10 Jahre Euro-Bargeld, Münzen im Starterkit

Euro Starterkit

Euro-StarterkitAm 1. Januar 2002, also vor 10 Jahren, wurde der Euro als Geld in den zwölf Euro-Ländern offizielles Zahlungsmittel. Als Buchgeld, z.B. beim Aktienhandel, gab es den Euro bereits seit 1999. Heute vor zehn Jahren konnte man dann erstmalig auch ganz normal im Laden mit dem Euro bezahlen.

Gewissermaßen als Münzen-Erstausstattung gab es ein sogenanntes Euro-Starterkit, welches Hartgeld im Wert von 10,23 € enthielt. Der Ausgabepreis lag bei 20 DM.

Ab Mitte Dezember 2001 konnten diese Euro-Startersets bei den Banken und Sparkassen gekauft werden. Ich habe immer noch ein ungeöffnetes Starterkit als Andenken (oder Notgroschen :-) in der Schublade zu liegen.

Euro Geld – Münzen und Scheine

GeldNach nunmehr 10 Jahren Euro im Portmonäh habe auch ich mich langsam an die „neue“ Währung gewöhnt.

Allerdings ertappe ich mich doch immer wieder mal dabei, daß ich einen Euro-Betrag im Kopf in D-Mark umrechne. So nach dem Motto 50 Euro, das wären ja immerhin 100 DM gewesen. Die kleineren Zahlen verleiten mich vermutlich auch teilweise dazu etwas spontan zu kaufen, bei dem ich zu DM-Zeiten vielleicht länger überlegt hätte.

Lustig finde ich, daß ausgerechnet heute das Bild des Tages zum Beitrag „Vor 20 Jahren – der letzte Tag mit DDR-Geld“ gehört. Da habe ich nichts dran gedreht, die Bilder des Tages werden zufällig ausgewählt.

Wechselgeld

Die Euro-Umstellung war also schon meine zweite Währungsumstellung nach dem Übergang von der DDR-Mark zur harten D-Mark und es wird wohl nicht die letzte sein.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

Eine Reaktion zu “10 Jahre Euro-Bargeld, Münzen im Starterkit”

  1. […] stammend); einen Wertzuwachs haben auch die zur Euroeinführung herausgegebenen "Starterkits" erfahren dürfen. Es gibt aber auch Geldscheinsammler, und wie viele Menschen diesem Hobby […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.