Obst ist nicht genug

Mein lieber Schwan

SchwanMein lieber Schwan, war es gestern warm. Mindestens 30 Grad, die Sonne ließ sich selbst vom dichten Blätterdach des Baumes nicht ganz abhalten. Aber der Schwan war da, und ein paar Enten auch. Wir waren auch da, in Güstrow.

Das Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern war auch dort, es probt schon seit einer Woche in Güstrow und gab gestern Abend im Saal des Bürgerhauses ein Konzert mit Werken von Peter Tschaikowski (Fantasie-Overtüre „Romeo und Julia“), Carl Stamitz (Konzert für Klarinette und Orchester in b-Dur Nr. 3, Solist: Thomas Widiger) und Antonín Dvořák (8. Sinfonie G-Dur op. 88) unter Leitung von Stefan Malzew. Ach und eine tolle Zugabe gab es auch, da habe ich mir aber den Titel nicht gemerkt. Überhaupt hat es viel Spaß gemacht, den jungen Musikerinnen und Musikern zuzuhören und -zusehen.

Achso, und ein Pferd war auch da, gleich gegenüber vom Bürgerhaus auf dem Reitplatz, mit Reiterin.
Und es war sonnig und heiß, das Wetter.

Keine Kommentare »