Obst ist nicht genug

Datenbanken haben es auch nicht leicht

In meinem vorhergehenden Beitrag ging es ja um eine Bank und die erhöhte Sicherheit, keine Datenbank, sondern so eine, der man sein Geld anvertraut. Aber auch Datenbanken haben es nicht leicht, besonders dann nicht, wenn man ihnen den zu Grunde liegenden Speicher nicht zugänglich macht. Was bleibt ihr da noch übrig, als den Nutzer mit einer kryptischen Fehlermeldung zu erschrecken.

WordPress database error

Und nebenbei sieht man auch gleich noch, was alles so für Informationen über die Besucher der Webseite gespeichert werden (sollen, wenn es denn funktioniert), für rein statistische Zwecke, versteht sich natürlich. Andererseits steht das meiste davon sowieso im Server-Logfile, also kein Grund zur Beunruhigung.

Keine Kommentare »