Obst ist nicht genug

Vom Raketensilo zum RaketenSEO – eine Seomorphose

Raketenseo - bunte Blätter

Da ist er wieder, der allseptemberliche Hurra-SEO-Wettbewerb. Zuerst gelesen hatte ich darüber bei twitter, die offizielle Ausschreibung gibt es hier. Dieses mal geht es um den RaketenSEO, der angeblich erst seit Kurzem existiert. Was es schon länger gibt, das ist ein Raketensilo und so fragte Google in den ersten Tagen hartnäckig

„Meinten Sie: raketensilo“

Nein, meinte ich nicht, ich meine tatsächlich RaketenSEO und mittlerweile hat das auch Google begriffen. Seit heute gibt es nicht mehr die Frage nach dem Raketensilo.

Schon übermorgen Abend ist der RaketenSEO-Wettbewerb zu Ende. Wer es dann um 22 Uhr auf den ersten Platz bei Google geschafft hat, bekommt ein neues iPhone 6 nebst einem Jahr den Tarif „Allnet-Flat L“ von Sparhandy.

Meine RaketenSEO-Beiträge

Gleich als Erstes muß ich mein Video nennen. Obwohl ich damit keinen Preis gewinnen kann, Videos und auch Bilder sind vom Gewinn ausgeschlossen, hat es mir am meisten Spaß gemacht, es zu „produzieren“.

Am besten im Rennen liegt derzeit meine RaketenSEO Top-123, für die ich nicht viel machen muß. Ein paar Einträge in den Konfigurationsdateien reichen aus. Das ist gewissermaßen ein Selbstläufer.

RaketenSEO Top-10 (24h)

Die Daten findet man übrigens hier in maschinenlesbarer Form als XML-Datei.

Ja und dann gibt es noch ein paar weniger wichtige Test- und Versuchseiten, gewissermaßen meine RaketenSEO-Versuchsanstalt. Aber das würde jetzt hier zu weit führen.

Vom Raketensilo zum RaketenSEO – eine kurze Seomorphose mit ungewissem Ausgang.

Ein Kommentar »

Xovilichter stopft das Sommerloch, noch? Doch, och!

Xovilichter Feuerwerk

Was macht man gegen das Sommerloch? Man startet einen SEO-Wettbewerb, nennt ihn Keyword-Challenge und stellt hochwertige Preise, also Gewinne in Aussicht.

Die wirklich nicht besonders schwere Aufgabe besteht darin, mit dem Suchbegriff Xovilichter am 19. Juli gegen 19.30 Uhr bei Google ganz vorne gefunden zu werden. Zumindest sollte man unter die besten Zwanzig kommen, um einen Preis zu gewinnen. Um gewinnen zu können, muß man sich und seine Seite aber bei der veranstaltenden Xovi GmbH registrieren.

Dann kann es auch schon mit dem Gewinnen losgehen. Auf die Plätze, fertig, los. Knall, Puff, Peng, Feuerwerk:

Schönes Video, nur leider vom Gewinnen, wie auch Bilder, ausgeschlossen. Macht aber nichts, es geht ja nur um den Spaß an der Freude.

Nur so aus Spaß gibt es von mir auch wieder die beliebte Xovilichter-Top-Liste, 123 Plätze bei Google stündlich frisch mit Ranking-Diagramm für 24 Stunden und drei Wochen.

Xovilichter stopft das Sommerloch, fragt sich nur, wie lange noch?

Die bis zum 13. Juli laufende Fußball-WM 2014 dürfte das Interesse an den Xovilichtern merklich zurück gehen lassen. Deutschland (und Google) guckt ganz besonders heute nach Brasilien und ruft „Schlaaaand, oh Schlaaaand!“:
Ich sag mal, Portugal gewinnt 5:1 gegen Deutschland, aber das glaubt mir ja sowieso niemand. :-)

Und dann gehen alle Xovilichter aus, es wird zappenduster.

