Obst ist nicht genug

Wahlen zum Europäischen Parlament – Europawahl 2014

Europawahl 2014

EuropaMorgen ist es wieder soweit, das Europäische Parlament wird in vielen Ländern Europas gewählt. In einigen Ländern wie Großbritannien und Nordirland sowie den Niederlande haben die Bürger bereits am Donnerstag gewählt. Auch in z.B. Tschechien war bereits die Wahl.

Wie in den Jahren zuvor habe ich mir bei meiner Wahlentscheidung ein wenig vom Wahl-O-Mat helfen lassen. Nach der Beantwortung der 38 Fragen habe ich zumindest eine Richtung erhalten.

Zur Europawahl gibt es auch ein Google-Doodle, welches bei google.co.uk und google.nl entsprechend bereits vorgestern zu sehen war. Ich konnte es mir nicht verkneifen, eine kleine Animation draus zu basteln und die passende Musik drunter zulegen, die Europa-Hymne (Beethovens „An die Freude“ aus der 9. Symphonie). So sieht nun das Ergebnis aus :-)

Kommunalwahl MV 2014

Schweriner RathausWir hier in Mecklenburg-Vorpommern wählen aber nicht nur die Europa-Parlamentarier, sondern auch unsere Gemeinderäte und Kreistage, in Schwerin die Stadtvertretung.

Dazu gibt es zwar keinen WahlOMat, dafür aber ausreichend regionale Wahlwerbung. Heute waren in der Innenstadt viele Parteien und Wählervereinigung mit Informationsständen vertreten. Die Grünen haben z.B. Bio-Brötchen und WM-Spielpläne verteilt. Naja, was tut man nicht alles, um Stimmen zu gewinnen. :-)

Bei meinen Stadtvertretern bin ich mir noch nicht ganz sicher, wen ich wähle. Ich werde nochmal drüber schlafen und dann morgen früh meine Entscheidung treffen.

Ein Kommentar »

Glaskugel, Kaffeesatz und Sterne

EspressoGlaskugel, Kaffeesatz und Sterne sind geeignetes Zubehör, um die Zukunft vorherzusagen.

Oft geht es auch einfacher durch Beobachtungen in der Vergangenheit und Gegenwart. So habe ich mich hier auch schon hin und wieder als Prophet und Wahrsager versucht. Da lag ich gar nicht mal soweit daneben.

Meine Vorhersage des Wahlergebnisses der Bundestagswahl 2009 war eher durchwachsen. Bei der CDU/CSU lag ich mit einem Fehler von nur 0,6% ganz gut, der FDP hatte ich aber nur wenig zugetraut (rel. Abweichung fast 15%). Einen großen Fehler hatte ich damals aber gemacht. Ich hatte am Wahltag 20 Minuten vor 18 Uhr meine Prognose bzw. den Link zur Seite bei Twitter gepostet. Die Folge davon war ein Zusammenbruch meiner Seite durch hunderte von Zugriffen innerhalb weniger Sekunden. Der Webserver selbst hätte es wohl gut bewältigt, nur die Datenbankverbindungen machten das nicht mit.

Salz auf MarkenAber egal, ich verdiene ja mit der Wahrsagerei nicht mein Geld und so ist es keine Problem, wenn ich mal meilenweit daneben liege. So ein bißchen Spekulation und Prognose gehört im Blog für mich schon dazu, das ist das Salz in der Blogsuppe. Man sollte es nur nicht übertreiben, es darf nicht wie eine Tatsache dastehen und sollte als Spekulation oder Prognose erkennbar sein.

Staatsmänner sollten hingegen in der Öffentlichkeit mit Vorhersagen eher vorsichtig sein. So behauptete Erich Honecker auf der Festveranstaltung zum 40 Jahrestag der DDR am 3. Oktober 1989:

„Die Deutsche Demokratische Republik wird (noch) weitere 40 Jahre und auch darüber hinaus bestehen.“

Ein Jahr später war die DDR Geschichte.

3 Kommentare »

Die Wahl ist gelaufen, ich auch – der 63. Tag

Ja, gestern. Habe keine Lust, viel zu schreiben, hier nur ein paar Bilder und eine Tabelle:

  CDU/CSU SPD FDP Grüne Linke Andere
Meine Prognose 33,6% 24,5% 12,7% 12,0% 11,1% 6,2%
vorl. Endergebnis 33,8% 23,0% 14,6% 10,7% 11,9% 6,0%
abs. Abweichung -0,2 1,5 -1,9 1,3 -0,8 0,2
Abweichung in % -0,60% 6,12% -14,96% 10,88% -7,21% 3,23%
Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »

Wählen gehen

Bundestagswahl 2009 - WahlurneWählen ist eigentlich ganz einfach und tut auch nicht weh. Wir waren heute Vormittag gegen 10 Uhr wählen. Das Wahllokal liegt nur 5 Minuten Fußweg entfernt. Im Unterschied zur Europa-/Kommunalwahl im Juni war da richtig was los. Wir mußten nach Anmeldung mit Wahlbenachrichtigung und Personalausweis erstmal warten, bis eine Wahlkabine frei wurde.

Der Stimmzettel ist in unserem Wahlkreis recht übersichtlich, neben den 6 Direktkandidaten für die Erststimme kann man die Zweitstimme gerade mal für neun Parteien abgeben. Woanders, z.B. in Berlin, ist da die Auswahl doch größer. So waren die zwei Kreuzchen in der Wahlkabine schnell gemacht. Dann mußt der ausgefüllte und zusammengefaltetet Wahlzettel nur noch in die Wahlurne eingeworfen werden und nach gefühlten fünf Minuten war alles erledigt. Das ist doch nun wirklich nicht schwer. Gut, heute hat es bei mir ein klein wenig länger gedauert, weil ich noch ein paar Fotos gemacht habe.

BrötchenAuf dem Nachhauseweg stand aber bereits die nächste Wahl an, welche Brötchen sollen für das Frühstück eingekauft werden?

Hier ist die Auswahl beim Bäcker doch größer als auf dem Stimmzettel, aber die Wahl war schnell getroffen und das Wahlergebnis will ich Euch nicht vorenthalten :-)

Einfach Sesam Rosinen Mohn Dunkel
58,8% 17,6% 11,8% 5,9% 5,9%

So, und hier noch schnell meine Prognose für die Bundestagswahl 2009:

CDU/CSU SPD FDP Grüne Linke Andere
33,6% 24,5% 12,7% 12,0% 11,1% 6,2%
Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »

Laufen am Herbstanfang, der 61. Tag

Rote BlätterHeute ist Herbstanfang, zumindet kalendarisch bzw. astronomisch, denn heute sind Tag und Nacht gleich lang. Die Tagundnachtgleiche ist der Zeitpunkt, an dem die Sonne auf ihrer jährlichen, scheinbaren Bahn den Himmelsäquator schneidet. Und das ist in diesem Jahr für den Herbst genau jetzt :-)

Das Wetter zeigte sich in den letzten Tagen und heute eher sommerlich. Sonnig und trocken mit Tagestemperaturen über 20 °C, da war es auch heute Abend mit 18 Grad recht angenehm zum Laufen. Auch zwei andere Läufer fanden das Wetter lauftauglich. Der Diesel kostete 1,09 Euro (vorgestern 1,07), Erdgas unverändert € 0,89.

Außer den üblichen Wahlwerbungs-Pappplakaten an den Straßenlaternen gibt auf meiner Laufstrecke auch einen großen Werbekasten, der bei Dunkelheit sogar beleuchte ist. Bis vorgestern rollte dort noch die Kanzlerin zwischen einer Reise mit dem Traumschiff AIDA und „Vita Cola“ über die Werbefläche. Heute nun mußte die Produktwerbung ganz der Wahlwerbung weichen. Schiffsreise und Erfrischungsgetränk sind verschwunden, stattdessen wechseln sich nun Angela Merkel mit Guido Westerwelle + Christian Ahrendt ab.

So, und ich gehe jetzt schlafen, gute Nacht!

Ein Kommentar »