Der Juli 2011 in Zahlen – Sommerzeit ist Urlaubszeit

Sommerzeit, Urlaubszeit

Urlaub am Strand

Sommerzeit ist Urlaubszeit, da verwundert es nicht, daß die Zugriffszahlen in den Keller gehen.

Die globalen Zahlen

Im Juli 2011 gab es:

  • Webzugriffe: 629188 von 67924 IP-Adressen (9,26 Req/IP)
  • Seitenzugriffe: 37610 (ca. 1213/Tag)
  • Besucher: 27014 (ca. 871/Tag)

Im November 2010 sah das noch so aus:

  • Webzugriffe: 975056 von 98671 IP-Adressen (9,88 Req/IP)
  • Seitenzugriffe: 72977 (ca. 2433/Tag)
  • Besucher: 48264 (ca. 1609/Tag)

Seitenzugriffe und Besucher haben sich fast halbiert. Allerdings ist der November auch ein besonders starker Monat, was die Besucherzahlen anbelangt. Klar, das Wetter ist im Herbst meist naßkalt, grau und trübe. Da sitzt man lieber zu Hause vor dem Rechner und sucht bei Google Obst, Gemüse, Tiere und auch die ersten Adventskerzen. :-)

Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum

Angeregt durch den Kommentar von Martin habe ich die aktuellen Zahlen im Vergleich zum Juli 2010 aufgestellt:

Wert Juli 2011 Juli 2010 Gew./Verl. in %
Webzugriffe 629188 566043 11,2%
IP-Adressen 67924 71916 -5,6%
Seitenzugriffe 37610 35060 7,3%
Besucher 27014 24122 12,0%
Google ges. 33897 38165 -11,2%
Google Bilder 27672 31634 -12,5%
Google Universal 4360 5117 -14,8%
Univ. Anteil 13,6% 13,9% -2,2%
Bing 338 177 91,0%

Obwohl die Besucherzahlen im Juli 2011 im Vergleich zum Juli 2010 um 12% gestiegen sind, hat die Anzahl der Google-Besucher um ca. 12% abgenommen. Das bedeutet, daß mehr Besucher von anderen Quellen auf meine Seite gelangen, z.B. von Bing.

Die Bing-Besucherzahl hat sich immerhin fast verdoppelt, auch wenn sie absolut gesehen immer noch recht dürftig ist. Weitere Besucher kommen vermutlich verstärkt aus den sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und neuerdings auch Google+. Da poste ich ja immer fleißig die Links zu meinen Artikeln. :-)

Die Google-Klicks

Bei knapp 34000 Google-Treffern insgesamt kamen etwa 28000 Besucher über die Bildersuche und nochmal 4400 über die Universal-Search Images (ca. 14%). Bildersucher machen den Löwenanteil unter meinen Google-Besuchern aus. Die Google-Webmastertools zeigen mir übrigens insgesamt 35000 Klicks an, meine eigene Statistik dürfte also stimmen

Häufigste Suchwörter für die Bildersuche waren:

Wort Bildersuche Universal Gesamt Anteil Universal
katze 1507 788 2295 34,3%
katzen 1440 655 2095 31,3%
gurke 1385 164 1549 10,6%
banane 1246 158 1404 11,3%
brot 900 102 1002 10,2%
tomaten 677 48 725 6,6%
essen 615 7 622 1,1%
pferde 600 0 600 0,0%
kiwi 564 5 569 0,9%
blumenkohl 524 26 550 4,7%

Bei Katze und Katzen ist der Universal-Search-Anteil mit über 30% relativ hoch. Das liegt zum einen daran, daß die Bilder recht konstant als Bilder-Einblendung in den normalen Suchergebnissen auftauchen, zum anderen gibt es nur jeweils eines meiner Katzenbilder auf den vorderen Plätzen in der Bildersuche.

Das ist bei Gurke und Banane anders, da sind mehrere meiner Bilder in der Bildersuche auf der ersten Seite zu finden. Somit ist rein statistisch gesehen ein Klick auf eines meiner Bilder in der Bildersuche wahrscheinlicher als bei der Universal-Search.

Beim Essen ist es so, daß die Bilder erst auf der zweiten Seite in den normalen Suchergbnissen angezeigt werden, bis dahin kommen nur ganz wenige Sucher. Meine Pferde schließlich liegen in der Bildersuche noch nicht weit genug vorn, um überhaupt bei der Universal Search aufzutauchen, folglich ist der Anteil 0,0%.

Beliebteste Artikel

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel passen erwartungsgemäß recht gut zu den beliebtesten Suchwörtern.

  1. Webmaster Friday heute: SEOs und Katzen (2664) – Katze
  2. Meine Gurke, Deine Gurke (1732) – Gurke
  3. Wort des Jahres 2009 ist Katze (1519) – Katzen
  4. Schwarze Katze und das Ende der Sommerzeit (1236) – Katze
  5. Ein Pferd, zwei Pferde, aber keine Pferdeherde (1090) – Pferde
  6. Alles Banane (987) – Banane
  7. T wie Tomate (889) – Tomate
  8. Essen auf dem Teller (811) – Essen
  9. Obstwoche, heute: Kirschen (748) – Kirschen
  10. Brot (729) – Brot

Die Aufsteiger der letzten Wochen sind die Pferde. Laut Webmastertools liegen sie mit 140000 Impressionen im Monat derzeit an der Spitze aller Suchbegriffe für putzlowitsch.de. Mit nur 600 Besuchern gibt es aber bei den Klicks noch Luft nach oben.

Fazit

Die schlechten Besucherzahlen sind kein Grund zur Panik. In den Sommermonaten haben viele Ferien und sind im Urlaub, liegen abseits des Internets am Strand, wandern in den Bergen, hocken zumindest nicht vor dem Computer. Spätestens ab September sollte es zahlenmäßig wieder aufwärts gehen.

5 Reaktionen zu “Der Juli 2011 in Zahlen – Sommerzeit ist Urlaubszeit”

  1. Mißfeldt sagt:

    Danke für den Einblick. Ist bei mir ähnlich. Interessant wäre der Verglеiсh zum Vorjahr.
    Hast Du auch das Gefühl, dass die Universal-Search Bilder weniger werden? Oder lässt sich das aus Deinen Zahlen ablesen?

  2. Putzlowitsch sagt:

    Stimmt, der Verglеiсh zum Juli 2010 wäre auch interessant, ich habe nur einfach meine letzte Statistik herangezogen, weil die schon da war. Zahlen für das Vorjahr müßte ich erst neu abheben, kann ich ja mal machen.

    Das mit den weniger Universal-Search Bildern meine ich auch bemerkt zu haben. Da ich nur sehr wenige Keywords auf dem Schirm habe, sieht es mit belastbaren Zahlen eher schlecht aus. Ich kann ja mal gucken, ob und wie auch daraus trotzdem einen Trend ableiten könnte…

  3. Peter sagt:

    ineteressante insights – ich denke so geht es vieln Bloggern in dieser Zeit. Allerdings gestaltet sich der August wettertechnisch eher „günstig“ und dürfte somit aus dem Rahmen fallen ;)

  4. florian sagt:

    wünsche schönen urlaub gehabt zu haben und willkommen zurück!

  5. […] (Bad Doberan/5075) 24. Ostseenixe`s Blog (Rostock/5135) 25. Blog-Lebewesen (Greifswald/5507) 26. Putzlowitscher Zeitung (Schwerin/5684) 27. Rostock Sailing (Rostock/5918) 28. Ätherflügel und Pflasterstiefel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *