Saure Gurke

Gestern angekündigt, heute hier nun also meine kleine Statistikaus- und Bewertung für den Monat April, alles wie immer textuell und nicht so schön akustisch aufbereitet, wie bei den Kollegen von Schwerin-Schwerin (Trackback spare ich mir heute mal, man muß es ja nicht übertreiben).

GurkeEigentlich müßte ich auf meine Gurke sauer sein, auch wenn es keine saure Gurke ist. Noch vor knapp zwei Monaten schrieb ich über die Top-Platzierungen meiner Gemüsebilder bei der Google-Bildersuche und einen Monat später ist es damit bereits Essig, zumindest was das Gurkenbild anbelangt. Um es nochmal zu verdeutlichen, die Aussagen zu den dort und früher erwähnten Bilder beziehen sich nicht auf solche von meiner Putzlowitsch-Seite hier, sondern auf jene von der auch durch mich betriebenen „Hommingberger Gepardenforelle„-Rezeptseite. Ergab sich igendwann Anfang April immer noch das gewohnte Bild mit der gerech.net-Gurke auf Platz 1, so war diese plötzlich von einem Tag auf den anderen durch mein Putzlowitsch-Gurke ersetzt worden. Nicht etwa, daß sich die eine Gurke langsam von hinten nach vorne arbeitete und die andere verdrängte, nein, es war ein direkter Austausch, ran zack und weg. Insofern kann ich heute aus technischer Sicht den Butterbild-Kommentar durchaus verstehen.

Einen ähnlichen Effekt gab es beim Babybel-Bild, da hatte ab Anfang April ebenfalls mein Putzlowitsch-Bild jenes von gerech.net verdrängt. Seit ein paar Tagen ist aber wieder das gerech.net-Bild zurück auf Seite 1. Das bedeutet also, daß so eine Verdrängung nicht unbedingt endgültig sein muß, es also sein kann, daß die Bilder hin und wieder ausgetauscht werden. Nach welchen Kriterien dieses erfolgt, ist allerdings nicht wirklich nachvollziehbar.
Beim Salat und den Tomaten hat sich unterdessen nichts getan. Der gerech.net-Salat führt weiterhin unangefochten die Trefferliste an und auch die Tomaten von gerech.net konnten sich auf der ersten Seite halten.

Aber nicht nur die Bildersuchenden kommen über Google auf meine Seiten. So manch einer will wissen, was er machen kann, wenn „Test Drive Unlimited“ stockt oder ruckelt. Was soll ich sagen? Einfach eine ordentliche Grafikkarte einbauen. Viele scheinen sich auch für Berichte oder Tests zu „Steinberg Sequel“ zu interessieren, da kann ich aber leider nicht mit dienen. Und auch wie, was und warum man den 1. Mai oder Pfingsten feiert, ist einigen wohl nicht klar.
Schön sind aber auch immer wieder die natürlichsprachlichen Suchanfragen oder sonstige interessante Wortkombinationen:

‚wie kann ich erkennen das ich kakerlaken hab‘
‚wie kann ich machen das keiner meine bilder in jappy kopiert?‘
‚gibt es den osterhasen wirklich?‘
‚wie stellt man ein damit der rechner von laut in leise wird?‘
‚eigentlich soll am aschermittwoch alles vorbei sein‘
‚hundescheiße in paris‘

Und die Suche nach „putzlowitscher zeitung topmodel anni zurück“ kann nur die Testanfrage eines Wissenden gewesen sein. Naaa, wer wars?

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *