Obst ist nicht genug

5 Jahre Putzlowitscher Zeitung und ich habs verpennt

Am 19. Oktober war hier bei Putzlowitsch fünfter Bloggeburtstag und ich habe nicht dran gedacht.

Damals sah das Blog so aus, wie auf nebenstehendem Bild. Es war ein 1&1-Fix-und-Fertig-Blog, mit dem ich meine ersten Blogversuche am 19. 10. 2006 startete. Nach ungefähr 2½ Jahren gab es ein Redesign und seitdem eher nur kleinere Veränderungen. Ich finde ja, daß Kontinuität wichtig ist.

In den fünf Jahren seit bestehen der Putzlowitscher Zeitung habe ich gut 900 Artikel geschrieben und veröffentlicht. Dazu kommen noch fast 1200 Bilder, es gibt also mehr Bilder als Artikel. Außerdem zeigt mir die Statistik knapp 1800 Kommentare und fast 250 Trackbacks und Pings an.

Die vielen Bilder zeigen auch, woher die meisten Besucher kommen: von der Google-Bildersuche. Ich habe hier zwar auch ein paar „normale“ Leser, aber das sind gerade mal 2 oder 3 Prozent.

Zur verpaßten Feier des Tages haue ich mal noch ein paar alte Kerzen raus. Ein Bild mit 5 Kerzen habe ich nicht, aber man kann ja eine und vier bzw. zwei und drei Kerzen zu fünf Kerzen zusammen rechnen. :-)

Ein Kommentar »

Pferde auf der Weide

Pferde (Einhufer, Equidae) als typische Pflanzenfresser fressen vorzugsweise Gras, manchmal auch Blätter oder andere Pflanzenteile. Das meiste Gras gibt es auf der Wiese. Wenn so eine Wiese speziell für das Grasen von Tieren bestimmt ist, nennt man sie auch Weide. So eine Weide ist oft umzäunt, dann nennt man sie Koppel.

Für Pferde gibt es Pferdekoppeln auf denen sie saftige Gräser fressen können. Im Winter bekommen Pferde Heu, was ja nichts weiter als getrocknetes Gras ist.

Nach den Chinesischen Tierkreiszeichen bin ich ein Pferd mit dem Element Feuer, als vielleicht ein feuriges Pferd. :-)

Dabei kenn ich mich mit Pferden nicht wirklich aus, ich habe keine Ahnung von Pferden. Mein gesamtes Wissen über Pferde geht auf den Herricht & Preil Sketch „Hoppegarten“ zurück.

So weiß ich, daß bei Pferden der Sattel zwischen Widerrist und Kruppe liegt und Pferde auch nicht wackeln, sondern tänzeln. :-)

So, das war es erstmal mit den Pferden auf der Weide, fressen Pferde eigentlich Getreide?

3 Kommentare »

Morgen endet die Sommerzeit 2011

Sommerzeit Ende: Uhr von 3 auf 2Morgen ist es wieder mal soweit,
um 3 Uhr endet die Sommerzeit.

Eine Stunde gibt es mehr,
ist doch wirklich nicht so schwer.

Morgens wird es früher hell,
abends dunkelt es sehr schnell.

Aufstehn fällt mir wieder leicht,
weil die Helligkeit nocht reicht.

Doch das wird nicht lange halten,
kommen Tage bald, die kalten.

Weihnachten ist nicht mehr weit. :-)

2 Kommentare »

Hurra, hurra – die Sweeties sind wieder da :-)

Sweetie-Saison startet

Zwar wurden sie mir schon am Samstag für Montag im Bio-Laden angekündigt, doch erst gestern gab es sie wirklich, meine geliebten Sweeties. Letztes Jahr gab es die Sweetie bereits Anfang Oktober.

Die neuen Sweeties sind noch nicht so groß und auch nicht so saftig, wie die Wintersorten. Aber egal, Sweetie ist Sweetie und zusammen mit einer Banane und ein paar Physalis ergibt sich doch ein leckerer Obstteller. Da macht das Frühstück gleich doppelt so viel Spaß.

Jetzt, wenn es langsam kälter wird, sind Zitrusfrüchte eine gesunder Bereicherung der täglichen Vitaminzufuhr. So eine Sweetie enthält ähnlich viel Vitamin C wie eine Orange oder Zitrone.

Aber so ein Sweetie ist nicht nur gesund, sie schmeckt auch sehr erfrischend angenehm leicht bitter-säuerlich und zugleich süß. Es ist halt eine Sweetie. :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »

Heute ist Weltnudeltag

Heute ist Weltnudeltag. Den Weltnudeltag gibt es lt. Wikipedia seit 1995. Er wurde, wie kann es anders sein, von 40 internationalen Pasta-Produzenten ins Leben gerufen.

Aus diesem Anlaß bringe ich hier ein paar alte Nudelbilder:

Die abgebildeten Nudeln sind gekocht. Es handelt sich um Spirelli (Fusilli) und Bandnudeln (Pappardelle), einmal mit Tomatensoße, einmal mit Champignons und ein mal Nudeln ohne alles.

Ungekochte, also rohe Nudeln habe ich auch im Angebot:

Das sind Spirelli (Fusilli) und Schmetterlinge (Farfalle). Was mir noch fehlt sind einfache Rundnudeln, die beliebten Spaghetti.

Ich will hier aber auf keinen Fall eine Nudelkrise heraufbeschwören. Das unzureichende Angebot an breiten Nudeln steht dem breiten Angebot an unzureichenden Nudeln in nichts nach. :-)

4 Kommentare »