Mahlzeit – heute Nudelsalat mit Würstchen

Was macht man, wenn man zu viele Nudeln übrig hat? Richtig, man brät sie zusammen mit Tomaten und Käse in einer Pfanne zu einer Nudel-Tomaten-Käse-Pfanne. :-)

Oder man verarbeitet die Nudeln zu einem zünftigen Nudelsalat. Bei uns gibt es aber praktisch immer nur die Variante 1, also die Nudelpfanne und so ist Variante 2, der Nudelsalat doch eine Erwähnung wert.

Bei Kartoffeln, die man auch prima für Bratkartoffeln verwenden kann, reicht es zumindest öfter mal zu einem Kartoffelsalat.

Ähnlich wie beim Kartoffelsalat gibt es auch beim Nudelsalat eine große Anzahl unterschiedlicher Rezepte. Dieser hier ist recht einfach gestrickt. Neben Nudeln kamen nur noch grüne Erbsen, Mais, ein paar Gewürze und eine Salatsauce dazu. Fertig ist die Laube bzw. der Nudelsalat.

Ich habe mir dann noch zwei Würstchen und als Frische-Zusatz vier scheiben Gurke dazu getan. Kann man essen und macht auch satt. Also dann, Mahlzeit! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.