Obstwoche, heute: Bananen

Banane, drei BananenBananen sind im Unterschied zu den Erdbeeren oder Aprikosen kein Saisonobst. Bananen gibt es das ganze Jahr über. Das liegt aber nicht daran, daß sie ganzjährig bei uns wachsen und geerntet werden können, vielmehr müssen sie ohnehin aus den Bananen-Anbauländern importiert werden und das wiederum funktioniert jahreszeitunabhängig.

BananeAuch wenn ich jetzt bei den Obstwochen ein bestimmtes Obst hervorhebe, heißt das nicht, daß ich in der jeweiligen Woche nur Erdbeeren, Bananen oder Kiwis esse. Ganz im Gegenteil, die Banane gehört bei meinen Obstwochen und darüber hinaus immer auf den Speiseplan. Sie ist ohne große Vorbereitung einfach, auch direkt aus der Hand, zu essen. Besonders gern kombiniere ich eine Banane mit einer Kiwi, dazu kommt gegebenenfalls noch eine Physalis. Daraus läßt sich dann schnell ein einfacher Obstsalat zubereiten.

5 Reaktionen zu “Obstwoche, heute: Bananen”

  1. sagt:

    Herr Putzlowitsch, also wissen Se, ich glaube Ihre Obsttage dienen einzig dazu, analytisch das Phallobst (Wortspiel) bei Google auseinandernehmen zu jönnen. :-) Mich düngt das ganz dolle ;-)

    Selbstgemachter Bananenquark schmeckt gut. Wobei… ich will Ihnen ja nicht die Banane mies schreiben, aber das ist auch Leuteschinderobst. Ausgenommen die Bananen, die ein Siegel haben, wo Bananenanbauer mit seiner Heimaterde auch sein darf. Oeko-Fair.de

    Warum haben Sie nicht „Physalis“ verlinkt? Kann man das auch essen? *kichert*

    Dir eine schöne Woche… Heidelbeeren, Brombeeren… blaues Obst macht glücklich = Tip aus dem Bunker :-D

  2. Putzlowitsch sagt:

    Also Herr Rü, Sie haben mich durchschaut :-)

    Der Google-Aspekt spielt eine nicht unwesentliche Rolle bei meinen Obstwochen. Aber ungeachtet dessen esse ich in letzter Zeit tatsächlich mehr Obst, warum nicht darüber schreiben?

    Was das Leuteschinderobst angeht, das meiste Gemüse und Obst, auch Kaffee, Schokolade und Ähnliches, kaufen wir im Bio- oder Weltladen. Insofern kann ich mir da zumindest ein halbwegs gutes Gewissen einreden.

    Sind eigentlich Pflaumen blaues Obst?

  3. sagt:

    Also so ganz unbedarft, über die Äpfel noch liegend ^^, sag ich mal jaaaa :-) und Quetschemus was feines ist.

  4. Putzlowitsch sagt:

    Also wenn Quetschemus Pflaumen- bzw. Zwetschgenmus ist, kann ich da nur zustimmen :-)
    Für mich ein Klassiker auf Eierkuchen, oder Eierpfannkuchen bzw. Pfannkuchen, wie man anderswo sagt.
    Auch als Füllung für Pfannkuchen, oder Berliner, wie man anderswo sagt, ein muß.
    Mein Favorit ist das Zwetschgenmus ohne Zuckerzusatz und auch ohne Gewürzen. Gewissermaßen Geschmack pur Natur, z.B. von Tarpa:
    http://www.biomarkt-karo.de/pr..._Zwetschgenmus_250_g_Glas.html

  5. sagt:

    *g* jawohl Herr Putzlowitsch, also, Quetsche sind Zwetschgen. Pflaumen sind aber größer oder? Irgendwas war da, Pflaumen und Zwetschgen. Aber ergli, das ist lecker was du anführst :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.