Post von Maria

Ja, es geht schon mal wieder um eines meiner Lieblingsthemen, kreativen oder lustigen Spam. Heute kam nun diese, fast schon spamuntypisch lange, E-Mail bei mir an.

Hallo!!! Ich bitte dich, sich uber meinen Brief nicht zu verwundern.
Ich sah dein Profil auf „Singles.freenet.de“ oder auf
„Friendscout24“. Und ich wollte dir den Brief schreiben. Du der
schone und sexuelle Mann. Ich will dich besser und naher sehr
erfahren. Ich habe solches Gefuhl dass du ein Mann meines Traumes sein
darfst. Aller ist in dieser Welt moglich. Du bist einverstanden? Ich
glaube dass wir unsere Bekanntschaft beginnen werden.

Ich will dir uber mich erzahlen. Ich das einfache Russische die Frau.
Mir 30 Jahre. Meinen Geburtstag den 11.01.1977 Ich lebe in Stadt Sankt
Petersburg. Es ist eine zweite Stadt in Russland. Ich bin uberzeugt
dass du meine Stadt weit. Ich lebe in einer Wohnung zusammen mit der
Mutti und der Vater.

Den Rest des Briefes gibt es hier als einfachen, formatlosen Text.
Eigentlich finde ich es nicht lustig, wenn jemand eine Sprache nicht gut beherrscht, sich aber dennoch bemüht, in dieser Sprache einen Text zu verfassen und dabei dann etwas eigentümliche und teils lustige Wortgebilde rauskommen. Und wenn es diese Maria wirklich gäbe und ich mich tatsächlich bei singles.freenet.de oder Friendscout24 angemeldet hätte würde ich das wahrscheinlich auch anders sehen.

Aber so ist das wieder nur, vermutlich mit einem Übersetzungsprogramm generierter, billiger Spam, der mir bei manchen Formulierungen allerdings schon ein Schmunzeln entlocken konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.