Obst ist nicht genug

Kreuzspinne am Fenster

Eine Kreuzspinne

Kreuzspinne am FensterEs ist nicht die erste Spinne, die ihr Netz vor unserem Küchenfenster ausgebreitet hat. Auch Kreuzspinnen und andere Spinnen habe ich bei uns im Hof schon beobachtet und fotografiert.

Daß sich aber eine Gartenkreuzspinne zu uns hoch in die dritte Etage auf gemacht hat, um vor dem Fenster ihr Netz aufzuspannen, hatte ich bisher noch nicht erlebt. Sie lauert dort nun schon seit gut zwei Wochen auf ihre Opfer, hat ihr Netz weiter ausgebaut und vergrößert.

Fette Beute

Kreuzspinne frißt BieneVor einigen Tagen gab es für die Spinne tatsächlich fette Beute, das geduldige Warten hatte sich gelohnt. Eine unaufmerksame Biene ist ihr ins Netz geflogen (gegangen kann man ja nicht sagen).

Die Biene versuchte noch verzweifelt, sich aus dem Netz zu befreien. Aber es half ihr nichts, das Netz wurde zwar beschädigt, aber es ist stabil genug und hält. Die Spinne hat ganze Arbeit geleistet.

Nun brauchte die Kreuzspinne die Biene nur noch ein wenig einzuspinnen und konnte sich dann ruhig über sie hermachen. Die hungrige Spinne saugte alle Lebenssäfte aus der Biene heraus, bis nur noch ein schwarzes Häufchen Unglück übrig war.

Die Überreste der Biene wurden einfach aus dem Netz geworfen. Die Gartenkreuzspinne reparierte das Netz und wartet seither geduldig auf das nächste, unvorsichtige Insekt.

Kleine Snacks

Ab und zu verirrt sich auch mal eine kleine Obstfliege, die es im Moment sehr zahlreich in unserer Küche gibt, nach draußen. Wenn sie sich im Netz der Spinne verfängt, kann man fast gar nicht so schnell gucken, wie die Fruchtfliege von ihr verspeist wird. Das ist nur ein kleiner Happen für so eine große Spinne.

Ich bin mal gespannt, wie lange ich die Kreuzspinne noch an unserem Küchenfenster beobachten kann.

2 Kommentare »