09.09.99

Die Postleitzahl des Jahres 1999 - 99999 KörnerNein, das wird jetzt hier kein Briefmarkenblog, ebensowenig wie ein Fotoblog oder Bildblog. Und auch kein Briefmarkenblock. Wenn man einen Philatelisten in der Familie hat, werden Äußerungen zur Post, zu Briefmarken und angrenzenden Gebieten natürlich immer besonders aufmerksam beäugt.

Da hatte ich am 07.07.07 ein wenig über die besondere Bedeutung solcher Daten schwadroniert und auch behauptet, die Postleitzahl 99999 gäbe es nicht. Das ist an sich auch richtig, doch für kurze Zeit gab es sie tatsächlich, als Sonderpostleitzahl 99999 am 09.09.1999. Erwischt hatte es den kleinen thüringischen Ort Körner, sonst zusammen mit Weinbergen mit der PLZ 99998 bedacht. Aber die Post wollte sich wohl diesen schönen Marketing-Gag nicht entgehen lassen und so gab es einen Sonderstempel, Werbekarten und Umschläge. Für eine Sonderbriefmarke hat es dann aber doch nicht gereicht, obschon auch mit normalen Briefmarken interessante Zahlenspielereien möglich sind. Wie z.B. auf diesem echt gelaufenen Bedarfsbrief vom 9.9.1999, zwar nicht aus Körner, aber auch mit einer beachtlichen Anzahl Neunen.

Euro-Taschenrechner im ScheckkartenformatWer als erster die richtige Zahl weiß und sie in den Kommentaren kund tut, gewinnt diesen schicken Euro-Rechner im Scheckkartenformat. Kleiner Tip, es gibt ein bekanntes Kartenspiel, aus dessen Namen man die Zahl herleiten kann. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der Putzlowitscher Zeitung und deren Angehörige dürfen nicht mitmachen.

Besten Dank an meinen Vater für die Übermittlung der philatelistischen Belege (per Post als Einschreiben, mit interessanter Frankatur, was sonst :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

8 Reaktionen zu “09.09.99”

  1. ivalo sagt:

    21?
    Wie lautet überhaupt die Frage?
    Ah, dann ist es 42!

  2. Putzlowitsch sagt:

    Es geht um die Anzahl der Neunen auf dem verlinkten, echt gelaufenem Bedarfsbrief.
    42 ist falsch.

    Gut, ich erhöhe die Gewinnausschüttung mal spontan auf die ersten drei richtigen „Einsender“ :-)

    Für die Zusendung des Euro-Rechners benötige ich auch die Anschrift, diese kann man mir einfach per E-Mail (siehe Ich) zugesenden. Bei räumlicher Nähe ist nach Vereinbarung auch eine persönliche Gewinnübergabe möglich.

  3. ivalo sagt:

    Ah, das sind ;-)
    Ich habe die Antwort mal versteckt, damit die nächsten 2 Gewinner noch Spaß beim Raten haben. Ich wohne übrigens in der Goethestraße in Schwerin.

  4. ivalo sagt:

    Oh, die Versteckung wird gar nicht angezeigt und auch nicht angewandt, Mist, olles HTML.

  5. Putzlowitsch sagt:

    Öhmmm, also ich habe eine (die) Versteckung wieder eingebaut.

    Da sieht man mal, daß ich überhaupt keine Ahnung von Gewinnspielen habe, denn wenn hier jeder die Zahl reinschreibt, wird es für die nachfolgenden Rater ja viel zu einfach (sofern die Antwort richtig ist).
    Da werde ich wohl mal erst ein Gewinnspiel-Plugin programmieren müssen, vor dem nächsten Ratespiel dieser Art…

  6. WDQuak sagt:

    Meine Zahl: 22

    Schoene Gruesse aus dem Artland

  7. Putzlowitsch sagt:

    Naja, 22 ist schon dicht dran, aber leider falsch.

    So groß scheint das Interesse ja nicht zu sein. Also beende ich an der Stelle die Aktion und die zwei Rechner bleiben für das nächste Rätsel liegen (dann sind es wieder drei, ich habe noch ein paar von den Dingern :-). Einer ging mit persönlicher Übergabe an ivalo, herzlichen Glückwunsch!

    Richtig ist 21, 17 auf der Briefmarke und 4 auf dem Stempel, also 17+4 oder 17 und 4 (der versteckte Hinweis mit dem Kartenspiel)

    Das nächste Rätsel wird dann mit meinem neuen „123 Rate Mal“-Plugin realisiert, da sieht dann nicht jeder glеiсh, was die anderen getippt haben.

  8. sebastian leuteritz sagt:

    ich habe den briefumschlag vor mir liegen und muss feststellen, dass dein Gewinnspiel nicht der Wahrheit entspricht! Auf mein Briefumschlag zähl ich 26 mal die 9….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.