Der WeltToilettenTag 2009 – was es nicht alles gibt

Toilette PinkelbeckenWenn ein Blog, welches normalerweise nur über Bildersuche und SEO-Themen schreibt, plötzlich vom WeltToilettenTag 2009 berichtet, hat der Autor eine gewisse Erklärungsnot.

Die Erklärung ist aber ebenso einfach wie einleuchtend, es ist ein thematischer Beitrag zum aktuellen Thema des Webmasterfridays „Ereignis-SEO – Websites termingenau optimieren„. Damit ist der Bogen zur Toiletten-Such-Optimierung (TSO), einem Teilgebiet von SEO, geschafft.

So einen Bogen zu einem bestimmten Thema hin brauche ich hier bei Putzlowitsch gar nicht, denn ich habe mich mit meinem Blog nicht thematisch festgelegt. Es ist auch nicht das erste mal, das ich über Toilletten schreibe. Einen etwas längeren Artikle zu meinen Erlebnissen auf einem Bahnhofsklo, der dann thematisch etwas abdriftet, und einen richtungsweisenden WC-Beitrag zu einer Fähre gibt es schon. Das hier ist damit schon der dritte Toilettenartikel.

Der Welttoilettentag ist aber nicht heute, sondern erst in etwa einem Monat, am 19. November. Es ist mir aber ein Bedürfnis, schon heute darauf hinzuweisen. So kann man sich längerfristig darauf vorbereiten und am Toilettentag selbst, bereits bei der Morgentoilette diesem wichtigen Tag gedenken. Zudem bin ich voraussichtlich am WeltToilettenTag 2009, wie auch die ganze 47. Kalenderwoche, unterwegs und könnte gar keinen zeitnahen Artikle dazu schreiben.

Also nicht vergessen, am 19.11.2009 ist Welttoilettentag, das ist in diesem Jahr übrigens einen Tag nach dem Buß- und Bettag. :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Tags: , ,

5 Reaktionen zu “Der WeltToilettenTag 2009 – was es nicht alles gibt”

  1. Mißfeldt sagt:

    Oje, Ingo, danke für diesen super-peinlichen Moment ;-) Ich kanns es nicht fassen: habe mich tatsächliche im Monat vertan. Eieiei – naja, wird dann eben ein langzeit-News Test …
    Gruß, Martin

  2. Mißfeldt sagt:

    Der Trackback zum WMF ist irgendwie nicht angekommen. Kannst Du es noch mal versuchen? Sonst bau ich das von Hand ein
    gruß, Martin

  3. Putzlowitsch sagt:

    Ich hatte bewußt keinen Trackback gesetzt, kann also auch keiner angekommen sein :-)

    Ich halte meinen Beitrag hier nicht für wirklich themenrelevant, muß dort also auch nicht erscheinen. Aber danke für den Hinweis.

  4. Mißfeldt sagt:

    Ich wüste gar nicht, wie ich bei mir den Link unterdrücken könnte. Ok…

  5. Putzlowitsch sagt:

    Naja, das eine sind die Pings, gewissermaßen automatische Trackbacks. Bei WordPress unter „Einstellungen -> Diskussion“ zu finden:

    [ ] Versuche jedes im Artikel verlinkte Weblog zu benachrichtigen

    Das habe ich deaktiviert und trage dann bei dem jeweiligen Artikel unten die Trackbackadressen der verlinkten Seite per Hand ein. Das ist das andere, die klassischen Trackbacks.

    Ich habe lieber selbst die Kontrolle, wo ich Trackbacks hinterlasse, auch wenn es so ein gewisser Mehraufwand ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.