Obst ist nicht genug

Silvester 2016

Silvester 2016 mit Feuerwerk

Silvester 2016 mit Feuerwerk

Übermorgen, am 31. Dezember ist Silvester 2016. Es ist zwar eigentlich noch etwas früh für einen Silvester-Artikel, aber besondere Bedingungen erfordern besondere Maßnahmen.

Ich kämpfe nämlich mal wieder gegen Bilderdiebe. Diese entwenden meine gut bei Google rankenden Bilder per Hotlink oder Kopie und leider ist das immer noch sehr erfolgreich.

Hier ein paar Beispiele für Bilder (Frohes neues Jahr 2017):

Frohes neues Jahr 2017

Frohes neues Jahr 2017

Frohes neues Jahr 2017

Frohes neues Jahr 2017

Frohes neues Jahr 2017

Frohes neues Jahr 2017

Das sind alles Bilder von mir, die ich über fast ein Jahr mühsam in die Google-Bildersuche zum Thema „Frohes neues Jahr 2017“ optimiert habe. Und nun kommen irgendwelche Bilderspammer daher und laden die Bilder beim Google-Blogdienst Blogger hoch. Nach kurzer Zeit habe diese Bilder dann meine Plätze in der Bildersuche eingenommen.

Vor Weihnachten konnt ich noch ein paar dieser Seiten per Spam-Report „abwehren“. Aber leider hat „Google“ über die Feiertag auch Urlaub, so daß auf meine Spammeldungen nicht kurzfristig reagiert werden kann.

Interessanterweise waren meine Weihnachtsbilder dieses Jahr gegen Spam-Angriffe weitestgehend immun, die „Frohes neues Jahr 2017“-Bilder leider nicht. Ich werde wohl meine Bildertaktik für das nächste Jahr überdenken müssen. Ich habe auch schon einen Plan… :-)

Das ist das Google-Silvester-Doodle, oder besser gesagt, mein Doodle-Silvester-Video:

Silvester - new years eve day - véspera de ano novo - oudejaarsavond 2017

Viel Spaß und schöne Silvesterfeier!

Ein Kommentar »

Ich sehe weiß

Weiß

Weiß

Weiß, Bezeichnung für diejenigen neutralen (unbunten) Körperfarben, die die hellsten von allen Farben sind und (im Gegensatz zu Schwarz) das andere Ende der Grauskala bilden. Auch Bezeichnung für jede vom Gesichtssinn vermittelte Farbempfindung, die durch weißes Licht hervorgerufen wird.

Weiß spielt in vielen Redewendungen eine Rolle:

  • eine weiße Weste haben (sich nichts zu Schulden kommen lassen)
  • Halbgott in Weiß (Arzt)
  • weiße Blutkörperchen (Blutkörperchen)
  • Weißes Haus (Regierung)
  • weiße Maus (Polizist)
  • weißer Rabe (Seltenheit)
  • weiße Ware (Ware)
  • Weißer Sonntag Kirchenjahr
  • weißer Sport (Tennisspiel)
  • einen weißen Stimmzettel abgeben (wählen)
  • der weiße Tod (Erfrierungstod)
  • weiß wie die Wand sein (blass sein)
  • schwarz auf weiß erbringen (nachweisen können)

Technisch gesehen ist Weiß wie folgt zusammengesetzt:

Farbsystem Werte
RGB 255 255 255
HSB 0° 0% 100%
CMYK 0% 0% 0% 0%
Lab 100 0 0

Im Internet wird Weiß folgendermaßen dargestellt:

Farbe #-Wert Beispiel Bemerkung
Weiß #FFFFFF auch #fff
Blütenweiß #FFFAF0
Elfenbein #FFFFF0 Ivory
Schneeweiß #FFFAFA Snow
Geisterweiß #F8F8FF Ghost

Viele alltägliche Dinge sind weiß. Hier ein paar Beispiele:

Weitere Farben:

Keine Kommentare »

Babybel jetzt noch würziger

Neue Babybel-Sorte: „Würziger“

Na, kennt Ihr schon die neue Sorte Babybel „Würziger“?

Ich habe diese Mini-Babybel der Sorte „Würziger“ letzte Woche im Käseregal bei HiT entdeckt. Da konnte ich natürlich nicht wiederstehen und habe sie neben den gelben Babybel in den Einkaufswagen gepackt.

Heute habe ich die neuen Babybels fotografiert und probiert. Nun ja, was soll ich sagen. Die „Würzigeren“ sehen besser aus, als sie mir schmecken. Oder anders gesagt, mein Fall sind sie nicht.

Auch die klassischen roten Mini-Babybel sind nicht meine Favoriten, sondern die gelben „Emmentaler Art“. Die Wachsschicht bei den Babybel „Würziger“ ist übrigens orange, was man unter der Folie erst mal nicht vermutet. Farblich ist das also eine Mischung aus klassischem Rot und „Emmentaler Art“-Gelb, geschmacklich allerdings gar nicht.

Früher gab es noch grüne Babybel, als Sorte „Feinen Kräuter“. Die haben mir auch gut geschmeckt. Im Moment gib es auch grüne, das sind dann die mit der „Ziege“. Naja, die sind auch nicht so mein Ding.

Komischerweise findet man weder die grünen „Ziegen“ noch die hellbraunen „Würziger“ im Sortiment auf der Babybel-Seite.

Ich hoffe mal, daß die gelben Babybel nicht aus dem Programm genommen werden. Alle anderen sind mir egal. :-)

Das Babybel-Bild, meine Erfolgsgeschichte

Babybel

Babybel

Babybels kann man nicht nur essen, man kann sie auf fotografieren. Genau das habe ich vor nun fast 10 Jahren getan und das Bild nichts Böses ahnend ins Internet gestellt.

Es war die Seite mit den Rezepten zur „Hommingberger Gepardenforelle“. Dort war das Foto noch nicht mal zu sehen, sondern nur in der Zutatenliste verlinkt.

Irgendwie fand Google das gut, was ich da mit dem Babybel-Bild (auch Gurke und Salat) gemacht hatte. Die Bilder tauchten in der Bildersuche auf und hatten irgendwann sogar Platz 1 erobert.

Momentan ist das Babybel-Bild auf Platz 7 zurückgefallen, hatte sich aber bis Ende 2013 gut auf der Top-Position gehalten.

Das Bild war auch schon weit gereist, z.B. bis nach Kanada und Frankreich.

Aber gut, das Bild ist eben schon recht alt und nicht mehr aktuell. Die grünen „Feine Kräuter“-Babybel gibt es schon länger nicht mehr, leider.

Mal sehen, ob die neuen Bilder Google auch so gut schmecken, wie mir die gelben Mini-Babybel. :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »

Ich sehe grün

Grün

Ich sehe grün

Ich sehe grün

Grün, Bezeichnung für Farbempfindungen, die durch Licht der Wellenlänge zwischen 487 nm und 566 nm (grünes Licht) oder durch subtraktive Farbmischung der beiden Grundfarben Blau und Gelb hervorgerufen wird.

Grün spielt in vielen Redewendungen eine Rolle:

  • grüne Bohne (Gemüse)
  • grüner Heinrich, grüne Minna (Gefängniswagen)
  • grüner Hering (Hering)
  • grüne Hochzeit (Hochzeit, Hochzeitstag)
  • noch ein grüner Junge sein (unerfahren)
  • grünes Licht geben (ankurbeln)
  • für etwas grünes Licht geben (billigen)
  • grünes Licht haben (loslegen können)
  • grüner Tee (Tee)
  • grüne Lunge (Park, Natur)
  • ach du grüne Neune! (überrascht sein)
  • grüne Nudeln (Teigwaren)
  • grüner Rasen Sportfeld
  • vom grünen Tisch aus (theoretisch)
  • grüne Witwe (Ehefrau)
  • auf keinen grünen Zweig kommen (keinen Erfolg haben)
  • grün werden (sprießen)
  • jemandem nicht grün sein (hassen)
  • grün und gelb sein vor Neid (neide)n
  • bei Mutter Grün schlafen (draußen übernachten)
  • im Grünen (Natur)

Technisch gesehen ist Grün wie folgt zusammengesetzt:

Farbsystem Werte
RGB 0 255 0
HSB 120° 100% 100%
CMYK 66%° 0% 100% 0%
Lab 88 -79 81

Im Internet wird Grün folgendermaßen dargestellt:

Farbe #-Wert Beispiel Bemerkung
Grün #008000 green
Limone #00FF00 lime, auch #0f0
Olivgrün #808000 olive
Hellgrün #7FFF00 chartreuse
Dunkelgrün #006400 darkgreen
Seegrün #2E8B57 seagreen
Waldgrün #228B22 forestgreen
Rasengrün #7CFC00 lawngreen

Viele alltägliche Dinge sind grün. Hier ein paar Beispiele:

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
4 Kommentare »

Es geht ums Geld

Heute geht es mal ums Geld

Noch vor einiger Zeit hatte ich geschrieben, daß ich mit meinen Bilder kein Geld verdiene. Aber irgendwann wird jeder schwach. :-)

Im Moment laufen bei mir zwei „Projekte“ zum Thema Geld verdienen im Internet mit Bildern.

Zum einen habe ich mal ein paar Bilder bei den Microstock-Agenturen 123RF und Fotolia hochgeladen. Zum anderen habe ich an einigen Stellen AdSense-Werbeblöcke auf meinen Seiten integriert.

Bei den Fotoagenturen habe ich bisher drei Bilder verkauft, was so in etwa ein Euro fuffzig eingebracht hat, also bisher nicht viel klingende Münze. Das ist eher Klimpergeld und an Scheine ist da nicht zu denken.

Mit den Google-Werbeeinblendungen läuft es etwas besser. Da kommen so etwa 30 Euro im Monat zusammen. Das sind immerhin schon zwei Scheine, ein 10er und ein 20er.

Und damit es so weitergeht oder noch besser wird, habe ich ein paar neue Geld-Fotos gemacht. Die alten Münzen (unten rechts) sind doch schon etwas angestaubt und entsprechen vom Bild her nicht mehr meinen Qualitätsansprüchen. Ungeachtet dessen belegt das Foto schon seit Jahren Spitzenplätze in der Google-Bildersuche bei der Suche nach Münzen, wurde schon oft kopiert und verwendet.

Es wird jetzt natürlich eine Weile dauern, bis die neuen Münzen-Bilder auch gut in der Bildersuche platziert sind, wenn sie es überhaupt jemals schaffen sollten. Unter einem Jahr ist da nichts zu machen. Aber was solls, ich habe Zeit. Obwohl, Zeit ist Geld, sagt man ja. Und davon habe ich nicht zu viel. :-)

4 Kommentare »