Obst ist nicht genug

Der Winter ist noch nicht vorbei

Winter 2013 - Hinterhof mit Schneegestöber

Irgendwie hatte ich ja gehofft, daß der Winter schon vorbei ist. Aber denkste!

Die Temperaturen lagen zwar in den vergangenen Tagen meist deutlich unter dem Gefrierpunkt, aber es blieb weitestgehend trocken. Kein Schnee, kein Regen. In der letzten Nacht hatte es dann doch etwas geschneit und so habe ich mich gleich heute früh mit dem Schneebesen bewaffnet an die Arbeit gemacht.

Der wenige Schnee war auch schnell hinweggefegt, ich hatte im Hof sogar eine schneefreie Schneise zu den Müll- und Papiertonnen angelegt. Als ich dann wieder oben in der warmen Stube war und mich auf meinen heißen Kaffee freute, traf mich beim Blick aus dem Fenster fast der Schlag.

Dicke Schneeflocken fielen vom Himmel und tanzten vor dem Fenster. In wenigen Minuten war alles wieder weiß. Nichts mehr zu sehen von meinem fleißigen Winterdienst.

So, nun habe ich den Schnee auch in einem kurzen Schnee-Video festgehalten, das hat er nun davon:

So, nun reicht es aber wirklich mit dem Schnee für diesen Winter! :-)

Keine Kommentare »

Eiszeit mit Frank Zamboni

Der Winter ist mit Eis und Schnee zurück

Die letzten Tage ist der Winter zurückgekehrt. Die Temperaturen lagen unter dem Gefrierpunkt, heute früh mit Tiefstwerten um -8 °C. Die Seen beginnen langsam zuzufrieren, zum Schlittschuhlaufen taugen die vereisten Gewässer aber noch nicht.

Über die Feiertage gabe es hier in der Stadt eine Kunsteisbahn, da konnte man auf schön glattem Eis gefahrlos seine Runden drehen. Daß das Eis auf künstlichen Eisflächen immer schön glatt ist, haben wir Frank Zamboni zu verdanken. Er konstruierte eine Eisbearbeitungsmaschine (auch Eismaschine oder Zamboni), welche auf Kunsteisbahnen verwendet wird, um das Eis nach der Benutzung und Abnutzung wieder zu glätten.

Google Doodle für Frank Zamboni

Eben jenen Erfinder der Eisglättungsmaschine Frank Zamboni ehrt Google am 16. Februar mit einem Doodle auf der Startseite. So sieht es in der mobilen Version aus:

Frank Zamboni Google-Doodle

Was man hier wieder nicht sieht, das Doodle ist interaktiv als Spiel gestaltet, gewissermaßen in bester Tradition der Olympia-Doodle für London 2012.

Als ich das Doodle zuerst in der Desktop-Version gesehen hatte, dachte ich zunächst, es geht um den Schöpfer eines legendären Computerspiels. Aber nein, es geht um die Eisglättungsmaschine und deren Erfinder Zamboni. Ich habe natürlich, wie soll es auch anders sein, meine Bemühungen um hohe Punktzahlen in einem Video festgehalten:

Naja, 619 Punkte, das ist vermutlich nicht so dolle. Immerhin ist die Anzeige für die Punkte 6-stellig. Wer es selber mal probieren will, hier ist die Anleitung und hier das Spiel selbst.

Gute Vorsätze im Eimer

Mindestens drei Nicht-Doodle-Artikel zwischen zwei Doodle-Beiträgen? Mehr Real-Videos und nicht nur Doodle-Kram? Alles im Eimer. Aber da habe ich dann wenigstens schon was fürs nächste Jahr zum vornehmen. :-)

Das schreiben die anderen Doodle-Blogger:

Ein Kommentar »

Gute Vorsätze fürs neue Jahr am Neujahrstag

Mehr Obst essen

Habt Ihr Euch was fürs neue Jahr 2013 vorgenommen?

Ich will z.B. wieder mehr Obst essen. Nach den „fetten“ Feiertagen ist etwas mehr gesünderes Essen angesagt.
Es darf auch richtig viel Obst sein, wie auf dem Fünferlei-Obstteller auf dem Bild. Neben Ananas, Banane und Sweetie habe ich noch ein paar Physalis und Weinbeeren drauf gepackt.

Neujahrstag 2013Dann will ich noch mehr Videos machen, aber nicht nur so Google-Doodle-Kram, sondern eher Real-Videos.

Deshalb habe ich in der Silvesternacht das Feuerwerk im Hof gefilmt und in, nun ja, mein Neujahrs-Doodle-Video eingebaut:

Und Laufen gehen müßte ich mal wieder, das habe ich jetzt sehr lange schleifen lassen. Aber irgendwie fehlt mir die Bewegung doch.

Und dann wäre da noch die Sache mit… :-)

3 Kommentare »