Osterspaziergang ganz in Familie

Ostern liegt zwar schon wieder fast drei Wochen zurück, aber erst heute bin ich dazu gekommen, mir die Bilder vom Osterspaziergang in Ruhe anzusehen.

Gleich am Anfang unseres kleinen Familienausflugs kamen wir bei der Wiese am Südufer des Schweriner Ziegelsees (zw. Knaudtstraße und Ufer) vorbei. Hier wachsen immer Frühblüher wie Krokusse und eben gelbe Osterglocken. Für die Perspektive bin ich zu Boden gegangen. Dank Klappdisplays meiner Nikon D5100 ist das fotografieren in Bodennähe aber recht entspannt möglich.

Das zweite Foto habe ich fast von der gleichen Stelle aus aufgenommen. Der Blick über den Ziegelsee zeigt eine teilweise vom Wind gekräuselte Wasseroberfläche. Damit der Himmel nicht nur langweilig blau aussieht, waren netterweise auch ein paar weiße Wolken unterwegs. Danke! :-)

Der Wasservogel auf dem dritten Bild ist keine schwarze Ente mit einer weißen Stirn, sondern ein Blässhuhn. Die Blässhühner gehören auch nicht zur Familie der Enten, sonder zu den Rallen.

Ich gehöre weder zur Familie der Enten oder Rallen, sondern zu meiner Familie. Wir haben zu Ostern einen kleinen Osterspaziergang gemacht, ganz in Familie.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.