Obst ist nicht genug

Deutschland gegen Frankreich – Fußball WM 2014 Viertelfinale

Heute finden die ersten beiden Viertelfinalspiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 statt. Das erste Spiel um 18 Uhr MESZ ist Deutschland gegen Frankreicho. Auch Google hat wieder ein Doodle auf der Startseite, das je nach Land auf etwas anderes verlinkt.

  • Deutschland: Deutschland gegen Frankreich
  • Österreich: Fußball-Weltmeisterschaft 2014 Viertelfinal (ohne e!)
  • Schweiz: Fußball-Weltmeisterschaft 2014 Viertelfinale (mit e!)
  • Frankreich: Coupe du Monde 2014 (Weltmeisterschaft 2014)
  • Australien: Germany vs France (Deutschland gegen Frankreich)
  • Spanien: Cuartos de Final Copa del Mundo 2014 (Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2014)
  • Tschechien: Mistrovství světa ve fotbale 2014, čtvrtfinále (Weltmeisterschaft im Fußball 2014, Viertelfinale)

Also irgendwie gibt es keine einheitliche „Linie“, was für eine Suche über das Doodle ansgelöst wird. In manchen Ländern, wie Großbritannien und den USA ist es gar nicht zu sehen. Bei den USA ist das aber nicht verwunderlich, denn die haben dort heute ihren Nationalfeiertag und entsprechend ein anderes Doodle auf der Google-Startseite.

Hier das Doodle als Video:

Inhaltlich erschließt es sich mir auch nicht so ganz. Zwei Strandhaus Bootshaus-Besitzer pinseln ihre Häuschen in den Nationalfarben an, rufen ihre Hunde, die kommen mit jeweils einem Ball, den sie nicht hergeben wollen aus dem Wasser geholt haben und verschwinden dann mit ihren Herrchen im Haus. Nun ja, die Doodle-Grafiker werden sich schon etwas dabei gedacht haben.

Mal sehen, was die sich für das zweite Viertefinale Brasilien gegen Kolumbien ausdenken. Bin schon gespannt. :-)

2 Kommentare »

Ella, elle l’a – Ella Fitzgerald

Die älteren Leser werden sich vielleicht noch an den Nummer-1-Hit „Ella, elle l’a“ der französischen Sängerin France Gall erinnern.

Der Song lief irgendwann in den 80er Jahren eine zeitlang hoch und runter, hin und her. Ich habe den mindestens auf drei bis sieben 80er-Jahre CD-Compilationen. Ella, elle l’a darf da einfach nicht fehlen.

Überhaupt gab es in den Achtzigern eine Zeit, da war französische Pop-Musik auch in Deutschland groß angesagt. Nach der Italo-Disco-Welle Anfang der 80er folgte die French-Pop-Welle. Mir allen da z.B. noch Desireless mit „Voyage, Voyage“ und Guesch Patti mit „Étienne“.

Es gab auch Songs, in denen ein paar Wörter, eine Textzeile oder eine ganze Strophe auf französisch eingestreut wurde, weil es eben chic war. So zu hören in „French Kissin‘ In The USA“ von Deborah Harry (Blondie), „Hold On Tight“ vom Electric Light Orchestra (ELO), „C’est La Vie“ von Robbie Nevil und „Sadness – Part 1“ von Enigma.

Aber der französische Song der 80er Jahre ist für mich Ella, elle l’a von France Gall. Das Lied ist der großen, amerikanische Jazz-Sängerin Ella Fitzgerald gewidmet.

Ella Fitzgerald wurde am 25. April 1917 geboren, wäre morgen also 96 Jahre alt geworden. Bei Google gibt es dazu ein passendes Doodle:

Ella Fitzgerald Google-Doodle

Und nein, ein Video habe ich dazu nicht gemacht. Das wäre ohne Musik von Ella Fitzgerald auch ziemlich witzlos, mit Musik allerdings urheberrechtlich problematisch. Dann lasse ich es lieber ganz bleiben.

Als ich das Doodle heute bei google.ws gesehen habe, hatte ich überlegt, welche Lieder von Ella Fitzgerald ich eigentlich kenne. Mir fiel nichts ein, stattdessen hatte ich plötzlich Ella, elle l’a im Kopf, ein Song zwar nicht von Ella Fitzgerald, sondern über sie. Naja, aber das ist zumindest besser als gar nichts. :-)

Ein Kommentar »

2 Euro Gedenkmünze – 50 Jahre Élysée-Vertrag

2 Euro - 50 Jahre deutsch französischer Elysee-Vertrag 2013Ich hänge mit den Gedenkmünzen etwas hinterher. Noch vor der 2 Euro-Münze aus der Bundesländer-Reihe gab es am 22. Januar eine Zwei-Euro-Münze zum 50 Jahrestag des Élysée-Vertrages, also des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages.
Der als Élysée-Vertrag bezeichnete deutsch-französische Freundschaftsvertrag wurde am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast unterzeichnet.

Da dieses Ereignis nun 50 Jahre her ist, hat die Deutsche Bundesbank eine passende Gedenkmünze herausgegeben. Die Auflage beträgt 11 Millionen Stück (Frankreich: 10.020.000), was zwar weniger als die 30 Millionen Stück bei den bisherigen 2-Euro-Gedenkmünzen ist. Dennoch ist die Élysée-Vertrag-Münze als normale Umlaufmünze anzusehen und stellt in der normalen Prägung keinen Sammlerwert dar. Der Wert entspricht also dem Nominalwert von 2 Euro.

Auch Anfang letzten Jahres gab es eine 2 Euro Sondermünze. Damals zum 10 Jahrestag der Einführung des Euro-Bargeldes am 1. Januar 2002.

Zur Bundesländer-Münze (Baden-Württemberg) schreibe ich dann morgen etwas. :-)

Keine Kommentare »