Hier habe ich noch ein Bild von der Xovilichter-Mittsommernacht :-)
Xovilichter 2014 - Feuerwerk zur Mittsommernacht

9 Kommentare »

Vom Saxophonist zum SEOphonist – eine Seomorphose

Da ist er wieder, der allseptemberliche Hurra-SEO-Wettbewerb. Zuerst gelesen hatte ich darüber bei seo.de, die offizielle Ausschreibung gibt es hier. Dieses mal geht es um den SEOphonisten, der angeblich erst seit Kurzem existiert. Das ist aber nicht ganz richtig, wenn man sich mal die aktuellen Google-Treffer zum Begriff SEOphonist anschaut:

seophonist

Da taucht auf Platz 7 ein PDF-Dokument auf, welches schon etwas länger existieren dürfte. Wenn man sich das Dokument ansieht, offensichtlich ein eher schlecht als recht gescanntes und dann per OCR vertextetes musikalisches Programm, findet man als passende Textstelle nur einen Saxophonist:

Vom Saxophonist zum SEOphonist

Wenn ich ehrlich bin, sind mir Saxophonisten aber lieber als SEOphonisten, wie z.B. diese jungen Musiker aus Schwerin:

Saxophonquartett "Pusteblume"

Wie auch immer, wer sich trotzdem für den SEOphonist interessiert, findet hier die beliebte und bewährte Top-123. :-)

Seophonist :-)

5 Kommentare »

fullmetalseo2013 – eine neuer SEO-Wettbewerb

fullmetalseo2013

Da habe ich doch den Startschuß verpaßt, zum neuen SEO-Wettbewerb fullmetalseo2013. Egal, es ist ja noch bis zum 28. Juni Zeit und ein paar der üblichen Verdächtigen sind auch schon mit im Rennen:

Eine erweiterte fullmetalseo2013 Top-100 gibt es auch, diesmal nicht bei Schnurpsel, sondern bei GerechNet.

Ein Frage bleibt noch offen. Wie ist es mit News, Bildern und Videos, die es zum Suchbegriff fullmetalseo2013 auf die erste Seite der Google-SERPs schaffen? Ich bin ja der Meinung, daß die auch zählen, denn in den Bedingungen steht:

„Wer zu diesem Zeitpunkt auf der ersten Seite bzw. unter den Top-10 der deutschlandweiten Google Suchergebnisse steht (…), gehört zu den Gewinnern.“

Aber nachher will wahrscheinlich wieder niemand was davon gewußt haben, wie z.B. beim megaabstauberseo.

Wenn in der Ausschreibung steht „erste Seite der Google-Ergebnisse“ und keine Einschränkungen genannt sind, gilt das aus meiner Sicht eben auch für News (die wurden z.B. beim megaabstauberseo tatsächlich gewertet), Bilder und Videos.

Hier die fullmetalseo2013 Top-13 (Stand: 28. Juni 2013 um 20:00 Uhr)

  1. fullmetalseo2013.com/ [■]
  2. fullmetalseo2013.net/ [■]
  3. afullmetalseo2013.wordpress.com/ [■]
  4. fullmetalseo-2013.blogspot.com/ [■]
  5. fullmetalseo2013.org/ [■]
  6. www.seo-labor.com/category/testbereich/fullmetalseo2013/ [■]
  7. www.dynapso.de/fullmetalseo2013/ [■]
  8. fullmetalseo2013contest.com/ [■]
  9. www.fullmetalseo2013-contest.de/ [■]
  10. /www.facebook.com/fullmetalseo2013.seo [■]
  11. netgrade.de/fullmetalseo2013/ [■]
  12. liberty-lifestyle.de/fullmetalseo2013/ [■]
  13. joerghuelsermann.de/artikel/seo/ [■]
13 Kommentare »

Jahresendseo – die Jahresendprämie ist ein iPad 2

Jahresendseo - Jahresendprämie 1988

Als ich gestern Abend bei Google+ vom Jahresendseo las, mußte ich spontan an die Jahresendprämie aus DDR-Zeiten denken. Diese Prämie wurde zum Jahresende gezahlt und war so etwas Ähnliches wie heutzutage das Weihnachtsgeld oder das 13. Gehalt.

Das gab es aber nicht einfach so aufs Konto oder in die Lohntüte, sondern meist in Verbindung mit einer Art „Glückwunschkarte“:
Jahresendseo - Jahresendprämie 440,- Mark

Hier dankten der Parteisekretär, der Generaldirektor und der BGL-Vorsitzende in Anerkennung für die erbrachten Leistungen bei der Planerfüllung für die Mitarbeit, verbunden mit den besten Wünschen für die weitere berufliche Tätigkeit und im persönlichen Leben.

Interessant war natürlich der Betrag, der da in der Mitte stand. Das waren in diesem Fall nur 440 DDR-Mark, was eher unterdurchschnittlich war. Man muß aber bedenken, daß das nur anteilig für 7 Monate war und ich normalerweise im ersten Jahr gar keine Jahresendprämie bekommen hätte.

