Hinterhof im Winter

Hinterhof im WinterSchneemann baun und Schneeballschlacht, Winter ist so schön. Hat geschneit die ganze Nacht, wir wollen rodeln gehn.

Ja auch hier im Hinterhof sind die Bäume mit einer an Puderzucker erinnernden Schicht bedeckt. Es reicht zwar noch nicht für einen Schneemann oder gar den Schlitten, aber lange kann es nicht mehr dauern, bis der Hof in eine weiße Pracht verwandelt wird. Dicke, schneeschwangere Wolken ziehen über den grauen Himmel, künden schon von der klirrenden Kälte eisiger Januartage. Die Katzen im Hof sehnen sich nach einem warmen Plätzchen hinter dem Ofen oder neben dem Kamin, sie mögen die herannahende Kälte, das Eis und den Schnee nicht.

Die Tage werden, fast unmerklich zwar, wieder länger. Die Kälte kriecht unaufhaltsam durch die Fensterritzen ins Zimmer. Ich sitze hier im wärmenden Schein einer alten, knisternden Kerze, tippe diese Zeilen und mir wird bewußt, daß es noch viele werden können…

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

2 Reaktionen zu “Hinterhof im Winter”

  1. Fotoente sagt:

    Wirklich eisig zur Zeit. Nach deiner Wetterauskunft wird es jedoch eher wärmer. Schade eigentlich. Gerade bei kalter Jahreszeit schmeckt der Glühwein :-)

  2. Putzlowitsch sagt:

    Letzte Nacht hatten wir -6 Grad, jetzt ist es +1 Grad „warm“. Wird wohl auch dieses Jahr nichts mit weißer Weihnacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.