Obst ist nicht genug

Keine Zeitung

Eine Zeitung ist eine Publikation, die regelmäßig täglich (Tageszeitung), mehrmals pro Woche oder einmal wöchentlich (Wochenzeitung) erscheint. Die Zeitung informiert einen breiten Leserkreis mit Meldungen und Kommentaren über aktuelle Ereignisse u.a. aus dem gesellschaftlichen Leben, aus der Politik, Wirtschaft und Kultur. (frei nach „Meyers Lexikon“ in LexiROM)

Obwohl ich im Titel das Wort „Zeitung“ zu stehen habe, ist das hier natürlich keine Zeitung im eigentlichen Sinne der Wortbedeutung. Erstmal kann nicht von einem breiten Leserkreis gesprochen werden. Es sind zwar mehr, als ich dachte und wie breit die nun im Einzelnen sind, weiß ich auch nicht, es sind aber nicht besonders viele. Und mit der Regelmäßigkeit des Erscheinens ist das auch so eine Sache, die ist eher nicht gegeben. Selbst die Themen passen nur teilweise. Aber Kommentare gibt es, nicht nur von mir, sonderne noch mehr von den Lesern, was viel interessanter ist.

Da aber Zeitung, soweit ich weiß, kein geschützter Begriff ist und Putzlowitsch allein recht kurz ausfällt, habe ich eben das „Zeitung“ noch drangehängt. Zugegebebermaßen auch inspiriert von der „Hommingberger Zeitung„, was auch beim „Design“ nicht zu verkennen ist. Das habe ich da schamlos abgekupfert. Aber bei sich selbst darf man sowas doch, oder?

Keine Kommentare »