Obst ist nicht genug

Warum ich wieder mehr bloggen will

Obst

Sozial oder nicht?

Die sozialen Netzwerke haben mich faul gemacht, blogfaul. Klar, es geht viel schneller, mal eben 140 Zeichen bei Twitter hinzurotzen oder Bei Google+ und Facebook Statusupdates zu schreiben („Was gibt’s Neues?“, „Was machst du gerade?“). Für Bilder gibt es auch noch Pinterest

Aber wen und was erreiche ich damit? In nüchternen Zahlen ausgedrückt, bei Twitter habe ich 134 Follower, bei Google+ bin ich in 131 Kreisen von anderen und bei Facebook habe ich gerade mal 8 Freunde (die ich aber zumindest alle persönlich kenne). Meinen meinVZ-Account habe ich kürzlich gelöscht, da hatte ich zuletzt nur noch zwei Freunde.

Als ich im Oktober 2006 mit dem Bloggen anfing, war das eher ein Experiment. Hehe, bloggen, das klingt interessant, das will ich auch mal probieren.

Ja, es machte mir viel Spaß, Artikel zu schreiben, ein Webtagebuch zu führen. Wenn ich heute in meinem Blog alte Texte lese denke ich manchmal, „wow“, so tolle Sachen hab ich mal geschrieben.

Demotivation

Meine Leser kamen damals zunächst hauptsächlich aus dem Verwandten-, Bekannten- und Freundeskreis. Diese mir wichtigen Menschen sind auch heute noch die Stammleser der „Putzlowitscher Zeitung“ und genau da liegt das Problem. Viele von ihnen sind weder bei Twitter oder Facebook und noch weniger bei Google+.

Ich habe mein Blog hier immer in erster Linie als mein Tagebuch gesehen, nur leider war es das zuletzt immer weniger. In den letzten Wochen habe ich fast nur noch Google-Doodle-Artikel geschrieben. Gut, dabei versuche ich zwar auch immer, ganz persönliche Erfahrungen, Erlebnisse und Sichtweisen mit einzubringen, aber das war nicht wirklich die Motivation.

Wenn ich ehrlich bin, ging es mir mehr um die Platzierung bei Google, die Views für die Videos und ein paar lächerliche Cent Werbeeinnahmen. Habe ich meine Seele verkauft?

Besucher und Leser

Aktuell habe ich täglich ca. 1000 Besucher hier bei Putzlowitsch, an Doodle-Tagen waren es auch schon mal 5000 bis 10000. Aber die meisten Besucher sind keine Leser, die suchen und finden vielmehr in erster Linie Bilder oder werden vom Doodle-Thema hierher gespült. Das ist ja alles auch gut und schön, aber es hat nichts mehr mit einem Webtagebuch zu tun, das ich für meine Verwandten, Bekannten und Freunde schreiben will.

So, der Anfang ist gemacht. Jetzt brauche ich noch einen weiteren Artikel, um meine selbst auferlegte Quotenregelung zu erfüllen, mindestens drei andere Beiträge zwischen den Doodleartikeln zu schreiben.

Ein Artikel fehlt noch, denn ich rechne fest mit einem Google-Doodle zur Sommersonnenwende. :-)

5 Kommentare »

Der Monat November 2010 in Zahlen

Der letzte Monatsrückblick galt dem September 2010, den Oktober will ich mal auslassen und gleich den November in Zahlen fassen. Das mit der Blogstatistik scheint ja wieder im Trend zu liegen. :-)

Im November habe ich gerade mal sieben neue Artikel geschrieben. Das lag unter anderem auch daran, daß ich eine Woche auf Dienstreise war. Entsprechend überschaubar ist auch die Zahl von 18 Kommentaren und 3 Ping-/Trackbacks.

Den Zugriffszahlen tut meine Abwesenheit oder die geringe Anzahl neuer Artikel allerdings keinen Abbruch. Das ist auch logisch, denn die übergroße Mehrheit der Besucher kommt über die Google-Bildersuche zu mir und sucht alt bewährtes Bildmaterial.

Die globalen Zahlen

Im November 2010 gab es:

  • Webzugriffe: 975056 von 98671 IP-Adressen (9,88 Req/IP)
  • Seitenzugriffe: 72977 (ca. 2433/Tag)
  • Besucher: 48264 (ca. 1609/Tag)

Webzugriffe sind alles, was irgendwie als eine Zeile in der Serverlogdatei steht, also der Aufruf von Artikeln und Seiten, aber auch das Laden von Bildern oder die Anforderung von CSS-Dateien ebenso wie Fehlerseiten, Feeds und Ähnliches. Die Seitenzugriffe hingegen sind nur Zugriffe auf Seiten und Artikel von „normalen“ Benutzern, also keine Suchmaschinenbots oder sonstiges. Besucher sind schließlich unterscheidbare Nutzer, die eine oder mehrere Seiten aufgerufen haben. Im Durchschnitt hat sich jeder Nutzer nur ungefähr 1½ Seiten angesehen.

Die beliebtesten Bilder – Brotbirne

BrotbirneBei insgesamt etwa 56500 Google-Treffern über die Bildersuche waren folgende Suchwörter am häufigsten vertreten:
Banane (3305 Treffer), Katze (2577), Katzen (2368), Brot (2304), Advent (2055), Gurke (2045), Bananen (1274), Äpfel (1265), Birne (1239) und Erdbeere (1198).

Die Katzen konnten Boden gut machen, sie haben im November den Sprung auf die erste Trefferseite geschafft. Der Advent hat jahreszeitlich bedingt stark zugelegt und zu Brot und Birne hatte ich bereits bei Schnurpsel etwas geschrieben.

Knapp 8500 Bilder-Treffer kamen über die normale Google-Suche (Universal-Search) zustande, das sind ungefähr 15%.

Die anderen Suchmaschinen konnten auch leicht zulegen, von Bing kamen 333 Bilder-Besucher und von Yahoo immerhin 77.

Die beliebtesten Artikel

Die am häufigsten aufgerufenen Artikel korrelieren natürlich recht gut mit den beliebtesten Suchwörtern.

  1. Alles Banane (4505) – Banane
  2. Wort des Jahres 2009 ist Katze (4020) – Katze
  3. Meine Gurke, Deine Gurke (3146) – Gurke
  4. Brot und kleine Brote, die Brötchen (2766) – Brot
  5. Webmaster Friday heute: SEOs und Katzen (2634) – Katzen
  6. Advent und Weihnachten mit Kerzen (2627) – Advent
  7. Birnen rot und gelb (2422) – Birne

Einnahmen und Ausgaben

Einnahmen gab es auch im November 2010 keine, die Ausgaben bewegten sich im üblichen Rahmen. :-)

Fazit

Insgesamt sind die Zahlen im Vergleich zum September gestiegen. Aber das wird natürlich nicht immer so weiter gehen. Einerseits gibt es ein jahreszeitliches Auf und Ab, man könnte auch sagen, saison- und urlaubsbedingte Schwankungen. Andererseits wird es sicher auch mal eine allgemeine Sättigung geben, denn ich kann nicht unbegrenzt neue Bilder einstellen, die zudem gute Platzierungen bei Google erzielen.

Ich habe den Eindruck, daß die Gesamtzahl der Bilder pro Website seitens Google irgendwie „gedeckelt“ wird. Es kommen zwar immer wieder neue Bilder hinzu, dafür fallen aber auch andere Bilder aus dem Index raus. Mit der inurl:-Anzeige hat sich das für Putzlowitsch irgendwo zwischen 500 und 600 eingepegelt.

Ein Kommentar »

Der Monat September 2010 in Zahlen

Im September gingen auch die letzten Ferien zu Ende (in Bayern am 13.9.), die Urlaubszeit ist nun vorbei. Ich merke das auch an den ansteigenden Besucherzahlen, die über die Google-Suche (besonders die Bildersuche) auf meine Seite kommen.

Bildersuche August/September 2010

Lagen die Trefferzahlen im August noch bei 1200 bis 1600 und an den Wochenenden sogar deutlich unter 1000, so stiegen sie ab Mitte bis Ende September wieder auf über 2000. Allerdings werden diese hohen Zahlen nur von Montag bis Donnerstag erreicht, die Wochentags-Schwankungen mit dem Minimum am Samstag sind gut zu sehen.

Auch zwei der drei ausgewählten Suchwörter (Birne un Gurke) folgen recht gut dem allgemeinen Trend. Nur das Brot verhält sich völlig anders, es wurde nun schon zum zweiten Mal als Kopie entführt. Damit wird mein Bild bei Google-Bildersuche nicht mit meiner Seite angezeigt, sondern mit der Seite der Kopie.

Einen kurzen Lichblick gab es um den 7. September, da wurde für zwei Tage wieder mein Bild angezeigt. War aber nur ein kurzer Peak und leider kein stabiles Verhalten, wie bei einigen meiner anderen Bilder.

