Obst ist nicht genug

Winter mit -13 °C, ich war Laufen

Ein bißchen Überwindung hat es mich heute doch gekostet, Laufen zu gehen. Es waren zwar Mittags keine -13 °C wie in der Nacht, aber minus zehn waren es dann doch. Die Schneereste ist noch vom Anfang der Woche übrig. Neuen Schnee soll es erst heute Nacht und/oder morgen im Laufe des Tages geben.

Lange Unterhose, Mütze, Handschuhe – so lief ich heute los. Es zwar kalt, aber sonnig bis heiter und trocken. Waren es vor einer Woche noch fünf andere Läufer, denen ich begegnete, so waren es heute Null, also keiner. Da ist wohl niemand so verrückt und geht bei diesen eisigen Temperaturen auf die Strecke.

Ein paar Sonntagsspaziergänger waren unterwegs und die Hundehalter mit ihren Hunden. Die können es sich nicht aussuchen, der Hund muß halt regelmäßig raus, auch bei Hundekälte.

Am Anfang der Strecke lief ich an einem Auto mit laufendem Motor vorbei. Da war aber niemand drin, nur auf der angrenzenden Wiese stand ein Mann. Zuerst war mir nicht klar, was er da machte. Aber dann sah ich einen Hund und da war mir klar, der ist nicht mit seinem Hund Gassi gegangen, sondern gefahren. :-)

Hier noch schnell die Diesel- und Erdgaspreise von der Aral-Tankstelle an meiner Laufstrecke:

  • Diesel: 1,41
  • Erdgas: 1,09

Mal sehen, wie das Wetter am Mittwoch wird. Die Temperatur soll je wieder steigen. Laut meiner Wetter-App auf angenehme -3 Grad. Na mal sehen, aber vom Laufen kann mich das Wetter erstmal nicht abhalten.

Ein Kommentar »