Obst ist nicht genug

Fußball-WM, Ferien und fürchterliche Hitze

Fußball-Weltmeisterschaft

M&M-DeutschlandDie Fußball-WM in Südafrika ist bereits seit einigen Tagen zu Ende. Spanien wurde Weltmeister, Niederlande Vizeweltmeister und Deutschland WM-Dritter. Das Spiel um Platz 3, das kleine Finale am Samstag, hat mir ehrlich gesagt besser gefallen als das Finale am Sonntag. Eigentlich hätte Uruguay gegen Deutschland das Endspiel sein müssen.

Nicht umsonst ging die Auszeichnung für den besten Spieler „Goldener Ball“ an Diego Forlan aus Uruguay, die Titel bester Torschütze (inkl. Tor-Vorlagen) „Goldener Schuh“ und bester junger Spieler an Thomas Müller. Gut, Spanien hat sicher die derzeit beste Mannschaft der Welt, aber das überharte Finale (13 gelbe, eine gelbrote Karte) mit nur einem mageren Tor war für mich deutlich weniger unterhaltsam als das kleine Finale mit immerhin fünf Toren tags zuvor.

Sommerferien

Obstteller: Grapefruit, Banane, Kiwi und AprikoseSeit dieser Woche haben wir hier in MV Sommerferien. Da ich selbst nicht mehr zur Schule gehe, aber schulpflichte Kinder habe, ist das fur mich schon auch so ein ganz kleines bißchen wie Urlaub. Ich muß morgens nicht mehr kurz nach 6 Uhr aufstehen, sondern erst gegen halb Acht. Das könnte man schon fast „Ausschlafen“ nennen. :-)

Auch in der Ferien gibt es bei mir zum Frühstück oft einen bunten Obstteller, z.B. mit Grapefruit, Banane, Kiwi und Aprikose. Grad bei der derzeitigen Hitze ist frisches Obst ein angenehm leichtes Frühstück.

Ich schwitze bei der Hitze

PC-Lüfter als VentilatorJa, bei dieser Hitze ich nicht wenig schwitze. Zwar gab es am Montag mit Gewitter und Regen eine leichte Abkühlung, von der aber schon heute nichs mehr zu spüren ist.

Gestern gabe es im Baumarkt auf die Frage nach Ventilatoren nur ein lapidares „Ausverkauft!“.

Die Verkäuferin fügte aber noch mit bedeutungsvoller Miene hinzu, daß man auch woanders in der Stadt wohl keinen Ventilator bekommen würde. Ich habe mir daher in den letzten Tagen mit einem alten PC-Lüfter (Noiseblocker SX1) beholfen, den ich unter der Bildschirm geklemmt habe. So gab es immerhin einen leisen Luftzug der etwas Kühlung brachte.

In der Zeitung stand, daß sogar kurzärmlige Hemden in Schwerin ausverkauft seien. Wie gut, daß ich mir bereits im Mai ein paar Sommerhemden gekauft hatte.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »