Obst ist nicht genug

Winterende eingeläutet

Die ersten Schneeglöckchen haben mit ihrem Gebimmel das Winterende eingeläutet. Die zarten, weißen Köpfchen sind noch geschlossen, werden wohl aber in den nächsten Tagen ihre Blütenpracht entfalten.

Das ist dem alten, braunen Apfel vom letzten Herbst egal. Friedlich gammelt er auf dem Zaunsims vor sich hin, denkt zurück an bessere Tage, als er noch frisch und knackig war.
Man sollte Äpfel auch im Garten nicht zu lange liegenlassen, sie werden schnell unansehnlich.

Der strubbelige Rasen hätte auch mal wieder etwas Pflege nötig. Die ungestüme Urwüchsigkeit läßt den Garten arg verwildert aussehen, mir gefällt es aber. Ich bin auch einfach zu faul, mit dem Rasenmäher über die Wiese zu hirschen. Gartenarbeit ist nicht mein Ding, obwohl sie mir vielleicht gut tun würde.

Da schmettere ich jetzt lieber noch ganz, ganz leise ein paar Töne auf meiner neuen Posaune und gehe früh schlafen. Mal sehen, was der morgige Tag so bringt.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »