Ein Jahr Laufen, es geht mir gut :-)

Laufen

Asics GT-2150 G-TX

asics GT-2150 G-TX

Seit Ende März 2016 schnüre ich wieder regelmäßig die Laufschuhe. In dem einem Jahr, das seitdem vergangen ist, war das 94 Mal der Fall. Dabei habe ich insgesamt eine Strecke von 592 km zurückgelgt, wofür ich 68 Stunden und 12 Minuten unterwegs war. Das ist nicht besonders schnell, knapp unter 7 Minuten brauche ich durchschnittlich für einen Kilometer. Die längste Strecke war 10,35 km lang, für den schnellsten Kilometer habe ich 6:17 Minuten gebraucht.

Aber es geht mir gut, ich habe Spaß dabei, auch wenn es hin und wieder etwas Überwindung kostet. Problematisch ist bei mir manchmal die Phase zwischen dem dritten und vierten Kilometer. Da bin ich teilweise drauf und dran, den Lauf abzubrechen.

Andererseits ist das Laufen seit ein paar Tagen wieder richtig angenehm. Sonniges, trockenes Wetter bei freundlichen 14 bis 17 Grad. Zudem ist es jetzt zu meiner Laufzeit gegen 18 Uhr immer hell, so daß ich auf die orange Leuchtweste verzichten kann. Meine Lauftage sind Montag und Donnerstag, also geht es heute noch auf die Strecke.

Leider habe ich die ältere Frau mit Rollator und Hund schon länger nicht mehr gesehen, die mir sonst regelmäßig bei meinen Läufen begegnete. Wir haben uns immer gegrüßt und ein paar Worte gewechselt, was halt so im Vorbeilaufen möglich ist. Ich mach mir schon etwas Sorgen…

Laufschuhe Asics GT-2150 G-TX (freigestellt)

4 Reaktionen zu “Ein Jahr Laufen, es geht mir gut :-)”

  1. Morten P. sagt:

    Hi,
    finde ich wirklich cool, dass du das ganze so durchgezogen und getrackt hast.
    Ich bin gespannt, ob wir in Zukunft noch weitere Updates dazu sehen werden.
    Ein paar Fragen habe ich allerdings noch:
    Warst du bei jedem Wetter draußen? Ich kann mich bei stürmischem Wetter manchmal nicht aufraffen und ziehe das Laufband vor.
    Hörst du Musik beim Laufen? Das hilft mir immer, mich nicht auf mich und die Anstrengung zu konzentrieren.
    Für die Strecke zwischen dem dritten und vierten Kilometer noch einen Tipp:
    Atme bewusst. Ich atme immer vier Schritte durch die Nase ein und die nächsten vier durch den Mund aus. Ist für den Anfang ungewohnt. Wenn man aber in einen Rhytmus kommt, wird das Laufen viel angenehmer.
    Liebe Grüße

  2. Putzlowitsch sagt:

    Bisher habe ich das Laufen nur einmal wetterbedingt ausfallen lassen. Da war es extrem glatt und ich wäre wohl eher gerutscht als gelaufen.
    Musik beim Laufen habe ich mal probiert. Das Problem ist, daß ich dann versuche, im Rhyth­mus der Musik zu laufen, was aber nicht unbedingt meinem normalen Laufrhyth­mus entspricht. Musik ist bei mir also beim Laufen eher hinderlich, ich lasse dann einfach die Gedanken in die ferne schweifen.

  3. m3designer sagt:

    Asics GT-2150 G-TX, Bilder freistellen ermöglicht die Darstellung Ihrer Laufschuhe auf einem reinweissen Hintergrund.

  4. Putzlowitsch sagt:

    Vielen Dank, aber bei diesem Bild kann ich das mit ein paar Klicks im Photoshop in kurzer Zeit auch selbst erledigen. (siehe oben :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.