Obst ist nicht genug

11.12.13. heute ist der vorerst letzte Reihentag

Heute ist mal wieder so ein besonderer Tag, der sich aus den Zahlen des Datums ergibt. Reduziert man die Jahreszahl auf zwei Stellen, erhält man die aufsteigende Reihe 11 12 13. Den nächsten derartigen Reihentag gibt es erst wieder in etwa 90 Jahren, nämlich am 1. Februar 2103, also 01.02.03.

Vor gut 10 Jahren war auch der Reihentag 01.02.03 und davon habe ich sogar ein kleines Erinnerungsstück:

Zwischendurch gab es weitere Reihentage, am 06.07.08 habe ich bereits etwas ausführlicher darüber berichtet. Auch dazu gibt es ein kleines Andenken:

Jahresparkkarte Zoo Schwerin

Gut, der 11.11.11 11:11:11 Uhr war natürlich auch nicht schlecht.

Wie auch immer, ich wünsche Euch einen schönen Reihentag! :-)

Keine Kommentare »

12.12.12 12.12 Uhr – ein schönes Datum

Heute ist der vorerst letzte Dreigleichezahlentag. Einen 13.13.13 kann es ja nicht geben und den nächsten 01.01.01. werde ich wohl nicht mehr erleben. Aber egal, gestern war ich zur Betriebsweihnachtsfeier. Der Ablauf sieht zwar jedes Jahr gleich aus, Rede – Kultur – Essen – Unterhaltung, aber natürlich haben die Programmpunkte immer andere Inhalte.

Das Essen ist allerdings nicht besonders variabel, was den Hauptgang anbelangt (Gans oder Ente mit Klößen/Semmelknödeln und Rotkohl/Grünkohl). Das Highlight aus meiner Sicht ist immer das Dessert, dieses Mal ein „Schokoladen-Truffon mit heißen Sauerkirschen“:

Schokoladen-Truffon mit heißen Kirschen

Truffon sagte mir so gar nichts und so hat mich die Suche zu diesem „Schokoladenmousse Törtchen“ geführt. Mit den Kirschen und der Deko-Physalis eine runde Sache, würde ich sagen. Hat mir zumindest gut geschmeckt.

Das Kulturprogramm stellte gestern ein Novum dar, denn die Künstler wurden nicht, wie in den Jahren zuvor, extern eingekauft. Da es hier im Verein auch ein paar Musiker gibt, trat die Vereins-Band „Yellow Snow“ auf. Nach dem ersten Teil mit Weihnachtsliedern gab es dann nach dem Essen noch normale Musik. :-)
Interessant fand ich die anfängliche instrumentale Besetzung der Gruppe mit einem E-Piano, einem E-Baß, einer E-Gitarre, zwei Akustik-Gitarren und einer Oboe (!). Hört man so auch nicht oft zusammen.

Außerdem mußte ich gestern nicht schon um 19 Uhr los, um noch den letzten Zug nach Schwerin zu bekommen. Mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember hat die ODEG die Regional-Express-Line RE2 (Cottbus-Berlin-Wismar) übernommen. Dadurch gabe es auch eine Verschiebung der Abfahrtzeiten um eine Stunde, so daß der letzte Zug jetzt erst um 21.15 Uhr ab Ostbahnhof fährt. So konnte ich noch in Ruhe mein Dessert essen und die Welturaufführung des ersten eigenen Songs von Yellow Snow miterleben.

Im Regional-Express RE2 nach Wismar

Aber das ist alles Schnee von gestern. Heute ist der 12.12.12. Mal sehen, ob das auch so ein schöner Tag wird…

2 Kommentare »

5 Elfen auf einem Brief

Fünf Mal die Elf

Brief vom 11.11.11 11 Uhr

Da schrieb ich am 11.11.11 noch von der Bedeutung solcher tollen Tage für die Briefmarkensammler und einen Tag später hatte ich einen Brief aus Berlin im Briefkasten (danke!).

Auf dem Brief findet man die Elf ganze fünfmal. Im Stempel als Datum 11.11.11 und als Zeit -11 (Stunde). Dazu kommt noch die 11 Cent-Briefmarke, mit der der Brief zwar überfrankiert ist (0,56 Euro), aber egal. Der eine Euro-Cent macht den Kohl nicht fett. Man hätte natürlich die 55 Cent auch mit 5 x 11 Cent draufpappen können, das wäre aber unglaubwürdig. Eine 45er-Marke mit 11er Zusatzfrankatur ist da irgendwie realistischer.

