Obst ist nicht genug

Hinterhof im Herbst

Hinterhof im HerbstBunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt.

Ja auch hier im Hinterhof färben sich die Blätter der Bäume. Manche sind noch grün, andere bereits rot und einige schon gelb. Eine bunte Mischung, schön anzusehen im Schein der mittaglichen Oktobersonne, die gerade noch hoch genug über das Haus klettert, um den Hof in eine bunte Pracht zu verwandeln. Dicke, vom Herbstwind getrieben Wolken ziehen über den azurblauen Himmel, künden schon von naßkalten Novembertagen. Die Vögel sammeln sich zum Abflug in den warmen Süden, sie mögen die herannahende Kälte, das Eis und den Schnee nicht.

Die Tage werden kürzer, die Dunkelheit kriecht immer früher durch die Fensterritzen ins Zimmer. Ich sitze hier im Schein einer alten, brummigen Schreibtischlampe, tippe diese Zeilen und mir wird bewußt, das es möglicherweise auch die letzten sein könnten…

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
3 Kommentare »