Zum Tag der Deutschen Einheit 2014

Tag der deutschen Einheit 2014

Morgen am 3. Oktober 2014 ist der 24. Tag der Deutschen Einheit. Dieser Tag liegt dieses Jahr recht günstig, verlängert er doch des Wochenende noch vorne hin um einen Tag.

Ein kleines Video zum Tag der deutschen Einheit habe ich auch erstellt. Es verwendet allerdings nicht wie sonst meist das Doole selbst, sondern Aufnahmen von wehenden Deutschland-Flaggen:

Musikalisch habe ich die fliegenden Fahnen mit den Nationalhymnen der DDR und der BRD unterlegt. Zunächst erklingt der Anfang der Hymne (die ersten 8 Takte) jeweils allein, anschließend dann zusammen, also gewissermaßen vereint.

Für die Vertonung hatte ich vor einiger nach passenden MIDI-Dateien gesucht, bin aber nicht so recht fündig geworden. Ich wollte nur die Melodien haben, möglichst nah am Original.

So habe ich beide Stücke kurzerhand selbst „eingespielt“ und biete sie nun hier zur freien Verwendung an. Die MIDI-Dateien enthalten das Initialisieren des GM-Modus (Genaral MIDI), die Auswahl eines Intrumentes und natürlich die Noten selbst. Ich habe einmal eine Klavier-Version (GM:001 – Grand Piano) und eine Streicher-Version (GM:050 – Slow Strings) erstellt.

DDR Nationalhymne „Auferstanden aus Ruinen“
(Hans Eisler/Johannes R. Becher)
Nationalhymne der DDR – Grand Piano
Nationalhymne der DDR – Slow Strings

Deutsche Nationalhymne „Lied der Deutschen“
(Joseph Haydn/Hoffmann von Fallersleben)
Nationalhymne der BRD – Grand Piano
Nationalhymne der BRD – Slow Strings

Wem die Musik so nicht gefällt, kann sie natürlich auch als Basis für eigene Bearbeitungen verwenden. Für meine Zwecke waren sie ideal geeignet.

Ich wünsche allen ein schönes, verlängertes Wochenende! :-)

Eine Reaktion zu “Zum Tag der Deutschen Einheit 2014”

  1. Corinna sagt:

    Ich fands auch fantastisch, dass der Feiertag diesmal auf den Freitag viel….. So bin ich mal kurzer Hand nach Malle geflogen für 3 Tage…… Hat sich echt gelohnt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.