Obst ist nicht genug

Wie ich früher war – als Kind

Ich Nr. 1454Nein, das ist kein Foto für die Verbrecherkartei, es ist ein ganz normales Paßbild. Wie alt ich damals war, als das Bild entstanden ist, kann ich gar nicht wirklich sagen. Auf jeden Fall war ich noch ein Kind.

Genau darum geht es im heutigen Thema des Webmaster-Fridays „Ihr als Kind (Foto etc)„:

„Wie war das, als ihr ein Kind wart? Was hattet ihr für Werte, was für Ziele? … War Euer Blogger-Dasein abzusehen?“

So ein Thema liegt mir besonders, habe ich hier doch schon des Öfteren ein paar Zeilen über meine Vergangenheit geschrieben.

Die praktisch seit bestehen meines Blog existierende Ich-Seite ist bereits eine kleine Reise in die Vergangenheit. Das Bild dort zeigt mich als Jungen Pionier und ich erkläre, daß der Name Putzlowitsch mein Spitzname als Kind war.

Was ich werden wollte, aber nicht geworden bin

Ich wollte nie, soweit ich mich erinnern kann, Feuerwehrmann, Kosmonaut oder Lokomotivführer werden. Viel mehr faszinierten mich die bewegten Bilder.

Seit ich denken kann, hatten meine Eltern eine 8 mm Schmalfilm-Kamera. Zunächst war es natürlich lustig, gefilmt zu werden und sich dann selbst im Film zu sehen. Später nahm ich dann immer öfter selbst die Kamera in die Hand und so war mein großes Ziel als Kind, irgendwann einmal Kameramann zu werden.

Als es dann tatsächlich mit der Berufswahl ernst wurde, hatte ich den Kindheitstraum vom Filmgeschäft bereits wegen Aussichtslosigkeit begraben. Es hatte sich aber schon einige Jahre vorher eine nicht minder starke Begeisterung für Technik und besonders Elektronik entwickelt, so daß ich dann schließlich meinen Beruf auf diesem Gebiet gefunden hatte.

Bloggen damals und heute

Es wäre wohl übertrieben zu sagen, daß ich früher Tagebuch geführt hätte. Allerdings habe ich als Kind, Jugendlicher und junger Erwachsener eine Zeit lang mehr oder weniger regelmäßig ein paar stichpunktartige Notizen in kleine Taschenkalender gekritzelt. Das waren meist nur nüchterne Fakten zu Tagesereignissen und Banalitäten ohne jegliches Tagebuchflair.

Aber dadurch „weiß“ ich heute noch, was ich am 26. August vor vielen Jahren gemacht habe oder wo ich war und kann das hier in meinem Blog zum Besten geben.

  • Am 26. August 1986 und 1987 war ich bei der NVA und habe in meiner Funktion als Funkobermechaniker des WBK Frankfurt/Oder die Wartung und Überprüfung der Nachrichtentechnik im WKK Eberswalde durchgeführt.
  • Am Freitag, den 26. August 1988 habe ich meinen kleinen Kleincomputer KC 85/3 für 3000,- Mark (Ost) verkauft.
  • Am Samstag, den 26. August 1989 war ich mit meinen Kollegen der Abteilung DPS von 10 bis 12 Uhr zum Bowling im Palast der Republik und anschließend im „Haus Sonnenschein“ Mittag essen.
  • Am Sonntag, den 26. August 1990 habe ich von 10 bis etwa 17 Uhr meine Eltern in Wernsdorf besucht.
  • Am Mittwoch, den 26. August 1992 habe ich ein neues Mainboard nebst CPU 486/DX-33 (900,- DM) und 4 MB RAM (200,- DM) gekauft.

Ja so war das damals… :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »

Plattpfirsich auf dem Obstteller

Obstteller: Banane, Birne und PlattpfirsicheDen Plattpfirsich hatte ich ja bereits vor ein paar Tagen hier vorgestellt. Wenn es ihn, oder auch die Plattnektarinen gibt, kommt er natürlich auch auf meinen Obstteller. Hier ist er zusammen mit der „gesetzten“ Banane und einer Birne zu sehen. Auf dem Teller findet man also Banane, Birne und Plattpfirsiche friedlich zusammen. :-)

Die zwei Plattpfirsich habe ich zunächst jeweils mit einem Messer halbiert, den Kern entfernt und dann die Hälften noch mal halbiert. So sind nun auf dem Teller 8 Plattpfirsichviertel, eine zerschnippelte Birne und eine gescheibte Banane. Hat prima geschmeckt, das Foto habe ich allerdings schon vor knapp zwei Monaten gemacht, aber das sieht man ihm nicht an.