Die globalen Zahlen

Im September 2010 gab es:

  • Webzugriffe: 843840 von 85784 IP-Adressen (9,84 Req/IP)
  • Seitenzugriffe: 61200 (ca. 2040/Tag)
  • Besucher: 40000 (ca. 1333/Tag)

Webzugriffe sind alles, was irgendwie als eine Zeile in der Serverlogdatei steht, also der Aufruf von Artikeln und Seiten, aber auch das Laden von Bildern oder die Anforderung von CSS-Dateien ebenso wie Fehlerseiten, Feeds und Ähnliches. Die Seitenzugriffe hingegen sind nur Zugriffe auf Seiten und Artikel von „normalen“ Benutzern, also keine Suchmaschinenbots oder sonstiges. Besucher sind schließlich unterscheidbare Nutzer, die eine oder mehrere Seiten aufgerufen haben. Im Durchschnitt hat sich jeder Nutzer nur ungefähr 1½ Seiten angesehen.

Das kaum ein Besucher länger bleibt, wundert mich nicht. Meine Putzlowitscher Zeitung ist ja auch ein unterirdisch schlechtes Käseblatt. :-) Nein, es liegt einfach daran, daß die meisten der Besucher von der Google-Bildersuche kommen und ein konkretes Bild zu finden hoffen. Entweder eine Katze, ein Brot oder Brötchen, eine Banane und so weiter. Sie nehmen das Bild (oder nicht) und sind auch schon wieder weg.

Die beliebtesten Bilder

Bei insgesamt gut 52000-Google-Treffern über die Bildersuche waren folgende Suchwörter am häufigsten vertreten:
Banane (2827 Treffer), Birne (2624), Katze (2150), Apfel (2101), Gurke (1862), Katzen (1767), Äpfel (1383), Erdbeere (1223), Kartoffel (1093) und Essen (1039)

Auch bei Bing gibt es mit allerdings nur insgesamt 315 Bilder-Treffern eine ähnliche Verteilung:
Birne (20), Banane (18), Brot (15), Tomaten (14), Essen (14), Kartoffel (11), Nudeln (10)

Kaum der Rede Wert sind hingegen die Besucher von Yahoo (73) und weiterer Suchmaschinen. Die gehen praktisch im Rauschen unter.

Die fleißigsten Suchmaschinen-Bots

Am häufigsten kam im September der Yahoo-Bot (Slurp) zu Besuch, insgesamt 12139 mal. Allerdings galten davon etwa 1800 Aufrufe meinen css-Dateien (warum auch immer). Der Googlebot kam 8839 mal und der Googlebot-Image 904 mal. Der MSNBot bringt es auf 7663 Besuche und sein Kollege msnbot-media auf 1535.

Lustig oder interessant ist auch immer wieder, womit sich mancher Browser oder Bot „zu erkennen“ gibt. Da tauchen dann so Sachen auf wie „Hans Martin“, „Zu viel Werbung…“ oder „0815“, Wohlgemerkt als user-agent im HTTP-Request-Header.

Meine Prognose für Oktober

Weiterer Anstieg der Seitenaufrufe, Besucher und Google-Treffer. Na mal sehen… :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Ein Kommentar »

David Garrett oben ohne?

David Garrett Rock Symphonies Open Air 2010Ich merke es an den steigenden Zahlen von Besuchern, die über die Googlesuche auf meine Seite gelangen, die Ferien- und Urlaubszeit neigt sich langsam dem Ende entgegen. Damit kommen auch wieder mehr eigenwillige, lustige oder bemerkenswerte Suchanfragen zur Putzlowitscher Zeitung.

Die erste Anfrage kommt von der Bildersuche und lautet: david garrett oben ohne. Nun ja, wer es braucht… Mein Bild findet man derzeit dazu auf der vierten Ergebnisseite, allerding habe ich in dem Artikel über das Open-Air-Konzert „David Garrett – Rock Symphonies“ nichts von „oben ohen“ geschrieben, vom Bild ganz zu schweigen und überhaupt, oben ohne was denn eigentlich?

2 Euro Münze BremenAußerdem suchte jemand nach: Bilder der Rathaeuser der 16 Bundesländer. Es gibt zwar den Bundesrat, aber sicher keine Bundesrathäuser. Bestenfalls die jeweiligen Landeshauptstädte der Bundesländer haben Rathäuser, dann müßte man die Suchanfrage aber etwas anders formulieren.

Der Fragesteller kam übrigens über die Google-Universal-Search und hatte mein Bild der 2 Euro Münze Bremen mit Rathaus und Roland angeklickt.

KreuzspinneUnklarheiten scheint es auch noch bei den Spinnen zu geben. Die Sucheanfragen spinne mit kreuz auf dem rücken und spinne mit weißem Kreuz gehen für mich eindeutig in Richtung Kreuzspinne.

Warum wohl heißt die Kreuzspinne Kreuzspinne? Richtig, weil sie ein Kreuz auf dem Rücken hat. Kann aber sein, daß es auch noch andere Spinnen mit einem Kreuz gibt, da bin ich mir nicht sicher.

