Meteoritenschwarm der Quadrantiden 🌠 Meteorschauer 2016

Sternschnuppe Quadrantiden Januar 2016

Quadrantiden-Sternschnuppe im Januar 2016

Nicht nur im August ist mit den Perseiden die Zeit der Sternschnuppen. Auch im Winter kann man Sternschnuppen sehe, sofern das Wetter mitspielt. Nach den Geminiden Mitte Dezember folgen Anfang Januar die Quadrantiden.

Der Meteorstrom der Quadrantiden gehört zu den vier aktivsten Sternschnuppenschwärmen. Im Maximum sind über 100 Meteore pro Stunde zu sehen, allerdings ist ihre Helligkeit nicht besonders groß.

Ich habe auf dem Dachboden wieder meine Kamera in Stellung gebracht und mit Langzeitaufnahmen beauftragt.

Bei den Aufnahmen in der Nacht vom 3. auf den 4. Januar habe ich leider nur eine Sternschnuppen erwischt. Sie war so blaß, daß ich sie fast übersehen hätte. Im Bild oben und im Quadrantiden-Zeitraffer-Video habe ich sie mehr oder weniger aufgehellt:

Im Video ist ein Objekte der Quadrantiden zu sehen. Damit man es besser erkennen kann, habe ich den Zeitraffer für 3 Sekunden angehalten. Wenig später huscht rechts noch etwas durch das Bild. Das ist aber keine Sternschnuppe, sondern nur ein Flugzeug. :-)

Falls zwischendurch mal ein paar oder alle Sterne plötzlich verschwinden, dann sind das vorbeiziehende Wolken.

Auch letzte Nacht habe ich noch Aufnahmen gemacht. Mal sehen, ob ich da noch die eine oder andere Sternschnuppe geschossen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.