Jahresendseo

Jahresendseo-phoneWer oder was ist nun der JahresendSEO? Wer es ist, steht erst am 21. September um 22 Uhr fest, denn dann endet der diesjährige SEO-Wettbewerb Jahresendseo. Der Peis ist diesmal kein iPhone 5, wie man vielleicht erwartet hätte, sondern ein iPad 2, welches von der Telekom-Partnerwelt gesponsort wird.

Die ersten Keyword-Domains wurden bereits registriert, die Link- und Textmaschinen angeworfen und los gehts. Mit dabei ist mal wieder Pascal Landau mit myseosolution, derzeit sogar auf Platz 1.

Auch Martin Mißfeldt hat einen Jahresendseo-Artikel ins Rennen geschickt, obwohl er das iPad gar nicht gewinnen möchte, sondern lieber ein moPad, wenn ich das richtig verstanden habe.

Ich möcht das iPad auch nicht haben, würde eher zu einem Android-Pad z.B. dem Galaxy-Tap von Samsung greifen. Seit einiger Zeit habe ich ein Android-Smartphone und bin damit sehr zufrieden. Das offene System und die breitere Gerätebasis sehe ich als Vorteil gegenüber Apples iPhone bzw. iPad.

Als kleinen Service gibt es bei hbgf.de wieder eine JahresendSEO-Top-10-Grafik, für die stündliche aktualisierte JahresendSEO-Top-100 verweise ich auf Sistrix.

Bei mir (Schnurpsel) gibt es weiterhin nur die Simsalaseo-Top-100 und nun auch die JahresendSEO-Top-100.

11 Kommentare »

Simsalaseo – Sims à la SEO

Simsalaseo – Fenstersims à la SEO

Simsalaseo-FensterWas ein Sims ist, muß ich wohl nicht weiter erklären. Falls es jemand nicht weiß, ein Sims ist ein waagerechter (Wand)vorsprung, eine Leist, bekannt auch als Fenstersims.

Ein Simsalaseo, also ein Sims à la SEO, ist ein Sims nach SEO-Art. Was das jetzt genau bedeutet, kann ich nich sagen.

Ich vermute, daß der simsalaseo ein igendwie optimierter Fenstervorsprung ist. Bei SEO geht es ja auch immer um einen Vorsprung (gegenüber den Mitbewerbern). SEO könnte hier auch für Sims Einbau Optimierung stehen.

Simsalaseo-KatzeBei uns im Hinterhof gibt es einige Katzen.

Für Katzen sind Fenstersims eine feine Sache. Da kann die Katze, simsalaseo, draufhüpfen und sich ausruhen, faul in der Sonne liegen. Ich bin immer wieder überrascht, auf was für schmalen Simsen sich die Katzen noch wohl fühlen.

Ich würde auf solchen schmalen Simsen wahrscheinlich nicht mal draufkommen, geschweige denn oben bleiben. Aber ich bin ja auch keine Katze. :-)

Simsalaseo – „Die Sims“ à la SEO

Simsalaseo-Sims (das Spiel)Es gibt neben dem Fenstersims (Sims) auch noch das Spiel „Die Sims“ von Electronic Arts (EA Games), entwickelt von Maxis. Maxis feierte mit SimCity bereits erste Erfolge Anfang der 90er Jahren.

SimCity und besonders auch SimCity 2000 habe ich früher ganz gerne mal gespielt, mit „The Sims“ hatte ich aber nichts am Hut.

Bei den Sims als Computerspiel ist Simsalaseo, also Sims à la SEO, schon eher nachvollziehbar. Für Betreiber von Sims-Fanseiten, Sims-Foren u.Ä. ist es natürlich wichtig, ganz weit vorn bei Google gefunden zu werden.

In der deutschen Google-Suche findet man nach zwei offiziellen EA-Seiten und der Wikipedia das SimsForum auf Platz 4. Die haben also simsalaseotechnisch vieles richtig gemacht.

Simsalaseo – sonstiges

GeldNicht unerwähnt lassen möchte ich denn Fluß Sims in Bayern, auch gibt es dort den Simssee. Einige mehr oder weniger berühmte Personen tragen den Namen Sims, die ich hier aber nicht alle erwähnen möchte. Wen es interessiert, der kann zu Sims in der Wikipedia nachsehen.

Es gibt schon so einige Sims à la SEO, was die nun im einzelnen mit SEO zu tun haben, kann ich nicht sagen.

Zumindest ist für Simsalaseo Suchmaschinenoptimierung durchaus wichtig, sofern man beim Simsalaseo-Bilder-Wettbewerb erfolfreich sein möchte. Immerhin kann man da 500 Euro und weitere Preise gewinnen.

9 Kommentare »