Briefmarken leben noch

BriefmarkeDaß die Briefmarken sogar im Internet noch am Leben sind, zeigt Martin Mißfeldts neues Projekt Briefmarken-Bilder, welches ich schon fast seit Anbeginn interessiert verfolge.

Ein paar Hintergrundinformationen hat er nun beim TagSeoBlog veröffentlicht. Ich wünsche dem Projekt gutes Gelingen!

Da fällt mir ein, ich wollte ja meine Lösung zu diesem Problem noch bei schnurpsel.de erklären und dokumentieren. Auch gut, habe ich ein Thema. Mal sehen, ob ich alles noch zusammen bekomme, was ich damals „programmiert“ habe. :-)

Keine Kommentare »

11.11.11 11:11

KatzeHeute ist wieder so ein Tag, über den sich die Zahlenfreunde besonders freuen. Und natürlich Briefmarkensammler, die am liebsten echt gelaufene Post mit Stempeln von solchen Tagen haben, wenn es geht, auch noch mit einer passenden Postleitzahl des Absendepostamtes.

Allerdings gibt es derzeit wohl keine PLZ die mit 11 anfängt. Diese müßte in Berlin beheimatet sein, aber zwischen 10xxx und 12xxx ist nichts vorhanden.

Köpenicker RathausZu DDR-Zeiten war das anders, da gab es in Berlin tatsächlich die Postleitzahl 111, später 1110 für Niederschönhausen, nördlich von Pankow. Die alten Zahlen sind dann der Wende/Wiedervereinigung zum Opfer gefallen.

In meiner alten Heimat Berlin-Köpenick hatten wir früher die 117 und nach der Umstellung auf vierstellige Postleitzahlen die 1170. Heute ist dort die 12559 als Leitzahl zugeordnet.

Schade auch, daß die Post überhaupt keine Postleitzahlen vergibt, bei denen alle Ziffern gleich sind. Am dichtesten dran liegen da noch 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach oder 99998 Körner/Weinbergen. Gut, die 99999 wird wohl ebenso wie die 12345 deshalb nicht vergeben, weil das beliebte Dummy-PLZ für irgendwelche Demonstrations- oder Testzwecke sind. Die 99999 gab es aber tatsächlich mal für kurze Zeit (und nur so lange der Vorrat reicht. :-)

Aber auch sonst spielen solche Tage eine wichtige Rolle, besonders beliebt sind sie für Hochzeiten, da kann man sich den Hochzeitstag sehr einfach merken. Schön finde ich auch Reihen, wie die auf der echt gelaufenen W.D.R.-Fähren-Fahrkarte vom 01.02.03 (siehe Bild).

Heute ist also dieser ganz besondere Reihentag 11.11.11, der 11. November 2011.

Das klappt aber alles nur, wenn man einfach mal großzügig das Jahrhundert unter den Tisch fallen läßt und die Jahreszahl nur zweistellig notiert. Insofern liegt der eigentliche Datums-Kracher 11.11.1111 900 Jahre zurück und einen weiteren wird es in der Form nicht geben. Es sei denn, das heute verwendete Kalendersystem wird irgendwann mal grünlich umgekrempelt.

Damit ist allerdings nicht vor dem 22.22.2222 zu rechnen.

3 Kommentare »

10.10.10 – ein besonderer Tag

Heute haben wir mal wieder so ein lustiges Datum. Wenn man die Jahreszahl nur zweistellig schreibt sind alle Zahlen gleich. Außerdem ist es gleich 10.10 Uhr, da muß ich also schnell einen Artikel schreiben, damit er genau um 10 Uhr 10 erscheint.

Außerdem ist das heute ein binärer Tag, weil das Datum nur aus Nullen und Einsen besteht. Das habe ich grad über Twitter mitbekommen, wäre mir selbst gar nicht so aufgefallen. Wenn man die Punkte wegläßt, bekommt man die Binärzahl 101010, was dezimal gleich 42 ist. Die Zahl 42 wierderum gilt als besondere Zahl, als sogenannte Weltzahl, die Antwort auf alle Fragen. :-)

Interessant wird es nächstes Jahr am 11.11.11 um 11.11 Uhr. Das Datum 11.11.11 ist dann binär 111111, damit 63 und entspricht 26-1. Was das nun bedeutet, weiß ich auch nicht.

Zumindest fällt mir bei der Zahl 63 spontan FireWire (i.Link bzw. IEEE 1394) ein, wo es maximal 63 Geräte an einem Bus gegen kann. Auch die verbreitete Base64-Kodierung hat mit 63 zu tun, denn es werden die Zahlen von 0 bis 63 dargestellt.

Keine Kommentare »