Obst ist nicht genug

Frohe Ostern mit Osterhase und Osterei

Zu Ostern gehören Osterhase und Ostereier, aber warum?

Zur Frühlingszeit, wenn Winterlinge und Schneeglöckchen blühen, versteckt sich der Osterhase zwischen Winterlingen und Schneeglöckchen. Er möchte nicht gesehen werden, wenn er die Ostereier im Garten versteckt.

Die Wiese ist noch nicht schön grün, das vertrocknete Wintergras läßt braune Stellen auf dem Rasen schimmern. Für den Osterhasen mit den Ostereiern ist das egal, da muß er durch, der alte Lurch. :-)

Auf des Gartentrennwalls Steinen hat der Osterhase allerdings gut Lachen, kann er da doch ganz andere Sachen machen.

So, sind alle Osterhasen und Ostereier gut versorgt? Na dann kann Ostern ja kommen.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Ein Kommentar »

Ostern mit Osterhase und Apfel auf der Buga

OsterhaseDaß es auf Ostern zugeht, merke ich auch an den Suchzugriffen. Gab es vor Tagen noch ein Rennen zwischen Katze und Banane, so hat nun der Osterhase klar die führende Rolle übernommen. Der Osterhase hat mit 88 Treffern einen deutlichen Vorsprung vor der Katze mit nur 58. Selbst die Banane (36) wurde von der Erdbeere mit 43 Suchanfragen überholt. Auf den Plätzen folgen dann Apfel (29), Tomaten (24) und Brötchen (18).

Eine komische Sache sind in letzter Zeit die Anfragen wie Alter Apfel BUGA Schwerin, apfelsorten auf der bundesgartenschau, bundesgartenschau in schwerin alter apfel, Bundesgartenschau 2009 Apfelsorten, buga 2009 april apfelsorte und Ähnliches. Habe ich da irgendwas verpaßt, gibt es auf der BUGA etwa auch Obst zu sehen, besondere Äpfel, alte Sorten oder was? Ich dachte bisher immer, bei der Bundesgartenschau geht es in erster Linie um Blumen, Sträucher und mehr so Landschafts- und Gartendesign. Naja, sind ja nur noch zwei Wochen bis zur Eröffnung, dann kann ich ja selber erforschen, was es mit alten Schweriner Apfelsorten auf der Buga im April 2009 auf sich hat :-)

2 Kommentare »

Frohe Ostern mit Osterhase

OsterhaseEs ist immer gut, wenn man selbst ein Osterhasenbild für einen Ostergruß hat, da muß man nicht erst lange suchen. So wie der eine oder andere mit der Google-Bildersuche, wo in den letzten drei Tagen sogar mehr Treffer (650) zu Osterhase als zum sonst unangefochtenen Spitzenreiter „Katze“ (600) eintrafen. Da will man also schnell noch elektronische Ostergrüße abschicken, die Zeit der klassischen Osterkarte ist wohl mittlerweile vorbei, und benötigt dafür auch ein passendes Bild.

Bei spezielleren Sachen wie Osterhase mit Laufschuh, fussball osterhase, osterhasen weiblich oder toter osterhase (warum bitte sucht man denn sowas?) kann ich zwar nicht weiterhelfen, für Anfragen wie free bilder vom osterhasen, osterhasen für email, Osterhase mit Eier und schokoladen osterhase paßt mein Osterhasenbild ganz gut. Wem es gefällt, der darf es gerne verwenden.

Ein paar Gedanken zu Ostern und zum Osterhasen hatte ich ja bereits vor ein paar Tagen aufgeschrieben, eine Osterhasen-Anfragewelle gab es schon zu Weihnachten und nun steht Ostern also wirklich praktische direkt vor der Tür.
Moment, da klopft was, ich geh mal gucken, ob es vieleicht schon der Osterhase ist.

„Frohe Ostern!“

Ein Kommentar »

Ostern ohne Osterhase? Undenkbar!

OsterhaseIch hatte bereits im Dezember gegrübelt, warum so viele Leute, da Weihnachten noch nicht mal vorbei ist, bereits nach dem Osterhasen suchen. Die Erklärung ist recht einfach, wir haben in diesem Jahr einen der frühesten Ostertermine, den es überhaupt geben kann. Bestenfalls einen Tag eher, am 22. März, könnte Ostern noch sein, in diesem Jahr ist Ostern am 23. März. Wenn Ostern schon so kurz nach dem Frühlingsanfang stattfindet, dann muß natürlich auch entsprechend zeitig mit den Vorbereitungen begonnen werden.

So wie der Weihnachtsmann zu Weihnachten, gehört der Osterhase neben den Ostereiern zu Ostern. Die Figur des Osterhasen gibt es schon seit dem Mittelalter und damit viel länger als den Weihnachtsmann. Nur warum ist es immer ein Mann bzw. ein Hase und keine Häsin? Auch der kleine Bär fragt die Maus in dem Kinderbuch „Die Maus sagt dir Gute Nacht“ warum es das Sandmännchen aber kein Schlaf-Frauchen gibt. Da die Maus das auch nicht weiß, erfinden beide kurzerhand das Schlaf-Frauchen und dazu noch eine ganze Gute-Nacht-Geschichte.

Aber wie ist das mit Osterhase und Osterhäsin? Ist vielleicht mit „Hase“ nur der Gattungsbegriff gemeint, völlig geschlechtsunspezifisch, egal ob nun Männlein oder Weiblein?
Heutzutage wird man ja gelegentlich bereits als frauenfeindlich abgestempelt, wenn man zu Berufen, Funktionen und Ähnlichem die weibliche Form nicht explizit erwähnt. Ja, so ist das wirklich, liebe Leserinnen und Leser. Da kann man ganz schnell in Verruf geraten, wenn man sich nur an seine Freunde und nicht auch an deren Freundinnen wendet.
Grad eben ist eine E-Mail von einem Kollegen angekommen, er schreibt korrekt „Liebe Kolleginnen und Kollegen“, aber was steht als Anrede bei den E-Mails der Chefsekretärin? Nur ein lapidares „Werte Kollegen“ und nicht etwa „Werte Kolleginnen und Kollegen“. Gut gefallen hat mir kürzlich eine E-Mail von VMWare:

Sehr geehrter Herr Henze/Sehr geehrte Frau Henze,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass…

Jetzt kommen mir allerdings Zweifel, ob man sich dort nur nicht sicher war, ob ich männlich oder weiblich bin, oder ob ich die E-Mail schnell an meine Frau weiterleiten sollte, da sie ja möglicherweise auch gemeint sein könnte. Also wir beide gewissermaßen.

Ob nun Osterhase oder -häsin, Ostern ohne Osterhase ist kaum vorstellbar. Und als hätten sie es geahnt, bringen meine Frauen heute Vormittag aus der Stadt einen lila Schmunzelhasen mit. Auch der Einzelhandel ist also schon bestens auf Ostern eingestellt, na dann „Frohe Ostern“.

Anregung von: Bisoziation – Bilder als Schlüssel zur Wortwelt

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
6 Kommentare »