Obst ist nicht genug

Wort des Jahres 2009 ist Katze

KatzeDas Wort des Jahres 2009 hier bei der Putzlowitscher Zeitung ist Katze. Nach dem Begriff „Katze“ haben die Google-Bildersucher gesucht und sind so mehr als 31000 mal auf meine Seite gekommen.

Auch letztes Jahr findet man die Katze auf der Top-Position, da aber noch mit großem Abstand zum Zweitplatzierten Begriff „Katzen“. Im Jahr 2009 wird die Katze nunmehr massiv von der „Banane“ bedrängt. Aber auch 2007 war die Katze gut im Rennen und mußte sich nur der „Gurke“ geschlagen geben.
Wenn man so will, habe ich hier dieses Jahr (und letztes Jahr) das „Year Of the Cat“ :-)

Hier nun die Top-10 der Suchwörter für die Google-Bildersuche bei Putzlowitsch:

Wort 2009 2008 2007
Gesamt: 336 422563 135639 21705
katze
1
31493
1
33705
2
2827
banane
2
29209
12
2310
 
katzen
3
20952
2
8296
153
2
apfel
4
14675
10
2548
 
erdbeere
5
12801
11
2355
 
tomaten
6
12214
5
3934
74
12
brot
7
12125
16
1594
 
bananen
8
10803
27
828
 
gurke
9
9681
25
894
1
4579
äpfel
10
8849
7
3423
 
münzen
12
7146
3
4331
31
40
schwarze katze
24
3730
4
4206
10
282
brötchen
13
6506
6
3714
6
747
elektronik
39
2328
8
2691
7
725
euro
51
1471
9
2616
5
859
salat
26
3554
65
183
3
2209
wetter
37
2546
14
1940
4
1127
spinnen
48
1648
13
1985
8
631
schlechtes wetter
67
752
28
799
9
531

Ausgewertet habe ich die 336 wichtigsten und häufigsten Suchwörter und Suchphrasen. Insgesamt (Zeile 1) kamen gut 420000 Suchende mit einer Suchanfragen über die Bildersuche auf meine Seiten. Im letzten Jahr waren es nur etwa 135000 und im Jahr davor nur knapp 22000. Insgesamt zeigt die Tendenz also noch gut nach oben. In der Tabelle habe ich auch die Top-10 der beiden Jahre zuvor bzw. die Platzierung in den jeweils anderen Jahren mit aufgenommen.

Obwohl ich meinen ersten Blogartikel am 19.10.2006 veröffentlicht hatte, dauerte es fast ein halbes Jahr (04.04.2007), bis das erstemal jemand von der Google-Bildersuche auf meine Seite gelangte. Zudem waren das auch nur per Hotlink eingebundene Bilder von gerech.net (Babybel, Gurke). Bei der normalen Suche ging das deutlich schneller. Den ersten Treffer gab es schon am 7.11.2006 für die Suchphrase Gedicht zum Rentenbeginn. Der Vollständigkeit halber habe ich hier noch die Top-3 der „normalen“ Suche:

Wort 2009 2008 2007 2006
Gesamt: 336 14417 9719 4773 100
ochsenherz
1
272
9
41
   
baduvit
2
173
1
120
5
38
 
katze
3
144
29
9
36
3
 
geisterbahnhof
11
55
2
78
3
45
 
essengeldturnschuhe
4
124
3
66
23
10
 
wintergeschichte
32
19
7
42
1
59
 
zoom h2
44
9
4
64
2
50
 
apple ipod nano fx-g30    
8
29
1
38
ipod nano fx-g30  
43
2
12
17
2
14
6 Kommentare »

4. Advent, das vierte Lichtlein brennt

Kerzen - Vierter AdventHeute ist vierter Advent, die vierte Kerze auf dem Adventskranz wird angezündet, man sitzt mit der Familie bei Bethmännchen und Baumkuchen gemütlich in der warmen Küche. Daß die Küche warm ist, ist im Moment ganz besonders wichtig. Nachts lagen die Tiefsttemperaturen bei -13 °C, in der kommenden Nacht soll es noch kälter werden.

Morgen ist kalendarischer Winteranfang, wettermäßig war der ja nun schon vor ein paar Tagen. Da der Winteranfang gleichzeitig die Wintersonnenwende ist, werden ab morgen die Tage wieder länger und die Nächte kürzer.

Ein Haufen BethmännchenDie Bethmännchen hat uns wieder Tante Ingvild geschickt, besten Dank! Bethmännchen sind eine Frankfurter Gebäckspezialität, die besonders zur Weihnachtszeit gebacken und gegessen wird. Tante Ingvild wohnt übrigens nicht in Frankfurt am Main direkt, sondern im Frankfurter Raum, etwa 60 Kilometer nordwestlich von Frankfurt.

Außerdem „überwintere“ ich als Tabellenführer bei meiner kleinen Fußballbundesliga-Tipprunde. Aber gut, wir sind im Moment nur noch drei aktive Teilnehmer. Auch wenn das letzte Spiel vor der Winterpause nocch nicht zu Ende ist, kann mir mit 5 Punkten Vorsprung niemand mehr den „Herbstmeister“ streitig machen :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
2 Kommentare »

WordPress-Weihnachtsgeschenk: Version 2.9

Beim Herrn Rü hatte ich es zuerst gelesen, so kurz vorm Fest hat WordPress noch die neue Version 2.9 („Carmen“) der Blogsoftware veröffentlicht. Nachdem ich hier bisher immer noch mit Version 2.7.1 zugange war, habe ich heute gleich das Update gewagt, allerdings nicht automatisch, wie bei Schnurpsel.

Aber auch das manuelle Update ist in wenigen Minuten erledigt. Ist ja nicht das erste mal, daß ich das mache. Im Prinzip muß ich nur die aktuelle WordPress-Version als ZIP-Datei per FTP auf den Server in ein neues Verzeichnis (z.B. putzlowitsch_29) laden. Dann wird das auf dem Server per unzip-Skript entpackt. Anschließend werden alle eigenen Dateien (Uploads, Themes, Plugins usw.) per xcopy-Skript aus dem laufenden System ins neue Verzeichnis kopiert. Nun noch schnell die Datenbank sichern und dann muß ich nur noch das alte Home-Verzeichnis in z.B. putzlowitsch_alt und das neue putzlowitsch_29 in putzlowitsch umbennen. Fertig. Naja fast, gegebenenfalls ist noch ein Datenbankupdate fällig, aber dann läufts. Genau so hat es heute funktioniert.

Mal schauen, wie sich die neuen Funktionen so machen. Eine hab ich grad hier rechts beim Bearbeiten gesehen: „In den Papierkorb legen“. Man kann oder muß Artikel und Seiten nun nicht mehr direkt löschen, sie wandern zunächst nur in den Mülleimer. Dieser wird dann nach einiger Zeit oder manuell geleert. Man kann natürlich vorm richtigen Löschen noch im Müll rumstochern und die schon entsorgten Sachen wieder herauskramen.

Außerdem steht noch der Test aller Plugins auf die neue Version an. Aber ich habe ja Urlaub :-)

Keine Kommentare »

Weihnachtsplätzchen backen am 3. Advent

Kerzen - Dritter AdventHeute ist der 3. Advent, die dritte Kerze auf dem Adventskranz wird angezündet, man sitzt mit der Familie bei Lebkuchen und Weihnachtsstollen gemütlich in der warmen Küche. Da wir gestern Abend erst recht spät wieder zu Hause waren, habe ich heute bis etwa 9:30 Uhr geschlafen, dann gab es gegen 10 Uhr Frühstück. Am Nachmittag wurden Weihnachtsplätzchen gebacken.

Beim Plätzchenbacken steht gar nicht mal unbedingt das Ergebnis, also die Plätzchen im Vordergrund. Wenn man nur Weihnachtsplätzchen zum Essen haben wollte, könnte man auch einfach etwas aus dem breiten Angebot an Weihnachtsgebäck in den ja schon seit Monaten auf Weihnachten eingestellten Geschäften kaufen. Es geht beim Plätzchenbacken auch oder sogar in erster Linie um den, ich sag mal, sozial-kulturellen Aspekt, gemeinsam in der Familie oder mit Freunden etwas mit Freude zu schaffen. Gerade für Kinder ist das eine nicht zu unterschätzende Erfahrung.

Ich habe mich heute allerdings nicht am Plätzchen backen beteiligt, sondern dann später den Abwasch übernommen, muß ja auch gemacht werden. Letztendlich geht es beim Abwaschen, Abtrocknen und Küche aufräumen gar nicht mal so sehr darum, daß die Küche nachher wieder ordentlich aussieht und sauber ist, sondern eher, ich sag mal, den sozial-kulturellen Aspekt des gemeinschaftlichen Erfolges einer nützlichen Tätigkeit.

Nach getaner Arbeit werde ich nun auch gleich schlafen gehen. Für mich geht es beim Schlafen nicht mal unbedingt nur um die körperliche und geistige Erholung, sondern zum großen Teil auch um, ich sag mal, den…
na ihr wißt schon :-)

Keine Kommentare »