BananenZu guter Letzt müßte noch schnell die Frage geklärt werden: wie mache ich bananen? Wie jetzt machen? Bananen kann man in dem Sinne nicht machen. Man könnte eine Bananenstaude im Garten pflanzen und darauf hoffen, irgendwann eine gute deutsche Banane ernten zu können. Aber wirklich funktionieren wird das vermutlich nicht.

Keine Kommentare »

Statistik März, April und Mai 2010

Die letzte Statistik liegt bereits ein paar Monate zurück. Heute gibt es einen Überblick über Seitenaufrufe und Besucherzahlen der letzen drei Monate (und Februar als Vergleich).

Die globalen Zahlen

Wert Februar März April Mai
Zugriffe 672030 758210 727118 727375
untersch. IP 81501 85634 88055 92424
Zugr./IP 8,25 8,85 8,26 7,87
Seiten 46886 53923 50368 49948
Besucher 29284 33332 31408 31706
Seiten/Bes. 1,60 1,62 1,60 1,58
Bes./Tag 976 1111 1047 1057

Webzugriffe sind alles, was irgendwie als eine Zeile in der Serverlogdatei steht, also der Aufruf von Artikeln und Seiten, aber auch das Laden von Bildern oder die Anforderung von CSS-Dateien ebenso wie Fehlerseiten, Feeds und Ähnliches. Die Seitenzugriffe hingegen sind nur Zugriffe auf Seiten und Artikel von „normalen“ Benutzern, also keine Suchmaschinenbots oder sonstiges. Besucher sind schließlich unterscheidbare Nutzer, die eine oder mehrere Seiten aufgerufen haben. Alle absoluten Zahlen sind auf einen 30-Tage-Monat umgerechnet.

Was die Zahlen sagen, eine Interpretation

Im Durchschnitt hat sich jeder Nutzer nur ungefähr 1,6 Seiten angesehen. Daran hat sich praktisch nichts geändert. Interessant sind die absoluten Besucherzahlen am Tag, die im März erstmalig die 1000 überschritten haben. Im April und Mai gab es dann wieder einen leichten Rückgang um etwa 50 Besucher am Tag.

Die über den Monat gemittelten Zahlen verraten allerdings nichts über die Gründe des Besucherrückgangs. Im April lagen die Besucherzahlen besonders am Anfang des Monats recht niedrig, das war die Zeit der Osterferien. Dieses „Phänomen“ kann ich schon länger über die Jahre beobachten. In der Ferienzeit, sei es nun zu Ostern, Weihnachten/Jahreswechsel oder im Sommer gehen die Besucherzahlen zurück.

Im Mai gab es die Pfingstferien, die sich zwar auch auswirken, aber der Grund für den Besucherrückgnag im Mai (verglichen mit dem März) ist ein anderer.

Geklaute Bilder, weniger Besucher

Statistik April/Mai 2010

Da die meisten Besucher über Google, hier speziell über die Bildersuche, auf meine Seite gelangen, wirkt sich ein entwendetes Bild natürlich merkbar auf die Besucherzahlen aus. Zumal wenn es ein Bild ist, welches zu den Spitzenreitern zählt und normalerweise durchschnittlich 80 bis 100 Besucher auf die Seite spült.

Im Diagramm oben ist es gut zu erkennen, kurzzeitig am 10. Mai und dann ab dem 20. Mai gingen die Besucherzahlen mit dem Suchbegriff „Brot“ in den Keller. Was ist passiert?
Mein Brot-Bild ist bei der Bildersuche zwar immer noch auf dem zweiten Platz zu finden, allerdings als Kopie auf einer anderen Website. Gut daß ich hier von den Besuchern meiner Putzlowitscher Zeitung nicht leben muß, so kann ich mich gelassen zurücklehnen und abwarten, wie sich das weiter entwickelt.

Zahlen am Rande

Kopierte Bilder erzeugen zumindest keinen Traffic auf meiner Seite, bei Hotlinks ist das schon anders. Da kommen doch ein paar Gigabyte an Daten zusammen. Unangefochtener Spitzenreiter ist Jappy mit ca. 4,2 GB und knapp 40000 Zugriffen in den letzten drei Monaten. Es folgen Team-Ulm mit 1,8 GB (29000), Blogschrott 800 MB (2300), Spiele-Erwachsene 500 MB (2000) und Hausierstall 370 MB (18000).

Gut daß der Traffic bereits im Hostingpaket enthalten ist (Traffic-Flat). So kann ich mich auch hier entspannt zurücklehnen und beobachten, was so abgeht. Im übrigen sind mir die Hotlinks sogar lieber, als die Kopien. Immerhin bin ich so schon auf die eine oder andere mehr oder weniger interessante Seite aufmerksam geworden. Oder kennt von Euch jemand den Haustierstall oder das Babydow. :-)

Keine Kommentare »