Bildersuche in den roten Zahlen

Bildersuche in den roten Zahlen

Google Analytics verwende ich zwar nicht, aber bei den Google-Webmastertools habe ich mich mit ein paar Seiten angemeldet. Da kann man zumindest sehen, wie oft zu welchen Suchanfragen die eigene Seite angezeigt wurde und wieviele Leute dann wirklich auch die Seite angeklickt haben.

4. Advent - vier KerzenSo wie im obigen Bild sieht es derzeit in den Webmastertools für die Bildersuche bei putzlowitsch.de aus. Alles nur rote Zahlen.

Das hat unterschiedliche Gründe. Beim Suchbegriff advent mit dem deutlichsten Verlust von 84% liegt es einfach daran, daß die Adventszeit vorbei ist und niemand mehr nach Adventsbildern sucht. Allgemein gehen erfahrungsgemäß die Suchzahlen über die Feiertage zum Jahreswechsel zurück, insofern sind da rote Zahlen eigentlich nicht verwunderlich.

Allerdings ist das neue Jahr nun schon zwei Wochen alt und die Verluste sollten langsam wieder aufgefangen werden. Leider hatte ich mir ja in gewisser Weise vor 10 Tagen selbst ein Bein gestellt und den Googlebot für einige Zeit ausgesperrt. Das hat sich zwar in vielen Fällen wieder eingerenkt, aber einige Bilder sind immer noch verschwunden oder im Ranking abgewertet worden.

KirscheBetroffen sind z.B. noch Kirsche, Kirschen, Aprikose und Aprikosen. Mit diesen Suchwörtern liege (bzw. nunmehr lag) ich schon seit vielen Monaten bei der Bildersuche auf Platz 1 oder 2. Na gut, mein Aprikose-Bild ist nicht ganz verschwunden, sondern wird als Hotlink von einer fremden Seite angezeigt.

Die genannten Suchbegriffe sind mit zusammen ca. 12000 Besuchern im letzten Jahr nun nicht die Top-Besuchermagneten, aber ärgerlich ist es schon.

Bei der Bing-Bildersuche hat der Ausfall zumindest keine merklichen, negativen Auswirkungen gehabt. Das habe ich zwar nicht täglich im Blick, aber die Besucherzahlen sind nicht eingebrochen und auch bei den Bildern selbst sind keine verschwunden bzw. wurden abgewertet, soweit ich das überblicke.

Nur gut, daß ich von den Google-Besuchern keinen finanziellen oder sonstwie existenzrelvanten Gewinn habe. So kann ich mich entspannt zurücklehnen und alles als ein interessantes Experiment betrachtet. :-)

5 Reaktionen zu “Bildersuche in den roten Zahlen”

  1. […] hat beschrieben, dass seine Webmastertools-Statistik nur rote Zahlen aufweist. Bei ihm spielen zwar noch “hausgemachte” Probleme eine Rolle, aber […]

  2. bet365 sagt:

    Ich denke über den Verlust solltest du dir keine Sorgen machen, das sieht bei allen anderen nicht anders aus. Das liegt zum grossen Teil am Monat Januar, der immer sher ruhig verläuft, gerade in der ersten Hälft nach Neujahr.

  3. Putzlowitsch sagt:

    Na wirklich Sorgen mache ich mir auch nicht. Außerdem habe ich ja geschrieben, daß der teils deutliche Rückgnag der Besucherzahlen auch am Jahreswechsel liegt.

    Das mit der ersten Januarhälfte kann ich so allerdings nicht beobachten, die Zahlen in meiner eigenen Statistik sind schon wieder fast auf dem Vorweihnachtsniveau angekommen.

  4. sagt:

    Ach Herr Putzlowitsch, uns geht es doch gut, trotz roter Zahlen.

    Hier im Eck sind sie alle am jammern, Umsatz eingebrochen – nicht immer ist Weihnachten -, dann erzählen sie, daß der Januar sowieso schlecht ist, das alles sogar bis in den Februar reingeht… und früher war das nicht so.

    Ich mag Deine Kirsche, rot und lecker anzuschauen, garniert mit feinen Buchstaben. :-)

  5. Daniel sagt:

    Nicht schlecht und sehr interessant diese Zahlen. Vorallem die detaillierte Auflistung ist sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.