Obst ist nicht genug

Obst der Woche: Ananas

AnanasDa es im Moment keine Sweeties mehr gibt, nehme ich derzeit fast alles, was an „exotischem“ Obst im Bio-Laden zu haben ist. Frisch eingetroffen sind diese Woche Ananas aus Costa Rica.

Normalerweise gibt es bei uns Ananas meist aus der Dose und diese kommt dann auf die selbstgebackene Pizza. Von frischer Ananas kann ich nicht zu viel auf einmal essen, sonst bekomme ich ein unangenehmes, taubes Gefühl im Mund. Je nach Größe kommt bestfalls eine Viertel Ananas in Frage, mehr ist für mich nicht gut.

Obstteller: Banane, Erdbeeren, AnanasFür meinen Obstteller zum Frühstück habe ich die Ananasstücke mit einer Banane und ein paar Erdbeeren kombiniert. Auf dem Schild, welches an der Ananas dranhing, war sogar erklärt, wie man diese fachgerecht zerlegt.

Zunächst schneidet man oben und unten Grünzeug und Stielansatz ab, dann ringsherum den Rest der Schale. Nun kann die Ananas der Länge nach geviertelt werden. Bei den Vierteln schneidet man nun noch den „Kern“, also den Teil der in der Mitte war, ab und kann dann alles in kleinere Stücke gewünschter Dicke zerlegen.

Ein Kommentar »

DSDS: Ob Mehrzad oder Menowin ist sowas von Banane

BananenOb nun Mehrzad oder Menowin im DSDS-Finale gewonnen hat, ist total egal, ist völlig Banane. Mich zumindest interessiert es nicht wirklich.

Es geht auch gar nicht darum, wer nun besser singen kann oder nicht. Es geht doch nur um die Einschaltquote für RTL und damit lukrative Werbeeinnahmen, um die Verkaufszahlen der „Stars“ für die Musikindustrie und vielleicht um Dieter Bohlens Selbstdarstellung.

Schon seit 2002 sucht Deutschland nun den Superstar, bisher allerdings vergeblich. Ein Superstar oder wenigstens Star wurde meiner Meinung nach noch nicht gefunden. Oder wer von den Gewinnern ist nicht nach spätestens ein-zwei Jahren wieder in der Bedeutungslosigkeit versunken?

Zum ersten Mal habe ich DSDS im Winterurlaub Anfang Februar 2003 auf Föhr gesehen. In Erinnerung geblieben ist mir Daniel Küblböck, aber gewonnen hatte er letztendlich nicht. Auch die zweite und dritte Staffel habe ich noch, allerdings ehere unregelmäßig, im Fernsehen verfolgt. Irgendwie wurde mir aber langsam klar, daß ich nicht die Zielgruppe der Sendung sein kann. Meist schieden die aus, die ich hätte weiterkommen lassen und schließlich gewann immer nicht mein Favorit.

Bananen stehendSeitdem ist mir das mit DSDS so ziemlich Banane, interessiert mich nicht mehr die Bohne. Ich habe nach der dritten Staffel keine „Deutschland sucht den Superstar“-Folge mehr gesehen.

Normalerweise wüßte ich auch nichts um die Ereignisse und Ergebnisse der jüngsten DSDS-Staffel, wäre da nicht der TagSEOBlog. :-)

Martin hatte dort kürzlich bereits über den DSDS Drogen-Skandal berichtet, in Folge dessen der Teilnehmer Helmut Orosz vorzeitig gehen mußte. Gestern hat er nun auch brandaktuelle über das finale Endergebnis der siebten DSDS-Staffel geschrieben und so wußte ich dann auch, das überraschend nicht Menowin Fröhlich, sondern Mehrzad Marashi der neue deutsche „Superstar“ geworden ist. Fast noch lustiger als der Artikel selbst sind ja die Kommentare dort. Da kann ich nur sagen: Danke Martin!

Ein Kommentar »