Obst ist nicht genug

Laufen 14. Tag, der verflixte Samstag

EinbahnstraßeGestern war mein 14. Lauftag und es war Samstag. Wie schon vor zwei Wochen beim 7. Lauftag, der auch auf einen Samstag fiel, lief es nicht besonders gut. Die ersten 500 Meter waren eher eine Quälerei, allerdings starte ich meine Laufrunde auch gleich mit einem leichten Anstieg. Dann ging es besser, aber optimal war es nicht. Ich vermute mal, daß es aber eher ein psychologischer Effekt ist. Ich rede mir ein, daß Samstag kein guter Lauftag ist und dann ist es tatsächlich so. So ähnlich wie mit Freitag, dem 13., da denkt man auch, das irgendwas schief gehen muß und ist ganz hippelig, und prompt geht deswegen auch was schief.

Mein 13. Lauftag am Donnerstag war hingegen mein bisher bester, relativ locker habe ich meine persönliche Bestzeit nach der Winterpause erreicht. Überhaupt ging es seit dem 7. Tag immer besser, gestern war dann der kleiner Einbruch.

Da mich meine Laufrunde immer an einer Tankstelle vorbeiführt, beobachte ich die Preisentwicklung vom Diesel. Ist schon erstaunlich, was es da für Schwankungen gibt. Am Dienstag nach Ostern war ein kurzzeitiger, lokaler Tiefstand von € 0,97 erreicht, zwei Tage später waren es schon wieder € 1,06 und gestern dann €1,00. Aber immerhin sind wir derzeit weit vom Höchststand mit etwa € 1,50 von vor knapp einem Jahr entfernt und der Abstand von Diesel zu Benzin und Super liegt bei etwa 20 €-Cent.

Die Preise von Diesel, Benzin, Super, Super Plus, Power und Ultimate schwanken weitestgehend im Gleichtakt, nur ein Preis ist seit meinem Laufstart am 23. März konstant und unerschütterlich geblieben. Erdgas gibt es seitdem für € 0,85.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »