Obst ist nicht genug

Wachsbild Spiegelung

Wachsbild
Damit niemand denkt, ich bin hier möglicherweise auf einem Lebensmittelbilder-Trip, bringe ich heute das dritte Wachsbild. Im Unterschied zur ersten Wachskunst und zum zweiten Wachsbild ist dieses hier in der Zusammenklapptechnik entstanden. Es wurde also nicht eine Blatt Pergamentpapier auf das darunterliegende Blatt gelegt, sondern die Seite nur etwa bis zur Mitte mit Wachsspänen bestreut, dann in der Mitte zusammengefaltet und übergebügelt. Beim Auseinanderziehen ergeben sich dadurch zwei spiegelbildliche Seiten vom selben Motiv. Zu den anderen Bildern gibt es natürlich auch ein Spiegelbild als einzelnes Blatt. Ich hab da jewals das aus meiner Sicht gelungenere ausgewählt.

Die Farbkombination Schwarz-Gelb hat einen besonderen, persönlichen Hintergrund. Ich war früher mal Dynamo-Dresden-Fan. Naja, so richtiger Fan eigentlich nicht, aber ich fand, das die Dresdner Dynamos damals zu DDR-Zeiten den besten, weil meist technisch gepflegten, Fußball gespielt haben. Mein großes Idol war seinerzeit Rainhard Häfner, dessen Laufbahn leider durch eine längere Verletzungspause einen Knick bekam.
Zudem hat mich die Fußballwette mit einem Mitschüler 1981 um eine Mark reicher gemacht. Ich war der festen Meinung, Dynamo Dresden gewinnt das Spitzenspiel der Fußball-Oberliga gegen den BFC Dynamo, er meinte, der BFC gewinnt. Dynamo Dresden gewann am 16. Mai 1981 gegen den BFC Dynamo mit 3:1 und ich hatte einen Mark gewonnen.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
Keine Kommentare »