. Im Bio-Laden um die Ecke, wo ich sie zum ersten Mal sah, waren sie als Weinbergpfirsiche ausgezeichnet.

Weinbergpfirsich

PlattpfirsichMeine alte LexiROM kennt nur die Weinbergschnecke, aber keinen Weinbergpfirsich. In der Wikipedia findet man unter Weinbergpfirsich einen roten Pfirsich, der aber eher rund wie die „normalen“ Pfirsiche aussieht.

In „Goccus Warenkunde: Weinbergpfirsich“ sind wiederum flache, platte Pfirsiche abgebildet. Die Beschreibung dort gibt zur Form keine Auskunft.

Wenn man sich weiter durch die Google-Treffer liest, findet man in Foren auch meist unterschiedliche Ansichten, bisweilen wir der rote Weinbergpfirsich auch als Weingartenpfirsich bezeichnet.

Plattpfirsich

Plattpfirsich - offenBei meinem zweiten Einkauf der Pfirsiche in einem anderen Laden war dort auf dem Schild „Plattpfirsich“ als Produktname zu lesen.

Das erscheint mir zumindest ob der flachen Form des Pfirsichs durchaus passend. In der Wikipedia findet man dazu auch einen Unterpunkt beim normalen Pfirsich:

„Eine Variante ist der Plattpfirsich (Prunus persica var. platycarpa) der in Spanien paraguayo (Plural: paraguayos) bzw. paraguaya genannt wird. Plattpfirsiche werden in den letzten Jahren unter der Bezeichnung „Wildpfirsiche“ oder „Bergpfirsiche“ häufiger im Obsthandel (meist zu höheren Preisen als „Rundpfirsiche“) angeboten. Gut ausgereift sind sie deutlich aromatischer als die bekannten runden Pfirsiche.“

Tellerpfirsich

PlattpfirsichhälftenUm den Begriffen „Wildpfirsiche“ und „Bergpfirsiche“ aus der Wikipedia noch eins drauf zu setzen, gibt es auch die Bezeichnung „Tellerpfirsich„. So stand es kürzlich im zweiten Bio-Laden auf dem Produkttäfelchen.

Wie auch immer dieser Pfirsich nun heißen mag, er schmeckt tatsächlich sehr angenehm aromatisch nach Pfirsich, nicht zu süß oder zu sauer.

Die Frucht läßt sich leicht vom Kern lösen und auch die pelzige Haut läßt sich gut abziehen. Dabei ist letzteres nicht unbedingt erforderlich, ich habe die Fruchthaut meist mitgegessen. Mir scheint es auch so, als würde sich der Plattpfirsich länger als ein normaler Pfirsich halten, er wird nicht so schnell schlecht.

Kleiner und flacher Pfirsich

Pfirsich und PlattpfirsichIm Vergleich zum normalen Pfirsich (links) ist der Plattpfirsich (rechts) meist kleiner und in jedem Fall flacher. Die Exemplare, die ich bisher in der Einkaufstüte hatte, waren 2,5 bis 3 cm dick und hatten einen Durchmesser von 5 bis 6,5 cm.

Auch der Kern eines Tellerpfirsichs ist kleiner als der eines Standardpfirsichs, da werde ich bei Gelegenheit noch ein Foto nachreichen.

Ich finde, daß der Plattpfirsich eine interessante und wohlschmeckende Bereicherung meines Obst-Speisezettels ist. Im Moment scheint der kleine, flache Pfirsich gerade groß in Mode zu kommen, man findet ihn nahezu in allen Läden und Supermärkten. Im Übrigen gibt es auch flache Nektarinen, somit Plattnektarinen, Tellernektarinen oder Weinbergnektarinen, also praktisch glatte Plattpfirsiche.

7 Reaktionen zu “Pfirsich klein und flach – Plattpfirsich, Tellerpfirsich, Weinbergpfirsich?”

  1. rosa&gelba sagt:

    Hi, wir finden Ufo-Pfirsiche ganz passend. Das fanden aber auch andere schon. Viele Grüße

  2. Putzlowitsch sagt:

    Im Englischen gibt es wohl auch die Bezeichnung „Saturn Peaches“.

    Egal, Hauptsache die Dinger schmecken. :-)

  3. Steve sagt:

    interessanterweise ist die der erste Beitrag in welchem ich einmal über diesen Unterschied aufgeklärt wurde – gerade am WE war ich einkaufen und suchte nach „normalen“ Pfirsichen, die platten waren jedoch nur als „pfirsiche“ ausgezeichnet. schließlich entschied ich mich für nektarinen ;)
    aber wenn die wirklich wohlschmeckend sind, kann ichs ja mal austesten!

  4. Christian sagt:

    An und pfirsich eine Wissenschaft für sich… ;-)

  5. Hermann sagt:

    Wirlich interessant ich wusste bis vor kurzem nicht einmal, dass es da verschiedene Sorten gibt. Umso verwunderter war ich letztens im Supermarkt als ich die kleine flachen Pfirsiche, die schlicht als „Pfirsiche“ bezeichnet waren, fand. Beim Geschamck gibt es an ihnen jedoch nichts auszusetzen ;)

  6. Simon sagt:

    Ich war für zwei Wochen in Italein Urlaub machen. Da gabs ewig leckere Pfirsiche. Boa waren die lecker.

  7. BAUM Alfons sagt:

    Lebe in Tunesien und kann euch diese wohlschmeckenden flachen Pfirsische gerne exportieren,übrigens beginnt jetzt auch unsere Honig- und Wassermelonenzeit – sie können mich liebend gerne per mail anschreiben aber bitte nicht in kleinen Mengen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.