Obst ist nicht genug

Zwitschermodus – Twitter

ZwitschermodusAusgezwitschert hat es sich, zumindest bei Rivva. Finde ich gut, Blog ist Blog und Twitter ist Twitter. Ich empfand die Twittermeldungen zwischen den ordentlichen News ziemlich sinnlos und störend. Dabei wurde Rivva vor etwa einem Monat praktisch eingestampft. Der Dienst soll zwar noch weiter bestehen bleiben, allerdings keine Weiterentwicklung mehr erfahren. Wenn Rivva nun ganz verschwunden wäre, hätte eine wichtige Quelle beim zusammengerechneten Blogrankig gefehlt.

Überhaupt empfinde ich die Verbandelung von Blogs mit Twitter, je nach Machart, als weitestgehend unsinnig. So ergeben sich durch das Einspeisen von twitter-Zeugs als Blogkommentare bisweilen selbstreferenzielle Links, die Dank TinyURL zunächst gar nicht auffallen, wie z.B. hier. Twitter-Gedöns im Blog ist für mich als normalen Blogleser zumeist unverständlich, zusammenhanglos und störend. Aber letztendlich kann jeder machen, was er will.

Achso, ich habe mich übrigens auch mal vor einiger Zeit bei Twitter angemeldet, einfach um mir meinen guten Nicknamen zu reservieren. Mein letzter Status ist von Ende Februar, schön aktuell, würde ich sagen :-)

Ein Kommentar »

Laufen mit den Pferden

Pferde - Haupttribüne und Springparcours (noch ohne Hindernissen)Letztes Jahr war es mir beim Laufen durch den Park auch schon aufgefallen, da wurde mit dem Aufbau für irgendeine Großveranstaltung begonnen. Das Gerüst für eine Tribüne und ein Tor waren zu sehen. Damals war mir nicht klar, was das werden sollte.

Am Mittwoch nun waren wir wieder im Schloßpark laufen und da war der Aufbau schon deutlich weiter fortgeschritten, als noch vor einem Jahr. Ganz klar, hier findet am Wochenende eine große Reitsportveranstaltung statt. Für unsere Laufrunde war das natürlich etwas hinderlich, Teile des Parks waren gesperrt und besonders in Schlößnähe war so gut wie kein vernünftiger Laufweg zu finden. Irgendwie schlängelten wir uns aber durch die kleine Zeltstadt, vorbei an der Haupttribüne beim Springparcourse, dem Dressurplatz und den Geländehindernissen.

Zwei Runden mit insgesamt etwa 4,5 km, zwischendurch zweimal eine Treppe hoch und alles bei angenehmen 18 bis 19 Grad. Ein paar andere Läufer waren auch im Park unterwegs, zum Dieselpreis kann ich aber nichts sagen, weil dort keine Tankstelle in unmittelbarer Nähe zu sehen ist :-)

Ein Kommentar »

Laufen, der letzte Tag

Viele TomatenSo, seit etwa zwei Monaten laufe ich nun jeden zweiten Tag (bis auf zwei Ausnahmen), das soll fürs Erste reichen, ich höre auf, ich mache nicht mehr weiter.

Nein, war nur ein Scherz. Das war heute lediglich mein letzter Lauftag vor der Dienstreise nächste Woche. Falls im Koffer noch genug Platz für die Laufsachen ist, nehme ich die mit und werde auch dort ein- oder zweimal eine Runde im Schloßpark drehen, vielleicht auch gleich zwei Runden. Doch doch, es werden wohl jeweils zwei Runden werden, eine Runde ist zu wenig. Zwei sind knapp 5 km, das sollte problemlos möglich sein.

Doch, ich muß die Laufsachen mitnehmen, laß ich halt den Schlafanzug und eins von den zwei Oberhemden hier, oder so :-)
Wird schon irgendwie passen. Da ich mit der Bahn fahre, kann nicht allzu großzügig Sachen einpacken, ich muß ja alles, wenn auch meist nur ein paar Meter, selbst tragen. Von Bahnhof zu Bahnhof bin ich übrigens 6 1/2 Stunden unterwegs. Ist also nicht gleich um die Ecke.

Falls sich nun jemand fragt, was das alles mit Tomaten zu tun hat, dem rufe ich zu: „Ich weiß es auch nicht.“
Die hatte ich kürzlich nur grad hier, und da man selten so viele Tomaten auf einen Haufen hat, konnte ich mir ein paar Tomaten-Bilder nicht verkneifen. Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, das der Autofokus meiner Kamera unter einer gewissen Rotblindheit zu leiden scheint. War mit AF nichts zu wollen, glücklicherweise gibt es ja noch den manuellen Fokus.

Und ich gebe freimütig zu, ich höre ab und zu gerne ABBA, wie im Moment gerade. Dafür muß man sich noch nicht schämen, oder?

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Ein Kommentar »

Pustekuchen, nein Pusteblumen

Auch wenn im Moment eher Pustekuchen mit schreiben ist, ein paar Pusteblumen kann ich hier doch schnell bringen.

Heute früh habe ich sie bei uns im Hinterhof in der Morgensonne erwischt. Sehen sehr pustig und zart aus. Eigentlich ist das ja Löwenzahn, vor nicht allzulanger Zeit war der noch in schöner, gelber Blütenpracht zu bewundern. Löwenzahn heißt neben Pusteblume auch noch Kuhblume, Kettenblume, Ringelblume, Hundeblume, Eierpusch, Bettseicher, Bettpisser, Bettschisser, Milchbusch, Dotterbusch, Saublume und Lichterblume (meint zumindest der Duden „Sinn- und Sachverwandte Wörter“).

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
2 Kommentare »

Fliegende Birnen

Birne gelbIch finde ja, so Heißluftballons haben was von fliegenden Birnen. Also eine Birne, gewissermaßen auf den Kopf gestellt, mit dem Stiel nach unten und dem dicken Ende nach oben.

Vorhin beim Laufen sah ich auf der Wiese hinter der Tankstelle, wie gerade zwei Heißluftballons zum Abflug vorbereitet wurden. Als ich schon wieder ein Weilchen zu Hause war, konnte ich ihren Flug dann aus dem Küchenfenster beobachten. Auf der einen fliegenden Birne war Werbung für die igs Internationale Gartenschau Hamburg 2013 drauf.

Wir haben hier im Moment die Buga 2009 in Schwerin und ich war immer noch nicht dort. Aber wenn es da sowieso keine Birnen gibt…

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
2 Kommentare »