Momentan gibt es bei uns im Bioladen nur Plattnektarinen, die hatte ich gestern und heute auf dem Frühstücksteller. Was es morgen gibt, weiß ich noch nicht. Da muß ich erstmal noch einkaufen gehen.

Keine Kommentare »

Simsalaseo – Sims à la SEO

Simsalaseo – Fenstersims à la SEO

Simsalaseo-FensterWas ein Sims ist, muß ich wohl nicht weiter erklären. Falls es jemand nicht weiß, ein Sims ist ein waagerechter (Wand)vorsprung, eine Leist, bekannt auch als Fenstersims.

Ein Simsalaseo, also ein Sims à la SEO, ist ein Sims nach SEO-Art. Was das jetzt genau bedeutet, kann ich nich sagen.

Ich vermute, daß der simsalaseo ein igendwie optimierter Fenstervorsprung ist. Bei SEO geht es ja auch immer um einen Vorsprung (gegenüber den Mitbewerbern). SEO könnte hier auch für Sims Einbau Optimierung stehen.

Simsalaseo-KatzeBei uns im Hinterhof gibt es einige Katzen.

Für Katzen sind Fenstersims eine feine Sache. Da kann die Katze, simsalaseo, draufhüpfen und sich ausruhen, faul in der Sonne liegen. Ich bin immer wieder überrascht, auf was für schmalen Simsen sich die Katzen noch wohl fühlen.

Ich würde auf solchen schmalen Simsen wahrscheinlich nicht mal draufkommen, geschweige denn oben bleiben. Aber ich bin ja auch keine Katze. :-)

Simsalaseo – „Die Sims“ à la SEO

Simsalaseo-Sims (das Spiel)Es gibt neben dem Fenstersims (Sims) auch noch das Spiel „Die Sims“ von Electronic Arts (EA Games), entwickelt von Maxis. Maxis feierte mit SimCity bereits erste Erfolge Anfang der 90er Jahren.

SimCity und besonders auch SimCity 2000 habe ich früher ganz gerne mal gespielt, mit „The Sims“ hatte ich aber nichts am Hut.

Bei den Sims als Computerspiel ist Simsalaseo, also Sims à la SEO, schon eher nachvollziehbar. Für Betreiber von Sims-Fanseiten, Sims-Foren u.Ä. ist es natürlich wichtig, ganz weit vorn bei Google gefunden zu werden.

In der deutschen Google-Suche findet man nach zwei offiziellen EA-Seiten und der Wikipedia das SimsForum auf Platz 4. Die haben also simsalaseotechnisch vieles richtig gemacht.

Simsalaseo – sonstiges

GeldNicht unerwähnt lassen möchte ich denn Fluß Sims in Bayern, auch gibt es dort den Simssee. Einige mehr oder weniger berühmte Personen tragen den Namen Sims, die ich hier aber nicht alle erwähnen möchte. Wen es interessiert, der kann zu Sims in der Wikipedia nachsehen.

Es gibt schon so einige Sims à la SEO, was die nun im einzelnen mit SEO zu tun haben, kann ich nicht sagen.

Zumindest ist für Simsalaseo Suchmaschinenoptimierung durchaus wichtig, sofern man beim Simsalaseo-Bilder-Wettbewerb erfolfreich sein möchte. Immerhin kann man da 500 Euro und weitere Preise gewinnen.

9 Kommentare »

Der Juli 2011 in Zahlen – Sommerzeit ist Urlaubszeit

Sommerzeit, Urlaubszeit

Urlaub am Strand

Sommerzeit ist Urlaubszeit, da verwundert es nicht, daß die Zugriffszahlen in den Keller gehen.

Die globalen Zahlen

Im Juli 2011 gab es:

  • Webzugriffe: 629188 von 67924 IP-Adressen (9,26 Req/IP)
  • Seitenzugriffe: 37610 (ca. 1213/Tag)
  • Besucher: 27014 (ca. 871/Tag)

Im November 2010 sah das noch so aus:

  • Webzugriffe: 975056 von 98671 IP-Adressen (9,88 Req/IP)
  • Seitenzugriffe: 72977 (ca. 2433/Tag)
  • Besucher: 48264 (ca. 1609/Tag)

Seitenzugriffe und Besucher haben sich fast halbiert. Allerdings ist der November auch ein besonders starker Monat, was die Besucherzahlen anbelangt. Klar, das Wetter ist im Herbst meist naßkalt, grau und trübe. Da sitzt man lieber zu Hause vor dem Rechner und sucht bei Google Obst, Gemüse, Tiere und auch die ersten Adventskerzen. :-)

Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum

Angeregt durch den Kommentar von Martin habe ich die aktuellen Zahlen im Vergleich zum Juli 2010 aufgestellt:

Wert Juli 2011 Juli 2010 Gew./Verl. in %
Webzugriffe 629188 566043 11,2%
IP-Adressen 67924 71916 -5,6%
Seitenzugriffe 37610 35060 7,3%
Besucher 27014 24122 12,0%
Google ges. 33897 38165 -11,2%
Google Bilder 27672 31634 -12,5%
Google Universal 4360 5117 -14,8%
Univ. Anteil 13,6% 13,9% -2,2%
Bing 338 177 91,0%

Obwohl die Besucherzahlen im Juli 2011 im Vergleich zum Juli 2010 um 12% gestiegen sind, hat die Anzahl der Google-Besucher um ca. 12% abgenommen. Das bedeutet, daß mehr Besucher von anderen Quellen auf meine Seite gelangen, z.B. von Bing.

Die Bing-Besucherzahl hat sich immerhin fast verdoppelt, auch wenn sie absolut gesehen immer noch recht dürftig ist. Weitere Besucher kommen vermutlich verstärkt aus den sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und neuerdings auch Google+. Da poste ich ja immer fleißig die Links zu meinen Artikeln. :-)

Die Google-Klicks

Bei knapp 34000 Google-Treffern insgesamt kamen etwa 28000 Besucher über die Bildersuche und nochmal 4400 über die Universal-Search Images (ca. 14%). Bildersucher machen den Löwenanteil unter meinen Google-Besuchern aus. Die Google-Webmastertools zeigen mir übrigens insgesamt 35000 Klicks an, meine eigene Statistik dürfte also stimmen

Häufigste Suchwörter für die Bildersuche waren:

Wort Bildersuche Universal Gesamt Anteil Universal
katze 1507 788 2295 34,3%
katzen 1440 655 2095 31,3%
gurke 1385 164 1549 10,6%
banane 1246 158 1404 11,3%
brot 900 102 1002 10,2%
tomaten 677 48 725 6,6%
essen 615 7 622 1,1%
pferde 600 0 600 0,0%
kiwi 564 5 569 0,9%
blumenkohl 524 26 550 4,7%

Bei Katze und Katzen ist der Universal-Search-Anteil mit über 30% relativ hoch. Das liegt zum einen daran, daß die Bilder recht konstant als Bilder-Einblendung in den normalen Suchergebnissen auftauchen, zum anderen gibt es nur jeweils eines meiner Katzenbilder auf den vorderen Plätzen in der Bildersuche.

Das ist bei Gurke und Banane anders, da sind mehrere meiner Bilder in der Bildersuche auf der ersten Seite zu finden. Somit ist rein statistisch gesehen ein Klick auf eines meiner Bilder in der Bildersuche wahrscheinlicher als bei der Universal-Search.

Beim Essen ist es so, daß die Bilder erst auf der zweiten Seite in den normalen Suchergbnissen angezeigt werden, bis dahin kommen nur ganz wenige Sucher. Meine Pferde schließlich liegen in der Bildersuche noch nicht weit genug vorn, um überhaupt bei der Universal Search aufzutauchen, folglich ist der Anteil 0,0%.

Beliebteste Artikel

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel passen erwartungsgemäß recht gut zu den beliebtesten Suchwörtern.

  1. Webmaster Friday heute: SEOs und Katzen (2664) – Katze
  2. Meine Gurke, Deine Gurke (1732) – Gurke
  3. Wort des Jahres 2009 ist Katze (1519) – Katzen
  4. Schwarze Katze und das Ende der Sommerzeit (1236) – Katze
  5. Ein Pferd, zwei Pferde, aber keine Pferdeherde (1090) – Pferde
  6. Alles Banane (987) – Banane
  7. T wie Tomate (889) – Tomate
  8. Essen auf dem Teller (811) – Essen
  9. Obstwoche, heute: Kirschen (748) – Kirschen
  10. Brot (729) – Brot

Die Aufsteiger der letzten Wochen sind die Pferde. Laut Webmastertools liegen sie mit 140000 Impressionen im Monat derzeit an der Spitze aller Suchbegriffe für putzlowitsch.de. Mit nur 600 Besuchern gibt es aber bei den Klicks noch Luft nach oben.

Fazit

Die schlechten Besucherzahlen sind kein Grund zur Panik. In den Sommermonaten haben viele Ferien und sind im Urlaub, liegen abseits des Internets am Strand, wandern in den Bergen, hocken zumindest nicht vor dem Computer. Spätestens ab September sollte es zahlenmäßig wieder aufwärts gehen.

5 Kommentare »