Kiwi, Physalis und andere Exoten

Physalis

Physalis

Physalis

Auch wenn die beiden Früchte den „Zweitnamen“ Stachelbeere tragen, so haben beide, die Physalis (Kap-Stachelbeere) und die Kiwi (Chinesische Stachelbeere) nichts miteinander und auch nichts mit unserer Gartenstachelbeere zu tun. Die Physalis ist wie die Kartoffel, Tomate oder Paprika ein Nachtschattengewächs. Die Kiwi hingegen ist eine Beerenfrucht und hat bestenfalls die Behaarung mit der Gartenstachelbeere gemeinsam.

Kiwi

Kiwi

Kiwi

Nun wird der eine oder andere vielleicht sagen, sowas exotisches sind Kiwi und Physalis doch gar nicht. Für mich waren es aber noch vor einigen Jahren sehr exotische Früchte. In der DDR gabe es außer manchmal Bananen und kubanischen Orangen kaum andere Früchte aus fernen Ländern, so daß nach der Wende eine Kiwi etwas ganz Außergewöhliches für mich darstellte.

Obstsalat

Obstsalat

Obstsalat

Mit der Physalis habe ich erst Mitte/Ende der 90er Jahre Bekanntschaft geschlossen. Bei einer Firmenfeier waren Physalis als Dekoration auf dem Buffet zu finden. Ein Kollege machte mich auf diese mir bis dahin unbekannten orangen Früchte aufmerksam.

Nachdem ich die erste probiert hatte, kam ich auf den Geschmack und habe schnell alle Physalis vom Büfett abgesammelt, deren ich habhaft werden konnte. Den Rest des Abends habe ich mich dann weitestgehend von diesen angenehm erfrischenden, leicht säuerlichen und vitaminreichen Früchtchen ernährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *